www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ENC28J60, kein Link, wie debuggen?


Autor: mydani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich betreibe einen ENC28J60 Rev.5 an einem ATMEGA32. Die Kommunikation 
per SPI funktioniert einwandfrei, Register kann ich zur Hilfe über UART 
lesen und schreiben.
Die Magjack (SI40141, 
http://www.csd-electronics.de/data/pdf/SI-60024-F.pdf) hab ich wie in 
diesem Schaltplan beschrieben angeschlossen:

http://www.nikbamert.com/includes/UDPschaltplan.png

Abweichungen:
* die Spule L1 hab ich durch eine Drahtbrücke ersetzt.
* R1 ist ein 2k7 Widerstand (laut Olimex

Wenn ich nun ein Netzwerkkabel anstecke leuchtet die Link-LED nicht auf, 
das Register ist aber entsprechend Datenblatt so gesetzt, dass Link auf 
LED A angezeigt wird.

Die LED tut, der Netzwerkanschluss und das Kabel sind ok (geprüft).

Meine Frage - wie find ich nun am besten raus wo der Hund begraben 
liegt? Ich hab im DBL keine Statusregister finden können.

Danke!

Gruß,
mydani





Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Link-LED (LED A) leuchtet per default, also auch ohne 
Initialisierung nach einem Reset. Wahrscheinlicher ist, daß du bei der 
externen Beschaltung (der MagJack scheint da sehr beliebt zu sein) einen 
Fehler hast.
Der Widerstand sollte bei dieser Chip-Revision 2.32k haben, zum 
Probieren sind 2.7k aber ok, gleiches gilt für die Ferritperle.
Also die Verschaltung der externen Bauteile nochmal genau kontrollieren, 
insbesondere die des MagJack.

Gruß,

Christian.

Autor: mydani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nur um nochmal sicherzustellen: die 50 Ohm Widerstände sowie die 2 
Kondensatoren gegen Masse brauche ich trotz Verwendung der MagJack? 
Bisher sind diese in der Schaltung enthalten. Die Ferritperle ist 
derzeit nicht existent - hätte nur noch eine Drossel zu bieten 
(allerdings mit ein paar mH).

Die LED sollte leuchten ohne weiteres zutun über SPI? dann würd ich 
einfach mal den Atmel weglassen und schauen ob sich dann was tut.

Gruß und Dank,

Dani

Autor: Daniel M. (usul27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Link-LED sollte ohne jegliche Initialisierung sofort leuchten, 
wenn du das Kabel ansteckst. Sieht dein Switch auf der anderen Seite 
einen Link?

Autor: mydani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yehaw,

der Router zeigt jetzt nen Link an (hatte bei drei Aufbauten vergessen 
die 3.3V an den Abgriff zwischen den beiden 50 Ohm Widerständen zu 
legen) - allerdings bleibt die LED am ENC weiterhin aus. Auch ein 
gekreuztes Kabel bringt keine Abhilfe.

PHLCON war auf 0x047A (TX/RX und LINK). Die LEDs sind richtig 
angeschlossen (bei 0x0AAA blinken beide). Eventuell verhält sich die 
Rev.5 ja anders im Vgl. zu den vorigen Revs?

Gruß,
mydev

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, tut sie nicht. Du kannst das Verhalten genau im Datenblatt und den 
Erratas für die jeweilige Revision nachlesen. Per Default wird bei allen 
Revisionen mit LED A angezeigt, ob ein Link da ist oder nicht.
Ich würde den MC erstmal ganz weglassen, bevor du nicht das Problem mit 
dem Link gelöst hast.
Dann den Aufbau nochmal ganz genau kontrollieren. Wenn du bei drei 
Versuchen immer die gleiche Verbindung vergessen hast, gibt es da 
möglicherweise noch mehr Fehler.
Als Referenz solltest du außerdem das Datenblatt für den exakten Typen 
deines MagJacks, sowie das Schaltbild im Datenblatt des ENC benutzen. 
Bei den neueren Versionen sind da einige 75Ohm Widerstände 
eingezeichnet, die kannst du erstmal weglassen.
Wenn du dir ganz sicher bist, daß dein Aufbau korrekt ist, kontrollierst 
du am besten nochmal alles.
Außerdem kannst du mal einen anderen Port am Switch probieren bzw. mit 
einem Crossover-Kabel direkt auf die NIC deines PCs gehen.

