www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3,3V-Alternative zur PLL 4046


Autor: HolgerB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benötige eine VCXO-basierte PLL zur Generierung einer
Audio-Masterclock von 49,152MHz aus einer verjitterten 3,072MHz
Bitclock. Die nötigen Teiler dafür werden in einem FPGA realisiert, so
dass ich nur Phasenvergleicher und Ladungspumpe benötige. Der VCXO ist
separat.

Spontan fällt mir der 4046 bzw. 9046 ein, der allerdings 5V braucht,
die ich in der Schaltung nicht zur Verfügung habe. Dann gibt's den
TLC2932 mit 3,3V, wo aber der Strom der Ladungspumpe nicht eingestellt
werden kann.

Kennt jemand noch Alternativen?

Viele Grüße,
Holger

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 74HC4046 sollte normalerweise ab 2 V funktionieren.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf welcher Frequenz findet der Vergleich statt, sind das die 3 MHz?
Es gibt mindestens zwei Typen von Phasenvergleichern, das einfache
EXOR-Gatter, mit 90 Grad Phasenverschiebung im eingerasteten Zustand,
und die Methode mit D-Flipflops mit Null Grad. Im 4046 sind beide
enthalten, welcher solls denn sein?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt den HC4046, HC7046 ("lock detect output") und HCT9046
("bandgap VCO"):
http://www.nxp.com/acrobat/datasheets/74HC_HCT4046...
http://www.nxp.com/acrobat/datasheets/74HC_HCT7046...
http://www.nxp.com/acrobat/datasheets/74HCT9046A_5.pdf ,den anscheinend
nur als HCT

Autor: HolgerB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dieter, Hallo Christoph!

Ich möchte einen Baustein mit einstellbarem Strom für die Ladungspumpe,
somit bliebe nur der 9046 den es, wie schon gesagt, nur als 5V HCT
gibt.
Finde ich keinen solchen Chip, so nehme ich den 2932, der arbeitet mit
3,3V und hat einen besseren PFD als 4046 und 7046.

Da ich Teiler im FPGA vorsehe kann ich mit verschiedenen PFD-Frequenzen
experimentieren, es werden also nicht notwendigerweise 3,072MHz sein.

Holger

Autor: Thomas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den TLC2933 kannte ich noch nicht.
Aber im Datenblatt steht, dass er eine Lock-Frequenz von 22 bis 50 MHz 
hat.
Inzwischen wird er für Neuentwicklungen nicht mehr empfohlen.
Der TLC2932A ist dafür noch aktiv, aber offenbar erst ab 13MHz 
brauchbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.