www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Entwickler - Vertrieb Microcontroller


Autor: Herbert Haupt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sind im Münchener Osten und suchen eventuell einen Mitarbeiter 
Vertrieb von Microcontroller, Interface ICS und Modem Module.
Kontakt
Actron AG
Posthalterring 18
85599 Parsdorf

Autor: Bongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Analysieren wir einmal den Gehalt sowie die Form und Aussagekraft dieser 
"Stellenbeschreibung":

>Wir sind im Münchener Osten
Ich komme auch aus dem Osten - passt also schonmal !

> und suchen eventuell
Was heisst "eventuell"? Können Sie sich nicht entscheiden, ob Sie 
jemanden brauchen oder hängt Ihre Entscheidung von noch zu definierenden 
Randbedingungen ab? (Meist schwindet ja das Interesse, jemanden 
einzustellen, auf Null, wenn sich erstmal einige beworben- und ihre 
Gehaltsvorstellungen geäussert haben)

>einen Mitarbeiter
Was für einen? (Techniker, Betriebswirtschaftler, FAE)

>Vertrieb von Microcontroller, Interface ICS und Modem Module.
Falls Sie sich mal entschließen sollten, ihre Stellenannoncen in 
flüssigem Deutsch oder gar ganzen Sätzen zu formulieren, empfiehlt sich 
für die im Satz genannten Objekte der Akkusativ.


Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bongo:

Ich würde sagen, Du bist für den job schonmal nicht geeignet.

"Ich komme auch aus dem Osten - passt also schonmal !"
Adresse steht ja auch drunter, falls Du es genauer wissen willst.

"Was heisst "eventuell"?"

Ok, die Frage ist berechtigt. Andererseits würde er ja sonst nichts hier 
reinschreiben. Und die Gehälter für Vertriebsmitarbeiter für Micros sind 
ja in München nicht so furchtbar verschieden. Da die schon ein paar 
davon haben, müssten die die Kurse eigentlich kennen.

"Was für einen? (Techniker, Betriebswirtschaftler, FAE)"

Steht doch da. Vertrieb.

"Falls Sie sich mal entschließen sollten, ihre Stellenannoncen in
flüssigem Deutsch oder gar ganzen Sätzen zu formulieren, empfiehlt sich
für die im Satz genannten Objekte der Akkusativ."

Guckst Du: www.actron.de/components.html

Ist doch dann gar nicht so schwer.

Ansonsten kannst Du ja anrufen. Herbert Haupts Telephonnummer findest Du 
unter  www.actron.de/messen.html

Gruss
Axel

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für eine Klitsche???? Können sich offenbar nicht einmal eine 
Stellenanzeige in einer renommierten Zeitung oder Stellenbörse leisten. 
Mir kommt alles hoch!!!!

Autor: Bongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel:

1) Das mit dem Osten hast Du hoffentlich absichtlich ernst genommen, da 
sonst der Rest des Forums annehmen wird, Du könntest keine Ironie 
erkennen :-)

2) "einen für'n Vertrieb" hast Du hoffentlich auch nur als Spass 
geantwortet, denn meine Rückfrage galt offensichtlich und für jedermann 
leicht erkennbar der Ausbildung der gesuchten Person. Manch einer mag ja 
lieber einen BWLer in den Vertrieb setzen, der nächste sucht einen mit 
Aubildung und solche, die auf Qualität setzen, entschließen sich ganz 
und gar, Geld für einen Ingeneiur locker zu machen.

3) Unter der von Dir gelinkten URL www.actron.de/components.html kommt 
nichts. Hast ein "l" zuviel drin, lieber Axe. :-)
Ferner erklärt dieser link auch nicht, warum in der hiesigen 
Stellenbeschreibung eine unzureichende Grammatik verwendet wurde, was 
meine Aussgae war. Im Gegenteil - dort findet sich gleich der nächste 
Aussetzer in Sachen deutscher Sprache. Dort steht wörtlich:

"Im Komponentenbereich können wir Ihnen aufgrund unserer hervorragender 
Kontakte gerne auch Spezialwünsche erfüllen."

Dazu sage ich nur: PISA!

------------------------------------------------------------------
"weist du Vitali, jetzt wo wir nicht mehr Boxe, und nur noch ganze Tag 
Milchschnittewerbung mache, habe wir eigentlich Zeit für andere Sache."

- "Ja, Vladimir, lasse uns dorch unsere dritte Bruder anrufen und 
herkomme aus Kiew, kanne mache Vetrieb bei Actron, wo nichte müsse 
spreche gute Deutsch.




Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bingo-bongo aus dem Kongo!!!

Autor: Bongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, Blaubart ... Kongo-Bongo aus Zella-Mehlis, aber arbeitsplatzmäßig 
ist es da wie im Kongo. Da wandern die Broilerfresser, wie Du sagen 
würdest, halt aus. Höhöhöhöhöhö

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, von den Jammer-Ossis halte ich ehrlich gesagt überhaupt nichts.

