www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AtMega8 retten, wie?


Autor: tanja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab ein Problem, ich hab meinen Atmega8 gerade programmiert und nun 
geht gar nix mehr. Hab den PortB als Ausgang geschaltet damit die LED an 
PortB1 an geht aber das tut sie nicht. Jetzt hab ich gesehen, dass an 
PortB auch der Quarz angeschlossen ist, wahrscheinlich geht er deshalb 
nicht mehr. Wie kann ich den Controller retten? Ich hab nur einen ISP 
Programmierer wie geh ich jetzt vor, das AVR Studio erkennt den Chip zum 
Programmieren nicht mehr.

Autor: tripledot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du an den Fusebits rumgespielt?

Autor: tanja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee hab nicht an den fuses rumgespielt

Autor: Unbekannter Nr.6 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Port b der Quarz? Den Mega kenne ich nicht. Ev. must du den 
Lieferanten wechseln.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Unbekannter Nr.6:
Das ist im Prinzip schon korrekt: Beim ATMega8 wird der (optionale) 
Quarz an PB6 und PB7 angeschlossen. Das hat nichts mit dem Lieferanten 
zu tun!

Solange Tanja aber nicht sagt, wie sie den µC überhaupt konfiguriert 
hat, kann man nur spekulieren. Wenn sie an den Fuses nichts geändert 
hat, läuft der Mega8 eh mit dem internen RC-Oszi.

Autor: Carsten Pietsch (papa_of_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn möglich, klemme alles ab, bis auf die Versorgungsspannung und die 
ISP-Programmier-Pins (Reset, Masse, Mosi, Miso, Clock). Wenn sich der 
Chip dann programmieren läßt - lebt er noch. Wenn nicht, 2-3 Euro für 
'nen neuen Chip.. :-)

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@johnny.m

"Lieferant wechseln" würde ich als "change (clock-)distributor" 
verstehen

Gruß, Feadi

Autor: tripledot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchen kannst Du, einen 4MHz (oder so) Oszillator (die größeren 
rechteckigen Silber-Dinger) an XTAL1 zu schließen und danach nochmal 
versuchen, den Mega8 anzusprechen. (davon ausgehend, dass Du doch 
irgendwie an den Fuses - vielleicht auch unbewusst - herumgespielt hast 
;-) )

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.