www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gleichspannung ueber Triac schalten?


Autor: Sebastian Steinlechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe hier eine Foto-Blitzsteuerung, die am Ausgang einen
Optokoppler mit Triac besitzt (MOC 3041, wenn ich's richtig im Kopf
habe), um auch die aelteren Blitze ausloesen zu koennen die noch mit
400V arbeiten. Das ganze funktioniert auch mit modernen Blitzgeraeten,
die am Blitzschuh nur noch ein paar Volt (DC, meine ich) anliegen
haben. Daraus schliesse ich, dass moderne Blitzgeraete irgendeine
Schaltung haben, die wohl ungefaehr folgendes leistet: Spannung liegt
ueber Triac an -- Triac zuendet durch -- fliessender Strom wirkt als
Trigger fuer die nachfolgende Blitzzuendung -- Strom durch Triac wird
irgendwie unterbrochen -- Triac geht aus -- Spannung ueber Triac wird
wieder hergestellt -- Warten auf naechstes Durchzuenden.

Wie kann man so eine Schaltung realisieren? Also eine Schaltung die
"sich selbst den Saft abdreht" (aber dann auch wieder zur Verfuegung
steht). Hat jemand eine Idee?

Falls jemand nach dem Sinn fragt: Es geht um einen LED-Blitz fuer
Gegenlichtfotografie. Und damit das ganze schoen allgemein gehalten
werden kann, soll es bitte an die oben erwaehnte Blitzsteuerung mit dem
Triac-Ausgang ran.

Danke schonmal!

Autor: nachdenklicher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sebastian Steinlechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, aber das ist nicht das was ich suche, sondern mehr oder weniger
das was ich schon habe ;) Nur dass bei mir noch eine
Verzoegerungsschaltung davor haengt. Ich moechte nicht die Schaltung
vorm Optokoppler nachbauen, sondern die danach. Also eine Schaltung,
die sich an einem Triac-Optokoppler mehr oder weniger so verhaelt wie
als waere es ein ganz normaler Optokoppler, der also nur fuer eine
kurze Zeit durchschaltet und nicht durchgeschaltet bleibt.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird mit dem Triac nicht funktionieren - einmal gezündet
bleibt er an, das ist ja der Sinn der Sache. Deshalb werden
Triacs auch nur bei Wechselspannung genutzt: Genau im Nulldurchgang
ist er wieder aus ...

Im Blitzgerät werden Gleichspannungen geschaltet, daher sind da auch
eher Thyristoren zu finden. Die schalten von selbst ab wenn der
Kondensator des Blitzes entladen ist.

Gruß, Marcus

Autor: Sebastian Steinlechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, ich weiss, aber: Ein modernes Blitzgeraet funktioniert ja wie
gesagt auch am Triac und hat wie gesagt nur Niederspannung am
Blitzschuh anliegen, und zwar meines Wissens DC! Es sollte also
irgendeine Moeglichkeit geben, DC auch am Triac zu schalten, nur wie?
Ich dachte jetzt an das Prinzip eines Wechselblinkers... ein Transistor
schaltet durch und damit einen anderen aus, der dann den Strom durch den
Triac abdreht. Ob sich das auch automatisch zuruecksetzt fuer die
naechste Zuendung, weiss ich nicht.
Gehen koennte es wohl mit nem Relais (Relais-Ausgang im Ruhezustand
haengt am Triac-Ausgang, danach folgt Transistor. Triac zuendet durch,
Transistor schaltet ein, Relais zieht an und sperrt damit den Strom
ueber den Triac, der daraufhin ausgeht, Transistor sperrt wieder,
Relais im Ausgangszustand, ...). Waere fuer meine Anwendung hier wohl
auch schnell genug.

Autor: nachdenklicher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du Deinen LED Blitz (manuell) am Eingang schaltest, ist dann er
dann Dauer-Ein - nein, fliest ein Dauerstrom via Schalteingang eher ich
rate mal eher nein

wenn via Optokoppler ein Kondensator gezündet wird und dann der
Kondensator leer ist wird der Thyristor gelöscht ...




ich verstehe Dein Frage leider nicht besser

Autor: D. E. (stb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !

So wie im Schematic gezeigt sollte es gehen.
Das TRIAC zündet und wird dann etwas verzögert mittels NPN (Q3) 
kurzgeschlossen. Dadurch wird es gelöscht und kann danach wieder 
gezündet werden. Geht natürlich nur für kleine Ströme, aber Du wolltest 
ja wissen, wie die neuen Blitzgeräte intern auslösen. So würde ich es 
machen.

Grüße

STB

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Steinlechner wrote:

> Falls jemand nach dem Sinn fragt: Es geht um einen LED-Blitz fuer
> Gegenlichtfotografie. Und damit das ganze schoen allgemein gehalten
> werden kann, soll es bitte an die oben erwaehnte Blitzsteuerung mit dem
> Triac-Ausgang ran.

Hi Sebastian,

LED-Blitz?

Ich behaupte mal ganz kühn: Kann nicht funktionieren, die gängigen LEDs 
sind zu dunkel.

So ein Elektronenblitz brennt in 1/1000 Sekunde ab....

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist außergewöhnlich ungewöhnlich, DC-Hochspannung mit Triac schalten 
zu wollen.
Es gibt Abschalt-Thyristoren (GTO), Thyristortetroden sind nur für 
kleine Leistungen geeignet.
Vielleicht helfen die Suchworte.

Autor: D. E. (stb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr müsst sein Posting mal richtig lesen.

1. Alte Blitzgeräte werden mit Optokoppler Triac gezündet, das ist Fakt. 
Man kann es sicherlich auch anders lösen, aber die Kamerahersteller 
machen es eben so.

Siehe auch: http://www.heise.de/ct/05/09/218/

2. Er wollte weiterhin wissen warum neue Blitzgeräte (meist 6V am 
Blitzschuh) auch noch mit der alten TRIAC Lösung funktionieren und wie 
so eine Schaltung aussehen könnte. Eine solche Schaltung sehr Ihr oben.

Grüße

STB

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
< Ihr müsst sein Posting mal richtig lesen.

Und aufs Datum sehen.

Autor: D. E. (stb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datum hat wohl kaum mit dem Inhalt zu tun...

Für die, die vielleicht trotzdem etwas damit machen wollen, auch wenn
das Posting alt ist, anbei noch die Schaltung als LTSpice File...

Grüße

STB

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.