Die bringen doch nichts auf die Reihe. Man muß nur mal den Trabbi 
(Ossi-Ingenieure) mit einem Mercedes (Wessi-Ingeniere) vergleichen.

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier fehlt übrigens die Angabe der Steuernummer. Da freut sich jeder 
Abmahn-Anwalt. Höhöhö
http://www.actron.de/kontakt.htm

Autor: Bongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du wüsstest, wieviele Ossi-Ingenieure inzwischen bei Bosch, VDO und 
Audi sitzen und dort arrogante Wessi-Ings. verdrängt haben.

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bingo-Bongo
Ja, weil Ossis billig und willig sind und es heutzutage auf die Qualität 
offenbar nicht mehr ankommt. Was dann raus kommt, sieht man wenn wieder 
mal ein Transrapid einen Zusammenstoß verursacht. Bleib mir bloß mit dem 
billigen Ossi-Schrott vom Leibe.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh mann... Euch muss es ja unglaublich langweilig sein...

(ohne weiteren Kommentar)

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bingo-Bongo aus dem Kongo
Noch nicht gemerkt, wie es seit der Wiedervereinigung mit Deutschland 
bergab geht. Ob es etwa an den Ossis liegt? Ich glaube schon!!!! Allein 
schon die Kosten, die entstehen, wenn man soviele Arbeitsunwillige 
durchfüttern muß!!!

Autor: Bongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es liegt dan den Ostingenieuren, indirekt zumindest. Denn es gibt 
dort drüben viel zu wenig funktionierende Inustrie, daher kommen die 
Abgänger rüber und erhöhen das Angebot. Damit tragen sie zum 
Preisverfall etwas mit bei! Der Preisverfall bedingt die niedrigeren 
Einstellungskosten und damit in der Folge die geringeren 
Verdienstmöglichkeiten und damit die geringere Abgängerzahl.

Die Vetternwirtschaft verschärft das Problem dann noch. Stellen werden 
zum Spass ausgeschrieben und dann doch hintenrum besetzt. Da hat niemand 
mehr Lust drauf, sich zu bewerben. Ausserdem laufen viele 
Neueinstellungen und Erstprojekte schief und es droht dann die 
Kündigung. Wer gibt da freiwillig seinen Platz auf ?

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@blaubär >>Die bringen doch nichts auf die Reihe. Man muß nur mal den 
Trabbi
>>(Ossi-Ingenieure) mit einem Mercedes (Wessi-Ingeniere) vergleichen.

Dann Kommt das Gegenteil raus, von dem was Du meinst. Lassen wir doch 
mal nen Benz und nen Trabbi bei höchstgeschwindigkeit nen Tag über alte 
Ostdeutsche Strassen fahren.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann Kommt das Gegenteil raus, von dem was Du meinst. Lassen wir doch
>mal nen Benz und nen Trabbi bei höchstgeschwindigkeit nen Tag über alte
>Ostdeutsche Strassen fahren.

Nicht, wenn man eine Mercedes G-Klasse nimmt...

@Bongo: Erst hier den Clown machen und dann rumjammern. Das passt nicht. 
Vielleicht solltest du mal wieder eine Tüte rauchen.

Schade, dass der Thread so schnell wieder zu Offtopic verkommen ist. 
Ausser den "amüsanten" Beiträgen wieder nichts brauchbares.

Autor: Heros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was in diesem Forum einfach fehlt sind Moderatoren, die Offtopics, 
Beleidigungen und Entgleisungen unterbinden und löschen.

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da haben Sie recht

Autor: Hain Blöd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein schöner OT Thread - da muss man doch mal Hain Blöd spielen 
;-)

@blaubär

ganz einfache Geschichte mit dem Bergab nach der Wiedervereinigung.

