www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Serielle und parallele Schnittstelle an Notebook


Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Die meisten heutigen Notebooks haben bekanntlich keine serielle und 
parallele Schnittstelle mehr. Für Mikrocontroller-Anwendungen braucht 
man diese aber sehr wohl, z.B. für Parallelport-Programmer oder die 
Kommunikation per RS232.

Nun gibt es ja eigentlich USB-Geräte, welche diese Schnittstellen 
replizieren können. Doch wie kompatibel sind diese zu normalen 
On-Board-Schnittstellen? D.h., kann ich davon ausgehen, dass meine 
PC-Programme und uC-Schaltungen mit diesen USB-Schnittstellen weiterhin 
laufen?

Und welche solchen Geräte sind überhaupt empfehlenswert?

Gruss

Michael

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paralelle sind sehr selten, eigentlich fast nie kompatibel, da die rein 
für Drucker entwickelt werden.

Serielle dürften dagegen schon kompatibel sein, nagel mich aber nicht 
darauf fest.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten nen FTDI CHip nehemn, da sparst dir dan nauch die 
Pegelwandlung.

Autor: ,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau! Parallel brauchste eh nicht, benutz nen seriellen Progger, der 
ist kaum aufwendiger und besser.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Parallel brauchste eh nicht
Naja... praktisch wäre es ja schon. Ich benutze noch den Galep4, der ja 
bekanntlich an LPT angeschlossen wird. Und da wäre es sehr schade, wenn 
man den nicht mehr benutzen könnte... und den Galep5 will ich mir 
deswegen auch nicht extra kaufen müssen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Parallelportadapter funktionieren nicht mit irgenwelchen anderen 
Peripheriegeräten, die durch "Bitwackeln" des Parallelports angesprochen 
werden.

Die einzige Ausnahme stellt hier der Selbstbau-USB-Parallelportadapter 
von H. Haftmann dar, weil dieser nicht nur den simplen Druckerbetrieb 
ermöglicht, sondern zusätzlich das "Bitwackeln" umsetzt, und das sogar 
mit einem Devicetreiber, der Hardware-I/O-Zugriffe auf die I/O-Adressen 
des Standarddruckerports abfängt.

Ich habe das jetzt so oft zitiert, daß ich zum Auffinden des 
eigentlichen Links nur auf die Suchfunktion und den Suchbegriff 
"Haftmann" verweise.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal bei Samsung geguckt?
www.samsung.de/products/samsung-p28g-xtm-1300c-notebook-laptop.asp

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schön, dass du im Archiv von Samsung guckst ^^

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir ein professionelles Laptop - die haben alles was man sich 
wünscht! ;)

z.B. sowas wie mein neues Firmenlaptop: Fujitsu-Siemens E8210


Gruß,
Techniker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.