Gruß,

Christian.

Autor: mydani (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hab hier nochmal eine Minimalbeschaltung festgehalten (für die 
Revision 5) mit der - meiner Meinung nach - der Link funktionieren 
sollte.

Ist die Beschaltung so ok? (Sorry, bin kein Eagle-Gott)

Wenn man die Versorgungsspannung des ENC28J60 vorübergehend trennt - 
wird dann der Controller komplett in den Auslieferungszustand versetzt? 
Egal welche Register zuvor programmiert wurden?

Sobald ich das ok von euch bekomme werd ich den vierten Aufbau starten 
seufz...


Danke!

Gruß
Dani

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Deine beiden Pläne richtig sind, die Du gepostet hast, ist auf 
deinem (Eagle-Zeichnung) Pin 16 und 17 (TPOUT-/TPOUT+) vertauscht.

Wenn ich da jetzt nicht Tomaten auf den Augen hatte...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Nachtrag: nach Poweron-Reset ist der ENC auf Werkeinstellung, die LEDs 
sind so programmiert, daß er Link und Activity anzeigt. Dazu müssen die 
LED gegen GND liegen, der ENC hat da eine interne Erkennung, weiß jetzt 
nicht, wie die sich bei Dual-LED verhält.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,

Pin16 und 17 sind laut Datenblatt des MagJack richtig rum angeschlossen, 
das ist nicht das Problem. Mit der Beschaltung von LED B kannst du 
festlegen, ob der ENC nach einem Reset in Full- oder Halfduplex Mode 
geht. LED B nach Masse ist ok (ein scheuer Blick ins Datenblatt 
verschafft auch hier Klarheit).

Aber,
die Pins 15, 19, 20,25 und 28 liegen über Kondensatoren an Vcc, das kann 
so nicht klappen. Versuchs mal, indem du besagte Pins direkt an Vcc 
legst und die Kondensatoren von dem jeweiligen Pin nach Gnd.
Ist das wirklich deine aktuelle Beschaltung? Ich glaube nicht, denn so 
kann ich mir kaum vorstellen, daß du überhaupt irgendwas zum Blinken 
bekommst.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dann ist der Fehler im zuerst geposteten Schaltplan. ;)
Kann ich nicht direkt nachvollziehen, bei mir sind Übertrager und Buchse 
einzeln.

Habe nicht ins Datenblatt geschaut beim Schreiben, war nur aus der 
Erinnerung...

Auf seine Spannungsverdrahtung habe ich nichtmal geachtet, da er js 
schrieb, das er mit dem ENC reden kann.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: mydani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhm, da hab ich wohl etwas gesau-eagle-d auf die Schnelle.
Im Anhang eine ausgebesserte Version. Die Anschlüsse des Magjack waren 
vertauscht (TPOUT+ muss auf den Pin1 des Kabels, TPOUT- auf den Pin2) 
und die Kondensatoren waren natürlich nur als Blocker gedacht.

Stimmts aus eurer Sicht nun?

Autor: mydani (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schaltplan

Autor: Christian G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, 'n Eagle-Gott biste wirklich nicht ;-)

Ich war bei der Ausganspolarität selbst etwas verwirrt, weil ich bei mir 
einen separaten Trafo benutze der aus layouttechnischen Gründen 
phasengedreht angeschlossen ist.

So wie du es jetzt gezeichnet hast, sollte es aber stimmen. Die 
Kabel-Pins 1 und 3 liegen am jeweils positiven TP-Pin des ENC. Der Rest 
ähnelt stark dem, was bei mir auch funktioniert.
Wenn du es jetzt genau so aufbaust, dann klappt es vieleicht auch mit 
dem Link.

Viel Glück.

Autor: mydani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es tut. Warum auch immer. Es tut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.