Die deutsche Vereinnahmung war der Tod der ostdeutschen Industrie und 
das Koma der Westdeutschen. Wenn man mal eben für ne Mark den 
Konkurrenten schluckt und damit über Nacht seinen Firmenwert immens 
steigert, braucht man an seine Effizienz erstmal nicht zu denken. Man 
hat ja genug Grundstücke und anderes brauchbares Klimbim 
hinterhergeworfen bekommen - das kann man ja erstmal zur eigenen 
Sanierung nutzen und evtl. auch versilbern. Zudem kommt noch nen neuer 
Absatzmarkt, der durch unrealen Umtauschkurs und Aufbau-Ost-Subventionen 
mit Geld vollgepumpt wird. Tja und nun trifft uns die Globalisierung - 
Die Effizienz reicht nun nicht mehr aus, um auf dem Weltmarkt zu 
bestehen. Wäre die Vereinnahmung nicht gewesen - wäre dieser Zustand 
schon Mitte der 90iger eingetreten - so wie in allen anderen 
europäischen Ländern. Mit dem Reformstau im Land ist's genauso - erstmal 
blind die verkrusteten Strukturen auch noch dem Osten überstülpen und 
nun in Lethargie verfallen. Am schlimmsten ist die Verdummung, die nach 
der Wende im Osten durch die Einführung des antiquirten und zur Zeit der 
68er völlig versauten Bildungssystems, "angestrengt" wurde. Vielen Dank 
dafür - haben die  Ossis, die noch die Ostbildung geniessen durften bis 
zum Lebensende (Rente ist ja Illusion - wer soll sie verdienen?) immer 
was zu tun. Denn das was nach uns (hab ich mich nun doch geouted) kommt, 
ist nun wirklich keine Konkurrenz mehr... Was hat mal ein deutscher 
Bildungsminister gesagt: "Bei heutigen Abiturienten kann man sich leider 
nicht mehr sicher sein, ob Sie wirklich richtig lesen und schreiben 
können..."
Tja und mit der Zerstörung der ostdeutschen Industrie haben wir nun ein 
Strukturproblem. Einmal zerstörte Strukturen sind auch durch die tollste 
Subventionspolitik nicht mehr wiederzubekommen. Und mit der Zerstörung 
der Strukturen hat man den Ossis auch die Lebensgrundlage im Osten 
genommen und die Jungen und Schlauen wandern aus. Übrig bleiben nur die 
Rentner und die "neue Unterschicht" mit zunehmend braunen Gesinnung - 
einer muss ja Schuld sein am eigenen Dilemma... Tja leider wurde der 
Einzige, der die immense Wertvernichtung im Osten nach der Wende 
verhindern wollte, umgebracht - von der RAF - KLAR!!!! Tja und viele 
meinen, die ostdeutsche Industrie sei nicht sanierungsfähig gewesen - so 
ein Quatsch - die Chinesen habens vorgemacht - und deren Industrie war 
noch maroder.

Tja Käptn Blaubär - es ist immer einfach auf irgend jemand zu zeigen - 
der ist Schuld. Hat in der Vergangenheit schon immer gut geklappt.

Autor: Winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hain

Ich gratuliere zu Deinem Betrag, obgleich ich bei Herrhausen anderer 
Meinung bin. Klar ist: Das was nach ihm kam, wie so oft nicht besser 
ward.

ansonsten vollste Übereinstimmung

Meine Daten : BJ 60 Wohn und Arbeitsort- 2001 Ostberlin, seit 2001 
München, Arbeitsort seit 2005 Liechtenstein und Vorarlberg, Seit August 
2006 Wohnort Vorarlberg. Derzeit eigenverantwortlich arbeitender 
Leasingaufzugmonteurmonteur. Faulheit oder Unwissenheit jedenfalls haben 
mich nicht motiviert D. zu verlassen. Aber ich bin froh das 
"deutsche(bewusst kleingeschrieben) Theater (Bewusst Grossgeschrieben)" 
hinter mir zu wissen. Auch wenn die Bergmenschen hier drauf und dran 
sind wieder deutsche Fehler nachzumachen. Ziehe ich eben weiter die Welt 
ist groß das wissen nehm ich mit.

Autor: Hain Blöd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Winne

danke für die Blumen :-) - ich meinte aber Detlev Karsten Rohwedder:

http://de.wikipedia.org/wiki/Detlev_Karsten_Rohwedder

Naja haben wir aber alles gelernt - die ganze Treuhandgeschichte war 
staatsmonopolistischer Kapitalismus in Reinkultur - Werte wurden 
privatisiert, Schulden vergesellschaftet...

Und übrigens spannende Biographie. Ich mach mir auch keine Sorgen um die 
Zukunft - Flexibilität und Pragmatismus ist eine ostdeutsche Tugend, die 
überall auf der Welt gut ankommt...

Der letzte Blaubär macht das Licht aus ;-)

Autor: Punktrichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Hier fehlt übrigens die Angabe der Steuernummer. Da freut sich jeder
>>Abmahn-Anwalt. Höhöhö

Und da sieht man mal wieder, dass der Blaubär keine Ahnung hat...

Autor: Dieter D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hain Blöd:

Da hast Du wahre Worte gesprochen!



Autor: winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt der Rohwedder war gemeint. Hab die Namen verwechselt nicht das 
drama.
Wohl wars die zeitliche Einordnung die dazu führte???

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rohwedder, RAF, Bergbau ... ihr werdet immer mehr OT!

Herbert Haupt von der Actron braucht dringend einen Verkäufer. Keinen 
Blaubären und keinen Bermann nicht. Kann doch nicht sein, daß es keinen 
gibt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum heisst es denn eigentlich im Text "Entwickler - Verkäufer"? Werden 
da Entwickler gehandelt?  Ich finde es jedenfalls komisch, daß eine 
Firma ausgerechnet in der Umgebung Münchens, wo doch BenQ abbaut was das 
Zeugs hält, einen Mitarbeitermangel zu beklagen hat. Da müsste es doch 
genug arbeitswillige Menschen geben. Siemens nimmt ja nur die auf, die 
vorher schon am Ruder waren:
http://www.dotcomtod.com/index.cfm/content/story/id/14330/

Hat Siemens eigentlich einen tatsächlichen Mangel an Abteilungsleitern? 
Wie kommt denn sowas? (grins)

Autor: Herbert Haupt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Position mittlerweile besetzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.