www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik min. Spannung bei AD-Wandler bei ATMega


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand was für eine minimale Spannung man mit den AD-Wandlern der 
ATMega µC messen kann?

Bräuchte folgenden Messbereich:

Frequenzumfang: 0,01 - 10000 Hz
Spannungsgröße: 5µV - 10mV
Eingansimpedanz: 1 - 2 MOhm


Danke!

Gruß
Roland

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 5µV - 10mV

Hmm, naja...also die Referenzspannung muß mindestens 2V betragen. Bei 10 
Bit hast du also eine Auflösung von 2V/10240=1,95mV. Also nicht wirklich 
sinnvoll! Du solltest deine Spannung vorher verstärken, so dass der 
Maximalwert möglichst nahe an deine Referenzspannung kommt. Somit 
hättest du dann auch das Problem mit der hohen Eingangsimpedanz gelöst.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, ich habe jetzt mal einen ATmega16 angenommen. Kann sein, dass 
das mit der Ref.-Spannung bei anderen µC abweicht.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ist noch früh:

> Auflösung von 2V/10240=1,95mV

Ist natürlich Blödsinn, richtig ist 2V/1024=1,95mV

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann der mega16 nicht verstärken? Der mega32 kann 10x, glaub' ich, und 
der tiny26 sogar x20. Das wäre bei 2V Referenz ein Messbereich von 
0..100mV, Auflösung ca. 97.66µV!

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega644 kann sogar 200x und eine Referenzspannung von 1,1V. Aber ich 
bin mir nicht sicher wie ich die Informationen im Datenblatt deuten soll 
bezüglich der Auflösung. So wie ich das bisher rausinterpretiere hat man 
bei 10x noch 8 Bit und bei 200x 7 Bit Auflösung (vielleicht kann ja mal 
jemand schauen ob er das besser interpretieren kann).

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bezieht sich wohl auf differentielle Messung, da teilt sich die 
Auflösung für den positiven Bereich und den Negativen Bereich auf, 1 Bit 
davon für's Vorzeichen. Der Tiny26 kann nur positiv mit 10 Bit 
Auflösung, aber auch differentiell. Der Faktor 200 ist glaub' ich nur 
zur Offsetkorrektur gedacht, da kannste immer nur den selben ADC-Kanal 
benutzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.