www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCF77 breit?


Autor: ehde76 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hab hier das Modul von Reichelt. Hatte heut auch schon mal im 
Sekundentakt ein  Signal auf dem Oszi gemessen. Danach  noch ein paar 
triviale Sachen gelötet, nu geht nix mehr. Der DCF Ausgang, zieht nach 
dem Einschalten für ca. 3 bis 5 Sekunden nach +UB, und bleibt dann auf 
0V. Wer kennt sich schaltungstechnisch mit der Platine aus, is das Ding 
hinüber?

Gruß ehde76

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Störeinstrahlung und eine auf dem Ferritstab verschobene Spule können 
ausgeschlossen werden?
Betriebsspannung sauber?
DCF77 steht hier fett wie immer.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: ehde76 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

zumindest die verschobene Spule kann ausgeschlossen werden. 
Störeinstrahlung bin ich mir nicht sicher, zumindest lief das Ding ja 
heut schon einmal, und seitdem sind keine zusätzlichen Geräte in Betrieb 
genommen worden. Handelt sich um das Ding hier: 
http://www.reichelt.de/?SID=272GY-OqwQARsAAE6mDvAb....
Als ich das Teil heut zum ersten mal in Betrieb genommen habe, kam auch 
gleich das Signal. Aber jetz wie gesagt, nur noch ein kurzes Zucken 
gegen +UB und dann ist Ruhe.

Gruß ehde76

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Die Betriebsspannung ist auch wirklich in Ordnung? Lass den Empfänger 
einfach mal eine Nacht ohne jede Spannung liegen, hat bei meinem 
ausgeschlachteten und schon totgeglaubten Empfänger seltsamerweise 
Wunder bewirkt.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du das Teil richtig entkoppelt? Pullup (100 kOhm), Strom darf max. 
5µA sein! Siehe Datenblatt.

Autor: ehde76 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, eben hat ich mal ein Störsignal vom Notebook drauf, scheint also 
doch noch nicht breit zu sein. Versorgung des Teils läuft noch über ein 
Schaltnetzteil mit Strombegrenzung, sonst keine weitere Beschaltung. Wo 
soll der Pullup hin, an Ausgang? Wie habt ihr das Teil beschalten?

Gruß ehde76

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Empfänger denn am Anfang auch wirklich mit dem SCHALTnetzteil 
zusammengearbeitet? Mein aus einem Wecker ausgebauter Empfänger ist da 
sehr empflindlich im Bezug auf die Störstrahlung vom µC und erst recht 
auf mein Schaltnetzteil. Desahlb betreibe ich den Empfänger leider im 
Moment noch mit einer extra Batterie.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach einen Tiefpaß in die Versorgung, 1-2 Serienwiderstände von 470 Ohm 
und jeweils daran einen Elko 100µF nach Masse (Pi-Filter), dazu direkt 
an das DCF-Modul 100nF Keramik zwischen GND und VCC. Den Ausgang hänge 
über 1kSerienwiderstand an Deinen Controller, um Analogteil von 
Digitalteil zu entkoppeln. Das sollte Einiges bringen.

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde ich mal ausprobieren. Den Ausgang habe ich über einen 2k2 
Widerstand an den µC angeschlossen. Mal eine Frage dazu: Der Empfänger 
gibt am Ausgang entweder 0V oder eben die 3V Batteriespannung ab (es 
kann sogar eine LED damit versorgt werden). Zuerst hatte ich den Ausgang 
direkt an den Portpin gehangen, mit dem Ergebnis, dass der Mega32 sehr 
sporadisch "mal aus dem Tritt gekommen" ist und "irgendwo" im Programm 
rumsprang. Woran kann denn soetwas liegen? Oder hat der Empfänger 
irgendwelche Spannungsspitzen über 5 Volt produziert?

Autor: ehde76 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus, hab eure Tips mal durchgecheckt, auch  mal über Batterie 
versorgt, kein Erfolg. Vll. hab ich das Ding ja wirklich aus Versehen 
gekillt.

Gruß ehde76

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also separat nur mit einer Batterie und weitab von Störquellen und nicht 
im Keller? Hm, dann sieht es wirklich nicht gut aus....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.