www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Filter zuschalten


Autor: John P. (lance1512)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich möchte das PWM-Signal aus meinem uC zum einem normal 
weiterleiten oder aber das PWM-Signal glätten und als geglättete 
Spannung weiterleiten. Nun meine Frage kann ich ein Filter-C (100uF ) 
über einen Bipolartransitor an meine PWM-Leitung schalten und wenn ja 
wie.?

Besten Dank im voraus

Autor: John P. (lance1512)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vergass Hintergrund ist der die Umschaltung zwischen PWM normal und 
PWM geglättet über einen uC zu realisieren. Zur Zeit mache ich das über 
einen Jumper der den Kondensator mit der PWM-Leitung verbindet. In der 
PWM-Leitung sitzt ein Widerstand.

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spendiere deinem Ausgang eine Diode vor dem Kondesator.
Vor der Diode kannst du dann die ungefilterte PWM abgreifen. Allerdings 
verringert sich deine Filterspannung dann um die Diodenspannung.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann braucht der Kondensator aber eine Last, über die er sich entladen 
kann.

Den Transistor würde ich in die Masseleitung des Elkos schalten, dann 
hat er definierte Pegel. Ein FET wie der BS170 ist vielleicht besser 
als ein Bipolarer

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Diode ist mit Vorsicht zu geniessen, da die 
PWM-Gleichspannung nun keinen Entladewiderstand mehr hat und somit 
irgendwo nahe Maximum (Minus Diodenspannung) verbleibt. Wenn man PWM in 
Gleichspannung überführt, sind Lade- und Entladewiderstand nötig.

Ich würde am PWM-Port mit 2 Widerständen losgehen, einer für 
Gleichspannung, einer für PWM. Das PWM-Signal kann man über ein UND 
freischalten oder sperren, das Gleichspannungssignal, je nach Schaltung, 
am OPV zu- oder wegschalten.

MW

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt...
Oder hinter die Diode noch einen OPV...

Autor: John P. (lance1512)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Wege wollte ich nicht getrennt führen. Mit dem PWM-Signal möchte 
ich 6 Lüfter ansteuern aus diesem Grund verstärke ich das Signal danach 
noch einmal mit einem nichtinvertierenden Verstärker auf 0-10V. Es gibt 
Lüfter die möchten als Steuergrösse ein PWM-Signal und es gibt welche 
die möchten eine Gleichspannung. Die Idee mit dem Fet bzw. Bipo in der 
Masseleitung des Kondensators würde ich auch vorziehen oder könnte es 
dabei auch Problem geben?
Ich dachte da an eine BC133 Digitaler Bipo mit integriertem 
Vorwiderstand und Basis-Collector Widerstand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.