www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Heißleiter


Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe hier noch eine Aufgabe wo ich nun so nicht weiter weiß.
Einrm Widerstand von 4300 Ohm wird zur Temperaturkompensation ein 
Heißleiter mit R20 = 500 Ohm in Reihe geschaltet. Der Temperaturbeiwert 
des Widerstandes beträgt Alpha= 0,0021 1/K .

Berechnen Sie:

a)den Gesamtwiderstand der Schaltung bei 20°C, 60°C, 100°C
b) dei prozuentuale Widerstandänderung bei 60°C und 100°C
c) die prozentuale Widerstandsänderung bei 60°C und 100°C, wenn statt 
des Heißleiters ein Widerstand mit 500 Ohm und  Alpha= 0,0021 1/K in 
Reiche geschaltet worden wäre.


hmm was bedeutet dieses alpha? ist das der Wert für den Ohmschen 
WIderstand oder des Heißleiters? Ich komme mit der Aufgabe nicht so 
wirklich klar:-(


vielleicht mag ja jemand helfen :-)

gruß carsten

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hmm was bedeutet dieses alpha? ist das der Wert für den Ohmschen
>WIderstand oder des Heißleiters?

nein, der Wert der Widerstandsänderung /Kelvin

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Wert denn wirklich nicht auf den Ohmschen Widerstand bezogen und 
nicht auf den Heißleiter? Ich dachte für den Heißleiter hat man einen 
B-Wert.

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die Aufgabenstellung liest, dann ergibt sich für Alpha nur
eine einzige sinnvolle Anwendung. Alpha bezieht sich auf die
Änderung des Widerstandes (also nicht des Heissleiters).

Wird der warm, verändert der in Abhängigkeit von Alpha seinen
Widerstandswert. Um das zu kompensieren wird ein Heissleiter
parallel geschaltet, der gegensteuern soll. Die Fragestellung
lautet jetzt: Wie gut tut er das?

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Alpha sich auf den Heissleiter beziehen würde ist das 
Vorzeichen verkehrt.

Autor: Nwt 1 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich bin im NWT 1 also NWT ab der 6 und wir haben im Unterricht einen 
Versuch gemacht über Heißleter ich wollte
fragen wie man den Versuch genau beschreinen kann
wäre nett wenn ich bald eine Rückmeldung bekommen würde :-)
Viel Spaß euch noch :-)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alpha ist der übliche Bezeichner des Temperaturkoeffizienten bei 
annähernd linearem Temperaturverlauf.

also R = R0(1 + alpha* t)

Hier ist also der temperaturabhängige Anteil 4300 Ohm, mit dem 
dazugehörigen alpha. Für den Heißleiter ist gar kein 
Temperaturkoeffizient bzw. B-Wert angegeben. Außer der Tatsache, dass 
die Gesamtschaltung 4800 Ohm bei 20 Grad hat, kann man nichts berechnen, 
da eine wesentliche Angabe zur Rechnung fehlt.

Denkbar wäre z.B. eine Angabe in der Form: "bei 20 Grad besteht gerade 
Kompensation".

Dann könnte man den notwendigen Koeffizienten des PTC berechnen und die 
weitren Rechnungen durchfüheren, als Folgeaufgaben.

(etwas unfein: mach Deine Hausaufgaben gefälligst selbst und pass vor 
allem auf, wenn die Aufgaben gestellt werden)

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.