www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Buchse für Gericom Notebook


Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jemandem angeboten, ne Buchse an seinem Gericom Webboy 
auszutauschen. Kann ja schließlich nicht so schwer sein dachte ich..
Leider musste ich in den letzten Tagen feststellen, dass es ziemlich 
schwer ist, überhaupt einen passenden Ersatz zu finden. Gericom bietet 
ein Ersatzteil für 6 Euro plus 25 Euro Versand an und das muss man finde 
ich nicht unbedingt bezahlen für so einen Centartikel.
Bei Reichelt, Conrad, Farnell, Bürklin,... find ich nichts rechtes. Nur 
Lumberg-Buchsen, die leider nicht aufs Board passen. Es gibt zwar einen 
thread hier über die Dinger, in dem auch defekte Netzteilbuchsen öfter 
vorkommen, aber da steht auch kein Ersatzteillieferant drin.
Siehe
Beitrag "Gericom Notebook TFT Wackelkontakt"

Die Buchse hat einen 2,5mm Stift, ist 11,5mm lang, 7,0mm breit und 9,5mm 
hoch.

Es ist wie gesagt ein Gericom Webboy 1000. Hier ein paar Bilder:
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_8795_.jpg
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_8798_.jpg
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_8801_.jpg
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_8802_.jpg
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_8803_.jpg
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_8804_.jpg
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_8805_.jpg

Die Metallzunge ist richtig angerostet. Es hätte also wohl selbst ohne 
die mechanische Beschädigung bald Aussetzer gegeben.

Wie man auf dem letzten Bild sieht, ist der mittlere Kontakt mit dem 
linken (von oben gesehen) verbunden, so dass man wohl zur Not auch den 
Reichelt HEBW 25 benutzen könnte. Ist dann halt nicht so stabil wie mit 
3 Kontakten und mangels Datenblatt weiß ich auch nicht, wie lang/tief 
die Buchse ist, so dass ich das nur als letzten Ausweg sehe.

Kennt jemand dieses Notebook näher und weiß, wo man so eine Buchse 
herbekommen könnte oder kennt jemand zumindest den Hersteller dieser 
Buchsen?


Autor: seacrash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich glaube, ich hab so eine Buchse da, an meinem "Ausschlachte" IPC 
-Notebook. Ich werde heute Abend mal nachschauen.

Grüße

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön, wär nett, wenn du dir mir gegen einen geringen Obulus 
überlassen könntest.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hersteller ist z.B. Singatron in den Staaten.
Billiger als 6 Euro bekommst du du die warscheinlich nicht.
Ich kenne Firmen die nehmen für sowas 25 Pfund + Versand.
Das scheint ein einträgliches Geschäft zu sein.

Thomas

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas:
Danke für den Namen, auch wenn es nicht sehr vielversprechend klingt..

seacrash:
Sorry, wenn ich nerve aber bist du mal dazu gekommen, nachzuschauen?

Autor: seacrash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

is keine nerverei,
deine e-mail?

Grüße

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jpeter ät abinullfuenf punkt de

Hört sich ja vielversprechend an^^

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das keine 08/15 DC-Buchse? Hab ich neulich bei dem Lifebook von nem 
Kumpel ausgetauscht. Beim teuren C für 37 ct.

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank:
Schau dir mal die Bilder an. Wenn du ne Buchse bei Conrad kennst, die 
passen könnte, nur her damit. Ich hab keine gefunden. Die heißen bei 
denen glaub ich Kleinspannungsbuchsen oder Niederspannungsbuchsen oder 
so..

seacrash:
gehts nicht? ;)

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<spam>
Na, die Preise sind ja richtig "human" geworden.
Ich sollte für einen Kunden auch mal eine Gericom-Buchse besorgen.
Sollte damals 125DM (!!) Kosten. Da haben wir uns erst drüber 
kaputtgelacht -- bis wir feststellen mussten, dass keine andere Buchse 
ordentlich passt.
Wundert mich nicht, dass sich das nach so vielen Jahren nicht geändert 
hat.
Die Ersatzteilpreise für Notebooks sind ja sowieso unverschämt, aber 
Gericom ist da der Knaller mit den ollen Netzteilbuchsen. :-)

</spam>

Autor: seacrash (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

sorry für die späte Antwort, aber ich bin die letzten Tage nicht dazu 
gekommen, die Buchse auszubauen.

