www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kann AD Wandler beschädigt werden bei Umess > Uref?


Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor an einen Mega8 einige KTY Widerstände zur Temperaturmessung 
zu hängen. Der Mega8 sowie die KTY mit einem 2k7 Widerstand in Reihe 
sollen dazu an 5V liegen und die Referenzspannung würde ich dann mit 
einem 1:2 Spannungsteiler erzeugen (soll ja auch von der 
Versorgungsspannung abhängig sein). Da die KTY nicht alle auf der 
Platine sind, würde der AD Eingang ja über 2k7 an 5V liegen, wenn der 
KTY entfernt wird. Kann das den Wandler beschädigen? Die Spannung wird 
ja auch nicht abgleitet (meine die Dioden am Eingang), weil sie nicht 
größer als 5V ist.

Vielen Dank schonmal
Gruß Philipp

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solange die Meßspannung kleiner als Vcc oder max. Vcc +0,7V bleibt, ( 
genaues steht im Datenblatt )sollte nichts passieren.
Was er dann anzeigt ist ein anderes Thema.

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar Danke.
Hab wohl mal wider nicht richtig gelesen.

Gruß Philipp

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn er über 2k7 an +5V liegt fließen max. 1.9mA, das macht nix aus!
Das mit den 0.7V höher bezieht sich auf AVCC! Allerdings darf die 
ADC-Versorgung darf nie mehr als +/- 0.3V von VCC abweichen, micht 0.7V!

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist ja ob da überhaupt ein Strom fließen kann. Wenn ich das 
richtig verstehe sind an jedem Pin eine Diode gegen Vcc und eine gegen 
GND. Also hätte ich gedacht, das sich die Eingangsspannung schon nur in 
den Grenzen von -0,7v bis Vcc +0,7V (nicht AVCC, denn die Dioden sind 
doch fest dran oder nicht? und da wird ja nix umgeschaltet, wenn man den 
Pin als AD Eingang benutzt). Das AVCC nicht mehr als 0,3V von Vcc 
abweichen darf hab ich auch so gelesen, ist aber hier egal, weil es 
einfach auf Vcc liegt.

Die Frage war halt ob da ein Strom fließen kann der nicht fließen darf, 
wenn AREF kleiner ist als die Spannung an dem Pin, der zum AD Wandler 
geht.

Aber laut Stephan (und warscheinlich auch dem Datenblatt :) ) ist das ja 
kein Problem.

Gruß Philipp

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, dem ADC passiert nix!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.