www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kurze Fragen zum DDS IC


Autor: Checker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe vor Frequenzen von 1Hz bis 100KHz in 1Hz schritten zu erzeugen:


1. Kann dies DDS IC Rechteck TTL Signale ausgeben bzw is es möglich TTL 
Signale zu erzeugen ?

2. Is die Software umfangreich ? Oder brauch man "nur" die PHASEN und 
FREQ Register zu beschreiben und der Rest geht quasi intern im DDS von 
selbst ??

3. Kann man einfach zwischen Rechteck und Sinus umschalten oder geht nur 
Sinus ? Ich brauch wie gesagt nur ein TTL Signal am Augnag mit der 
gewünschten Frequenz.


Wenn ihr mir diese Fragen beantzwortet weiß ih schomal , dass ich den 
DDs benutzen kann oder nich und kann mich erstmal selbstständig weiter 
informieren.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Bis 100kHz ist das unkritisch. Es gibt DDS-Bausteine, die auch 
Rechteck können. Wenn nicht, leg den Sinus einfach auf nen Inverter mit 
Schmitt-Trigger-Eingang und du hast dein TTL-Signal. Der Sinus verläuft 
ja glücklicherweise nur im positiven Bereich.

2) Du brauchst nur die besagten Register beschreiben, der Rest erledigt 
der Baustein.

3) Wie gesagt, Sinus auf nen Inverter -> Rechteck. Dein Sinus bleibt ja 
bestehen.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Checker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Aufreger deluxe

Was meinst mit bist 100KHz ist das unkritisch ? Bekomm ich dann auch 
ohne Inverter ein TTL Signal (rechecktig)

Und das mit dem Inverter... lol manchmal is die Welt zu einfach ^^^

Danke euch erstmal für die Infos..falls wer noch mehr Guides hat immer 
her damit ^^
Morgen gehts ans durchlesen(studieren :D )

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was meinst mit bist 100KHz ist das unkritisch ? Bekomm ich dann auch
> ohne Inverter ein TTL Signal (rechecktig)

Damit meine ich, dass es bis 100kHz absolut unkritisch ist, aus einem 
Sinus ein vernünftiges Rechteck zu machen.

Wobei, das wird sicher auch noch bis ein paar MHz gehen. Ich hatte das 
mal mit extrem schnellen Komparatoren versucht, damit kam ich allerdings 
auf keinen grünen Zweig.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Moderator

Die Formatierungen funktionieren nicht mehr, oder ist das jetzt auch ein 
Feature nur für Angemeldete?

Autor: ab cd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

in typischen AD9835 Anwendungen ist immer ? ein 50MHz Oszillator im 
Einsatz.
Kann ich einen 5MHz Oszillator einsetzen fuer einen F_out_max von 1MHZ?
Welche Probleme koennten auftreten?

Ist meine Vermutung richtig,dass im Bereich 1-10000 Hz keine spezielle 
Filter noetig sind (fuer F_out)

Habe in der Vergangenheit DDS direkt mit einen 89C2051 
produziert...ebenso mit einem anderen Chip,dem ML2036 ...sehr schoen, 
finde ihn aber nicht mehr auf dem Markt.;-(



Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.