Leider hab ich diesbezüglich schlechte Nachrichten, siehe Anhang.

Trotz gleicher Baureihe, unterschiedliche Pins. :(  ?

Kann dir also leider nicht weiterhelfen.

Grüße

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gericom bietet ein Ersatzteil für 6 Euro plus 25 Euro Versand an
> und das muss man finde ich nicht unbedingt bezahlen für so einen
> Centartikel.

So wie ich das sehe, gibts nur zwei Möglichkeiten. Entweder du kaufst 
das teure Ersatzteil oder du bastelst irgendwas. Kannst du nicht ne 
andere Buchse da irgendwie rein friemeln und vielleicht mit massenhaft 
Heißkleber oder gar Epoxydharz befestigen?

Naja auf der anderen Seite sind hal 31 Euro ne Menge, aber dannach 
funktioniert das Teil wieder. Immer noch biliger, als es einzuschicken.

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seacrash:

das sieht gar nicht schlecht aus. Schau mal hier:
http://jm.abinullfuenf.de/pics/gericom_buchse/img_...
Ist zwar nicht nach DIN bemaßt aber ich denke, man erkennt etwa, wie es 
aussieht.
Auf deinem Bild der linke Pin ist bei meiner Buchse nicht ausgeführt, 
der müsste dann wohl auf Masse liegen oder? Ansonsten sieht meine Buchse 
ziemlich genau aus wie deine. Der kleine schwarze Nippel und sogar die 
weißen Flussmittelreste sind auch vorhanden :)
Schätze mal, es gibt die Buchsen tatsächlich bei verschiedenen 
Herstellern irgendwo in Japan in fast gleicher Ausführung, nur die 
dummen Europäer und Amis kochen ihr eigenes Süppchen ;)

Was willste denn dafür haben?

@Aufreger Deluxe:
Stimmt schon, dass 31 Euro besser sind als Einschicken aber das ist ein 
Gericom P3, bei dem zu erwarten ist, dass in nicht allzu weit entfernter 
Zukunft sowieso größere Sachen kaputt gehen, zB Display oder Mainboard 
und da lohnt es nur bedingt, immer zu reparieren. Außerdem ist es nicht 
meiner, sonst hätt ich da längst schon mit viel Lötzinn und irgendnem 
Harz gekittet. Allerdings ist es dann in keiner Weise verlässlich und 
Epoxydharz aufschmelzen ist unschön..

Autor: seacrash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Porto und ein Bienchen ;)

na dann los, bekommst ne mail.

Grüße

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bienchen? Meinste ein Bier? Bienen prickeln zwar etwas länger im 
Mund aber ich glaub am Bier hättest du mehr..

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für den Brief. Leider ist er mit Loch und ohne Inhalt hier 
angekommen ;(

Wenn also noch jemand ne Buchse hat, immer her damit. Ansonsten werd ich 
wohl basteln müssen ;)

Autor: Billy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen
Rettung naht :-)

Der Thread ist zwar schon etwas älter , aber ich beschaftige mich mit 
derzeit dem g553 und 557S
Gericom, Yakumo, ECS, Chiligreen, Olidata -> sind alles die selbe Marke 
an Lappies! Overdose, Mobilitas -> Typenbezeichnungen

Die Netzteilbuchse, welche hier benötigt wird, das ist die Bezeichnung 
"PJ001".
Diese wird in vielen Notebooks verbaut. (Ist auch auf dem Bild 
ersichtlich)
Achtet auf die mm- Angaben passend zu alten Buchse! meine hat 2,5mm
Sucht bei Ebay, da ist es bisher am günstigsten gewesen.
Grüße vom IT- Systemelektroniker

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.