www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage PID


Autor: Kliby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gerade so ne amerikanische Reglerkarte am inbetriebnehmen und 
konfigurieren... naja halt ami sehr knapp beschrieben...
hab 2 englische ausdrücke, wo mir nicht klar sind was genau gemeint 
ist...

1)Acceleration Feedforward
2)Volocity Feedforward

naja in der doku steht folgende erklärung:
1) KA is the acceleration feedforward gain coefficient used in the PID 
filter calculations. The default value is 0.0¨0

kann mir jemand sagen was genau damit gemeint ist?

Autor: GaryB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo -

Für welche Anwendung ist diese Reglerkarte gebaut worden?

Acceleration = Beschleunigung
Volocity =  Geschwindigkeit

Also ich würde versuchen die verwendete Reglerstruktur heraus zu 
bekommen.
Was mir bekannt wäre ist das man einen Geschwindigkeitsregler als 
Vorgabe eine Geschwindigkeitsprofil gibt das vorher Bearbeitungen in 
Form von Ruckbegrenzung erfahren hat. Aber die Beschleunigung als 
Regelgröße kenne ich so nicht nicht.

Gruss,
Gary

Autor: Kliby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die reglerstrucktur bekomm ich leider nicht heraus (wie es halt so ist 
bei den amerikanischen produkten).

die reglerkarte hat verschiedenste funktionen, ich brauch sie jedoch nur 
um vordefinierte profile (Weg) abzufahren...

Autor: GaryB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weg...,d.h. du hast auch noch eine Lagerregler überlagert der dir die 
Geschwindigkeig vorgibt?

glaube nicht das du so weiter kommst - meine Erfahrung nach sind die 
Beschreibungen amerk. Firmen ebenso gut wie die Deutscher, es sei den du 
hast LOW-COST oder Customizing Produkte, dann ist aber der 
email-/Telefonsupport meist sehr gut.

Autor: MrLampe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vielleicht täusch ich mich.

Ich würde sagen das Feedforward ist die Vorsteuerung der Regler.

Positionsregler -> Geschwindigkeitregler -> Strom

Der Strom der im Motor fließt ergibt ein Moment und das entspricht dann 
wiederum einer Beschleunigung.

Ähnlich hat das schon GaryB erklärt.

Vorsteuerungen kannste nun an theoretisch allen Punkten setzen wenn Du 
sie physikalisch erklären kannst. Am einfachsten ist das mit dem 
Geschwindigkeitsregler zu sehen. Deine Positionsvorgabe (Rampe), mit der 
Du den Positionsregler fütterst ergibt pro Regelzyklus-Zeit gesehen 
eigentlich eine Geschwindigkeit. Diese Geschwindigkeit kann man gleich 
dem Drehzahlregler mitteilen. Das ist dann die Vorsteuerung für die 
Geschwindigkeit. Das Ziel dabei ist, die Regler so wenig wie möglich 
regeln zu lassen. Schafft mehr Dynamik und Steifheit.

Ähnlich kannst Du mit der Beschleunigung verfahren.

bye

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.