www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie in Eagle unterschiedliche Massen verbinden?


Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus!

Wenn man z.B. analog- und Digital-Masse an einem Punkt verbinden will, 
wie bekommt man diese zusammen, so dass noch deren Bezeichung (z.b. 
AGND, DGND) erhalten bleibt?

Wie macht man das am sinnvollsten?

Gruss Andi

Autor: Michael A. (aim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten über einen 0Ohm-Wiederstand oder eine Brücke
Wird auch von Profies in der Industrie so gemacht, und hat den Vorteil, 
dass bei der Fehlersuche die Netzte einfach getrennt werden können, und 
man so Fehler etwas eingrenzen kann.
Außerdem ist so sichergestellt, dass die Netze wirklich nur an einer 
Stelle verbunden sind.

mfg

AiM

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm... Wenn dich eine Fehlermeldung des DRC nicht stört, dann überlappe 
zwei Leiterbahnen bzw. Polygone...

Ralf

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann muss man da also tricksen.

Gruss Andi

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, EAGLE definiert halt jedes Signal als separate Verbindung, ergo 
können zwei Signale nicht auf dem gleichen Stück Kupfer landen... Im 
Gegensatz zu Protel DXP, dort geht das...

Die einzige Möglichkeit, die meines Wissens nach keine Fehlermeldung 
erzeugt, wäre alle Massen gleich zu benennen, und die Differenzierungen 
wirklich durch manuelles Layouten zu erzeugen, z.B. indem man eine 
komplette Massefläche über das Board spannt, mit "Einschnitten" dort, wo 
die Massen unterschiedlich sind, das ergibt im Prinzip das gleiche 
Resultat, aber ohne Fehlermeldung...

Ralf

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, so könnte man es auch noch lösen. Ich wollte halt die Massetrennung 
auch im Schaltplan erkennbar machen, werds wohl mit der Brücke machen.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> im Schaltplan erkennbar machen

Dann mach folgendes, nimm ein anderes Symbol, z.B. AGND für die analoge 
Masse, und verbinde AGND im Schaltplan mit GND. Das bewirkt zwar einen 
Fehler im ERC, aber dann hast du einen "definierten" Fehler und auch 
das, was du wolltest.

Ralf

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinn der Massentrennung ist es ja die Masse an einem (sinnvollen) Punkt 
zusammen zu führen ... das ist so nicht mehr wirklich geleistet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.