www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik viele infrarotsignale empfangen und speichern...


Autor: Hansi Lein (fabian87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi....


nachdem ich überlegt habe, was ich in nächster zeit mal wieder für 
projekte in angriff nehmen könnte (lernzweck), kam mir die idee nach 
grenzenloser kontrolle (spass)... nein... eigentlich hat mich nur diese 
5 euro billige aldi fernbedienung inspiriert:

Um ein neues gerät zu suchen bietet diese eine funktion, dass sie alle 2 
Sekunden ein neues signal sendet. Wenn dann das gesuchte gerät reaktion 
zeigt, soll man schnell eine taste drücken und der jeweilige code ist 
nun aktiv.
Ich würde gerne ein IR Sender bauen, mc gesteuert versteht sich (am 
liebsten atmega8), der alle möglichen IR signale sendet für STANDBY, 
sodass sich alle geräte, sofern das ir signal in ihrer reichweite ist, 
angesprochen fühlen. Nun habe ich mir gedacht, dass ich ja zuerst ein 
empfänger bauen könnte und somit eine lernfähige variante bauen könnte. 
Ich könnte also den suchlauf der aldifernbedienung aktivieren und der 
Mikrocontroller speisst alle signale auf, wobei natürlich die meisten 
möglichkeiten der fernbedienung einfach nur durch austauschen der 
adressbits zustande kommen.
Habt ihr einen besseren vorschlag? wie realisiere ich einen ir empfänger 
bzw. sender? wie moduliere ich? wie erkenne ich unterschiedliche 
trägerfrequenzen (es soll geräte geben, die reagieren auf 32khz und dann 
wiederrum welche die auf 38khz reagieren)

Vielen Dank für eure Tipps

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für was willst Du denn sämtliche Standbye - Codes aller IR Geräte 
durchgehen? Du willst bestimmt soetwas wie eine Universalfernbedienung 
bauen. Es gab mal bei Ebay einen fragwürdigen Scherzartikel.
Es bestand aus einem Controller ,der sehr viele Codes der Reihe nach
durchlaufen konnte. Am Ausgang war ein fettes IR -Diodenarray mit 
Verstärker zur erhöhung des Wirkungsgebietes. Laut Ebay-Anbieter konnte 
man damit in einem ganzen Straßenzug Fernseher auf einmal an und 
ausschalten. Richtig lustig wird es ,wenn man das mitten in der Nacht 
macht , in Verbindung mit volle Lautstärke Codes*g*.

Autor: Hansi Lein (fabian87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heheheheh :D
nein das mit dem standby code erschien mir erstmal am einfachsten, da es 
auf meiner aldifernbediienung ein knopf gibt "Alles aus" und der 
funktioniert sogar ;)

also das projekt ist echt für lernzwecke gedacht und wenn ich das so 
hinkriege ist es auch sehr einfach ein programm zu schreiben, dass ir 
codes entdeckt und abspeichert, sozusagen lernfähig ist!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spar Dir den Aufwand und schalte alle Deine Geräte nach Benutzung AUS, 
das spart gegenüber Standby Unmengen an Strom!

Autor: Hansi Lein (fabian87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitte erst lesen! BEI MIR IST DER WEG DAS ZIEL!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich gelesen. Und schrei nicht so, bin ja nicht taub! Auf jeden Fall 
ein schönes und aufwändiges Projekt. Allein das Lesen der verschiedenen 
am Markt üblichen Protokolle dürfte Deinen ATMega8 ganz schön 
verausgaben. Du wirst externes SRAM und extenen Flash brauchen, wenn´s 
nicht nur bei den Standby Befehlen bleiben soll.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Am Ausgang war ein fettes IR -Diodenarray mit
>>Verstärker zur erhöhung des Wirkungsgebietes. Laut Ebay-Anbieter konnte
>>man damit in einem ganzen Straßenzug Fernseher auf einmal an und
>>ausschalten.

Das halte ich für ein Gerücht. Den Verstärker, der Infrarotstrahlung 
durch Wände bekommt, möchte ich gerne mal sehen. Daß die Wände des 
Straßenzuges aus Glas waren ist auch eher unwahrscheinlich.

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das halte ich für ein Gerücht. Den Verstärker, der Infrarotstrahlung
> durch Wände bekommt, möchte ich gerne mal sehen. Daß die Wände des
> Straßenzuges aus Glas waren ist auch eher unwahrscheinlich.

Das man ALLE schalten kann muß man wohl nicht so ernst nehmen. Wenn ich 
aber bei uns so in der Straße umherschaue, sehe ich doch schon einige 
Fernseher von der Straße aus, solange die Rollos natürlich nicht unten 
sind ;-)

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Herr Mueller (herrmueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal angefangen, eine IR Code Erkennung zu programmieren, die 
konnte 8 versch. Protokolle erkennen und hat die Adressen und Befehle in 
Hex angezeigt. Vielmehr veschiedene sind auch nicht üblich. Ich habe 
einen IR Empfänger TSOP1738 genommen 38kHz. Andere Frequenzen erkennt 
der auch, mit geringerer Reichweite. Ich hatte einen gesamten IR-Befehl 
über Interrupt ins Sram gelesen und dann anhand der Länge und der 
Pulszeiten das Protokoll erkannt. (Geht nicht bei RC5).
Und weil mein Arbeitskollege das Radio immer so laut macht, habe ich 
einen IR Sender programmiert, der alle 2 min "leiser" sendet. Der passt 
in einen Flaschendeckel und kann in der Nähe des Radios angeklebt werden 
- lustige Sache. Einfach Timer mit 38Khz und PinToggle mit den 
jeweiligen Pulszeiten an und ausschalten.
Protokoll aus einer Tabelle: 7 Byte fuers Protokoll und 4 fuer 
Adresse/Befehl , da passt schon einiges ins Rom oder EEprom
zB:
Sony15:
.db $0C, $3C,  $0F,   $0F,$0F,  $1E,$0F,    7,$1A,        5,$07       ,0
 ; Länge Start Pause  DauerBit 0   Bit 1    Bitzahl Bef,Bitzahl Adr, 
Ende

Alle Zeiten*40uS

Irgendwann mach ich mal damit weiter.

Gruss christian

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Und weil mein Arbeitskollege das Radio immer so laut macht, habe ich
>>einen IR Sender programmiert, der alle 2 min "leiser" sendet...

Gefällt mir!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.