www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TDS2000B oder HM1508 - Oszilloskop


Autor: Michael P. (m-i-c-h-e-l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich frage mich ob man mit einem Tektronix-Oszilloskop aus der TDS2000B 
Reihe wirklich "glücklich" wird. Angehängt habe ich ein Teil eines 
Bildes aus dem Prospekt von diesem Gerät (siehe unten). Wahrscheinlich 
handelt es sich um ein periodisches Signal. Durch die Digitalisierung 
sieht jedoch jede Periode anders aus. Mit einem Hameg 1508 gäbe es im 
Analogbetrieb wohl eine bessere Darstellung.

Dann wird angegeben, dass das TEK über 10 MHz ein Signal über mindestens 
3 Skalenteilen für eine stabile Triggerung benötigt, das Hameg nur ein 
halbes.

Weiterhin hat das Hameg beim Digitalbetrieb einen Speicher für 1 Million 
Samples pro Kanal und das TEK nur 2500.

Beim TEK finde ich gut, dass es kompakter ist, ein Farbdisplay hat 
(allerdings mit geringer Auflösung), bis zu 4 echte Analogeingänge und 
gleichzeitig auf allen Kanälen bis zu 2 GS/s kann und das Hameg nur 
0,5GS/s. Nicht zu verachten sind auch die 10 Jahre Garantie für das 
TEK-Gerät.

Vielen Dank für ein paar Meinungen und Gruss

Michel

PS Da es mit dem Anhang nicht funktioniert, hier der Link zum Prospekt:
http://www.tek.com/site/ps/3G-19558/pdfs/3GW_19558.pdf
Ich meine das Bild oben links auf Seite 2.

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich würde das hameg nehmen und zwar aus folgenden gründen:
-) tieferer datenspeicher (ist speziell bei digitalen Signalen sehr 
wertvoll)
-) meiner meinung nach 0,5gs/s bei 150mhz bandbreite vollkommen 
ausreichen (zur erinnerung die definition der oberen grenzfrequemnz: die 
dämpfung beträgt 3db, d.h. nur mehr halbe spannung -> du verwendest das 
oszi nur mehr als "schätz-eisen", da ist die sampling rate ausch scon 
"wurst")
-) das die kanäle 3+4 nur digital sind spielt aus meienr sicht keine 
rolle da ich immer dann wenn  mir bei einem 2-kanal scope kanäle fehlen 
es sich um reine digital-signale handelt
-) tektronix aus der vergangenheit eine sehr guten namen als 
scope-hersteller hat aber die aus meiner sicht für die gegenwart nicht 
mehr gilt.
-) aus meiner sicht ist für ein scope eine gute monochrom-röhre besser 
geeignet ist als ein lcd-schirm.

gruss
gerhard

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
05:43 Uhr... zu welchen Zeiten müssen die denn schaffen ;-)

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

ich benutze beruflich ein TDS3022, privat habe ich vor Kurzem das HM1508 
gekauft:

pro HM1508:
- deutlich größere Speichertiefe
- zum vergleichbaren Preis 2 analog und 2 digitalkanäle
- die Umschaltung analog/digital geht direkt ohne Wartezeit oder 
Neuskalierung, ist wirklich zu empfehlen
- der Service von Tektronix ist nach meiner Erfahrung ein Graus, was 
hilft mir ein Hersteller, der bei einem ziemlich teueren 
4Ch/200MHz-Analogsscope (2445B) mittlerweile keinen Support mehr 
anbbietet und das Gerät noch nichtmal mehr repariert (den Fall hatten 
wir hier, das Gerät ist aus dem Support wiedergekommen, mit der Info: 
reparieren wir nicht mehr, es gibt keine Ersatzteile; das Ding steht 
hier und wird beim Einschalten mit dem Init nicht fertig; wenn einer 
eine Idee hat ....)?
Das ist das entscheidende Argument für mich privat gewesen, bei Hameg 
gibts auch heute noch Schaltpläne von Scopes aus den 60ern (selbst da 
geordert)... ich kann es mir nicht leisten, das Ding nach einem Defekt 
in 8 Jahren wegzuwerfen, weil der Hersteller keinen Support mehr 
leistet. Ich muss zugeben, dass ich nicht weiß, wie der Support bei 
Hameg in 10 Jahren zum HM1508 aussieht, aber immerhin wurden die von 
Rhode&Schwarz gekauft ;-)

kontra HM1508:
- Darstellung ist nicht so eindeutig wie auf einem TDS mit Farbdisplay 
(Triggerschwellen sind keine farbige Linie sondern nur ein kleines 
Kreuzchen, Triggerschwelle wird nicht in Volt direkt angezeigt usw.), 
man kann sich aber daran gewöhnen
- PC-Bediensoftware ist nicht mehr als Fernbedienung und Daten 
rüberholen (keine FFT o.Ä.), PC-SW zum Tek kenne ich nicht, aber, ich 
glaube, zumindest die TDS2xxx-Serie kann schon FFT in der 
Grundausstattung.
- Bildschirm ist insgesamt kleiner, aber deutlich höhere Auflösung als 
beim TDS

Bei speziellen Fragen zum HM1508 kann ich gern helfen.

Gruss, ingo.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach, ich sehe gerade, wir haben hier ein TDS3032 ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.