www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Artikel: Die genaue Sekunde


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe auf dieser Seite den Artikel zur genauen bestimmung einer
Sekunde gelesen.
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_-_Die_...

Allerdings will ich es nicht ganz glauben, dass das Quarz eine andere 
Frequenz als anegeben haben soll. Man müsste doch bei der Herstellung 
von Quarzuhren jeder einzelnen ein anderes Programm verpassen, damit sie 
genau läuft. Auch ist mir aufgefallen, dass die Eigentliche Frequenz, 
die der Autor berechnet hat, genau im 192 Hz abweichen soll. bei 256 Hz 
würde das bei einem Vorteiler von 256 genau einen Zählschritt bedeuten.
Der Autor berechnet den Comparewert folgendermaßen:
Comparewert OCR1A = 11059200 / 256 - 1 = 43199
ich denke dass die Uhr genau ginge wenn er folgenden nehmen würde:
Comparewert OCR1A = 11059200 / 256 - 2 = 43198

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes wrote:

> Allerdings will ich es nicht ganz glauben, dass das Quarz eine andere
> Frequenz als anegeben haben soll. Man müsste doch bei der Herstellung
> von Quarzuhren jeder einzelnen ein anderes Programm verpassen, damit sie
> genau läuft.


Nö.

In Uhren sitzt entweder ein Trimmer oder vom Chip geht ne Reihe 
Anschlüsse ab, von denen einige durchgeritzt sind.

Quarzuhren werden also in der Fertigung justiert.


Peter

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Allerdings will ich es nicht ganz glauben, dass das Quarz eine
> andere Frequenz als anegeben haben soll.

Das kannst du schon glauben. Selbst wenn der unwahrscheinliche Fall 
vorliegen sollte, dass der Quarz exakt die Frequenz hat, die auf ihm 
aufgedruckt ist, so hat er spätestens bei der nächsten Veränderung der 
Umgebungstemperatur eine andere Frequenz. Näheres hierzu in den 
Datenblättern.

Im übrigen, kennst du eine gewöhnliche Quarzuhr, die auch nach Jahren 
noch absolut genau geht? Ich nicht...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur hochpräzisen Zeit/Frequenzmessung hier ein interessanter Artikel
http://www.ulrich-bangert.de/AMSAT-Journal.pdf
Der Jitter des GPS-Sekundenpulses sei so groß, dass man 2 Stunden 
mitteln muß, um die Präzision eines guten Quarzofens zu verbessern

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.