www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic bitte helfen


Autor: joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann einer mir bitte weiterhelfen, brauch ja nur kleines programm zum 
einlesen der daten von meiner fotodiode bpw21??? danke

Autor: Henrik J. (henrikj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Datenblatt der Diode wäre praktisch. Außerdem eine Beschreibung 
deiner Entwiclungsumgebung. Also Controller, Programmiersprache usw.

Autor: joe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
microcontroller: atmega8535
soft:   bascom
lcd anzeige

aufgabenstellung:  es geht darum einen luxmeter realisieren

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde wir machen ein neues unterforum auf:
-Projekte die ich gerne hätte-
Dak kann dann jeder posten was er gerne bauen würde udn wartet bis wer 
anders das dan für ihn aufbaut...

Autor: Joe Nilles (joni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das projekt ist sehr gross, und das kleine programm was ich noch dazu 
benötige bereitet mir probleme, suche nur einen tipp zum einlesen der 
werte von der diode, weil ich erst seid 2monate programmiere in der 
schule, sorry wenn jem das nicht versteht

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ist nun der dritte Thread von dir zu diesem Thema. Was soll das?

Autor: Joe Nilles (joni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja weiss aber es ist sehr wichtig für meine schularbeit

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauch ne schaltung die beim ortex-contest gewwinnt. Es ist sehr 
wichtig.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilfe zur Selbsthilfe:

Wie lese ich eine Diode ein?

- mit einem Scanner: Diode auf Flachbettscanner legen

Erscheint albern.

Also wird es doch wohl um eine elektrische Größe gehen, und die soll 
nicht "eingelesen", sondern gemessen werden.

Was für elektrische Größen kann so ein Microcontroller messen?

Spannung
(Frequenz, aber nur auf Umwegen)
(Strom, aber nur auf Umwegen)

Nun wird die Beschaltung der Photodiode wohl eine Spannung liefern (das 
zumindest nehme ich an), also gilt es, eine Spannung mit einem 
Microcontroller zu messen.

Noch ein abschließendes Stichwort:

"A/D-Wandler".

Ja, das ist das Dingsfutzlibutzli, das beim Spannungmessen hilft.


Mehr findet sich hier:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial


So, und wenn jetzt noch weiteres Gemaule kommt ... dann weiß ich auch 
nicht weiter.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for t1.jpg
    t1.jpg
    33,5 KB, 241 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und fertig sein solls bis morgen, schon klar.

Mit jedem weiteren Thread, den du anfängst vermindern sich die Chancen, 
dass dir jemand sinnvolle Antworten geben will.

Versuchs mal mit angehängter Schaltung, die Ausgangsspannung geht dann 
auf den ADC des Mikrocontrollers.

Autor: Joe Nilles (joni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok
danke
also es geht mir um das bascom programm

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joe
Rufus hat recht. Genauso sollte es funzen.

Vielleicht noch ein Hilestellung:

5V an die Diode, die in reihe ein Widerstand hat.
Je mehr Lux, desto mehr leitet die Diode, also desto größer ist der 
Spannungsabfall am Widerstand.
Diese Spannung über den A/D-Wandler messen.
Die ist proportional zum Photostrom, weil 5V rein, X-raus, R ist 
konstant.
Lux-Berechnung erfolgt im Controller, der Dir dann den LUX-Wert auf dem 
LCD ausgibt und vielleicht noch dazu die Spannung am ADC, oder was Du 
auch immer willst.

Hier was zu Bascom:
http://web.inter.nl.net/users/cpotma/

Die BASCOM-Hilfe enthält auch viele Beispiele (LCD etc.).
Schau da auch mal rein.

>So, und wenn jetzt noch weiteres Gemaule kommt ... dann weiß ich auch
>nicht weiter.

Dem kann ich mich nur anschliessen.

Autor: Joe Nilles (joni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ok vielen dank aber, kann keiner mir ein kleines prog schreiben weiss 
nicht wie???

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joe

Wenn Du Dir ein solches Projekt anlachst, und Du Dich dazu nicht in der 
Lage fühlst, dann bist Du nicht nur hier komplett falsch.
Dir wird hier bestimmt keiner ein Programm schreiben.
Du musst Dir das schon selber beibringen, oder beibringen lassen.

Wir sind hier gerne bereit auf Detailfragen einzugehen, was die 
Schaltung und die Programmierung angeht, aber komplette Lösungen bieten 
wir nicht an.

Wenn Du was komplettes haben willst (Kundenverhalten), dann bezahl' 
jemanden dafür, der Dir das macht.

BASIC ist eine einfachst zu erlernende Sprache.
Für Dich heisst das nun mal lernen!

Ich habe auch mal 'rumgeheult und auf den Boden gestampft, wenn ich was 
nicht bekommen habe ...
... dann kam ich in die erste Klasse.

So long

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas

Hallo Thomas,
kannst du mir sagen aus welchem Buch\Skript du den Schaltplan hast ?
Wenns ein Skript ist, kann man das irgendwo im I-Net Downloaden ?
  Danke
    chris

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Rufus und Marc nicht weiter wissen, versuch ich mal..

