www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle Autorouter produziert Müll


Autor: AnonymousSquirrel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgende Fehler produziert der Eagle 4.16 Autorouter mit 
Standardeinstellungen manchmal bei mir (manche Boards sind auch 
fehlerfrei, bei manchen macht der das bei 20 von 200 Vias):

1. schwachsinnige Layerwechsel (siehe Bild)
1. Vias fließen ineinander über   "    "

Woran kann das liegen? Habe wegen Eagle (andere Probleme) schon so 
manchen Fertigungsauftrag direkt in die Tonne befördert...

Gruß
Squirrel

Autor: VHDL_Mensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ergebnis eines Autorouters muss immer nachbearbeitet werden.

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist echt krass: Von den 8 Vias auf dem geposteten Auschnitt wären nur 
zwei notwendig, bzw. sechs sind überflüssig!!!

Hast Du an den Parametern vom Autorouter herumgeschraubt oder sind diese 
auf den Defaultwerten? Meines Wissens sind diese Parameter sehr 
kritisch!

Falls der Autorouter mit Default-Einstellungen so einen Müll produziert, 
würde ich das ganze den Egale-Machern melden!

MfG Peter

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du musst die Kosten für Vias hochschrauben, dann gehts besser

Autor: AnonymousSquirrel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Autorouter Einstellungen sind alle auf Default-Werten. Das einzige 
was ich  gemacht habe, ist die Ripup-Tiefe etwas zu erhöhen, damit er 
mit größerer Wahrscheinlichkeit alles entflechten kann.

Scheint eine Kettenreaktion zu sein, durch die sich überlappenden 
sinnfreien Vias wird auf dem Top Layer Platz verschwendet, so dass 
andere Wires dann ebenfalls wieder den Layer wechseln müssen..

@ PeterL

Unabhängig von den Kosten für Vias sollte der Autorouter doch keine Vias 
einfach so setzen ? Zudem erklärt das ja nicht den Fehler mit den 
überlappenden Vias : (

Habe nun alles per Hand korrigiert, kostete mit der Bedienoberfläche von 
Eagle fast eine Stunde..

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee?

Gruß
Squirrel

Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich persönlich habe schon recht gute Erfolge mit dem Autorouter 
gehabt, aber i.d.R. gilt. Bis Du das, was Du willst dem Autorouter 
beigebracht hast, hast Du es auch von Hand geroutet!

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autorouter? Pfui!

Autor: einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stelle es mal auf so eine spezielle single-layer ein, niedriges 
ripup.
Dann sage ich dem Autorouter, er sollte GND sowie VCC routen.
Korrigiere das Manuell.
Dann lade ich die normalen Autorouter Spezificationen und starte nun
das normale routing.
Wenn ev. spezielle busse sind, mache ich die vorher manuell.
Damit komme ich gut zurecht.

Autor: einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe vergessen, stelle meistens die Leiterbahnen auf * Singnallage ein, 
kann aber auch sein,
daß ich eine Lage verwende, z.B | und dann erst auf * umstellen, sodaß 
das
routing in zwei Schritten gemacht wird.

Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hei,
habe nur die Version 3.5, aber warum rufts du nicht bei Cadsoft an? 
Diese liefert einen sehr guten kostenloser Support.
bis bald dieleena


Autor: AnonymousSquirrel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ dieleena

Ok, werde Montag bei Cadsoft nachfragen, ob das Problem bekannt ist. Ich 
berichte dann !

Gruß
Squirrel

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Vias werden gesetzt weil der Autorouter erst einmal die 
Vorzugsrichtungen
z.B. Top-Verikal, Bottom Horizontal einhält, bei den Optimierungsläufen 
werden sie ja wieder entfernt, wenn du einen guten Autorouter brauchsst, 
musst du halt >10kEur hinblättern.

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nur um einen guten Autorouter zu erwähnen... Boardstation RE von 
Mentor Graphics.

Autor: Christoph H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich arbeite seit 6 Jahren Hauptberuflich als PCB-Designer mit PADS von 
Mentor Graphic. Dieser Autorouter bringt es auch nicht, wir denken gar 
nicht daran ein Board mit dem Autorouter zu routen. Boardstation RE von 
Mentor Graphics kenne ich nicht sehr gut, ich glaube hier ist es aber 
ähnlich.

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde die ein Computer noch nicht lösen 
kann. Kreativität, flexibles Denken, Erfahrung sind nicht gerade 
Attribute die zum Maschienen passen. Warum soll also ein Autorouter dann 
funktionieren?

Mein Tip: Die Energie die ihr ins Lösen der Autorouterprobleme steckt 
währe sinnvoller verwendet indem ihr die PCBs „von Hand routet“. Beim 
ersten mal ist das noch schwer, beim zweiten mal habt ihr den Autorouter 
schon vergessen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, der beste Autorouter ist immer noch das menschliche Gehirn. Unser 
Layouter auf Arbeit routet selbst 8-Lagen Platinen selber.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.