Du hast ein "großes Projekt" und willst, dass dir hier jemand ein 
Programm dafür schreibt. Es soll also jemand einfach nur aus Nettigkeit 
deine Arbeit übernehmen. Ok, gibt ja nette Menschen. Man muss nur nen 
Dummen finden..
Aber wie soll man denn ein Programm schreiben, wenn man nicht mal weiß, 
was das Programm machen soll?
Schätzungsweise willst du die Helligkeit mit der Diode in einen Strom 
wandeln, diesen wiederum in eine Spannung und diese wiederrum 
digitalisieren und irgendwo anzeigen oder damit weiterrechnen. All dies 
ist oben schon erraten worden.
Jetzt wissen wir aber weder, wie du die Diode an den Mikrocontroller 
anschaltest, noch wissen wir, was du mit dem eingelesenen Wert machen 
willst.
Finde das raus, dann reden wir weiter.

Wenn du aber erst mal weißt, was das Programm machen soll, ist das 
Programmieren fast nur noch ein stumpfes Tippen von Wörtern. Den ersten 
Teil kann und wird dir aber keiner hier abnhemen. Den zweiten Teil 
kriegst du sicher mit Hilfe des Datenblatts, eines BASCOM-Tutorials und 
etwas Blut und Schweiß hin.
Wenn du zum zweiten Teil noch eine Frage hast und schon einen Ansatz 
vorweisen kannst, wird dir hier sicherlich gern geholfen..

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris,

das ist aus der Anleitung zum Elektronikpraktikum der Uni Jena... AFAIK 
nicht runterladbar.

Autor: Madget (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ich erbarme mich mal
aber lcd und so musst du selber zum laufen bringen von wegen pinbelegung 
usw. wie du die gemessenen werte weiterverarbeitest oder ob dir die 
anzeige von 0 bis 1023 reicht musst du selber wissen bzw. umschreiben.

kein anspruch auf richtigkeit. kanns mangels 8535 nicht testen

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad ne mail gekriegt und dachte mir, ich lass mal alle dran 
teilhaben..

>also mit dem eingelesen wert moechte ich in lux umwandelsn und auf
>meiner lcd anzeige rausgeben! fotodiode ist schon alles am atm8535 an
>geschlossen und auch led anzeige ist alles schon realisiert worden! muss
>eben nur das progr. zum einlesen und auswerten der messwerte in lux
>schreiben! hab nicht viel ahnung muss es aber abgeben in der schule

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens

BUAHHHHH

Mir fallen mindestens 0xFF (Bascom: &HFF) Sachen dazu ein - die sind 
aber alle so negativ :-)

Ich wünsche Joe alles Gute und vorallem viel, ja sogar sehr viel Glück 
in dieser Sache gg

So long

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joni hat dir die folgende Nachricht geschickt:

====================================
wieso bekomme ich folgendes programm nicht compiliert???


------------------------------
'PROJET 2006/2007
'TESTPHASE
'
'
'
'TEST---- anzeigen der Messwerte
'noch nicht umgewandelt in LUX
'
'                                           +++++++++++++PHASE 
1++++++++++++++++++++++++++++
'                        +++++++++++++++++TEST zum einlesen der 
Messwerte der Fotodiode++++++++++++++++
'                                 ++++++++++++++++ werte werden noch 
nicht in LUX angezeigt+++++++++
'                                        +++++++++++++++Entwurf joe 
nilles++++++++++++++
'Config ATmega8535
$regfile = "m8535.dat"
$crystal = 8000000


Config Lcdpin = Pin , Db4 = Portc.3 , Db5 = Portc.2 , Db6 = Portc.1 , 
Db7 = Portc.0 , Rs = Port.5 , E = Portc.4




'Config ADC
Config Adc = Single , Prescaler = Auto , Reference = Avcc   'Adc 
konfigurieren
Start Adc

Config Porta = Input                                        'Port a als 
eingang für adc

'------------------



Dim Helligkeit As Word
                                                             'Variable 
definieren



Main:
Do
Helligkeit = Getadc(0)                                      'ADC Wert
Locate 1 , 1                                                'Cursor 
positionieren Zeile 1 Spalte 1
Lcd "Helligkeit: " ; Helligkeit                             ' Helligkeit 
auf dem display anzeigen
Waitms 100                                                  '100 msek 
warten
Loop

End                                                         'end program
====================================

Ich kann kein basic und ich kenne BASCOM nur vom Hörensagen.

BITTE HÖR AUF, MIR PRIVATE NACHRICHTEN/EMAILS ZU SCHICKEN!!!

Wenn ich Lust habe, antworte ich auf deine Fragen hier im Forum. Wenn 
nicht, dann nicht..

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib mal bei RS = Portc.5
Ein "Config Lcd = 16*2" und ein "Initlcd" vor der Hauptroutine wären 
auch nicht schlecht. :-)

Frohes "Einlesen"

Paul

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joe Nilles
Wie du siehst, hast du reelle Chancen, ein Problem, das halbwegs 
ausführlich geschildert wird, hier gelöst zu bekommen. Kannst dir ja 
nochmal deine ersten Fragen anschauen und drüber nachdenken, wie die für 
Außenstehende wirken..

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.