www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik JFET Kennlinie bei Simulation falsch?


Autor: tobain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

In einem Projekt von mir wollte ich den BF861B (n-JFET) verwenden. Nun 
schaute ich in das Datenblatt und fand dort, dass bei Uds = 8V und 
Ugs=0V ein Strom von ca. 7 mA fließen sollte.

Wenn ich aber versuche diese Kennlinie mit Multisim 7 nachzuvollziehen, 
dann stellt sich dort bei gleich Verhältnissen nur ein Strom von 400 µA 
ein. Was natürlich weit von den Angaben im Datenblatt entfernt ist.

Hab ich hier was falsch aufgebaut? Rechnet Multisim mit einem falschen 
Modell? Ist das Datenblatt falsch, bzw. kann ich es nicht richtig lesen? 
Ich bin gerade total verwirrt.

Meine Zusammenschaltung und der Ausschnitt des Datenblatts sind im 
Anhang.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Anhang fehlt. Ma muss beachten, dass die Threshold Spannung (Also ab 
der Drain-Source nennenswert leitend wird) bei FETs recht stark 
schwankt.

MfG
Falk

Autor: tobain (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch mal der Anhang, dachte er ist dran :P

Autor: tobain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das diese Spannung sehr stark von Typ zu Typ variiert ist mir auch schon 
aufgefallen, aber beim gleichen Typen sollten sich doch keine 
Abweichungen von mehr als 1000% von den Angaben des Datenblatts ergeben. 
Das würde dieses ja im Grunde überflüssig machen.

Aber ich glaube hier auch nicht unbedingt das Multisim hier mit seinen 
Modellen so weit daneben liegt. Das kann einfach nicht sein, da es auch 
auf andere FETs zutrifft. Ich denke ich hab hier irgend ein 
Verständisproblem, bzw. man darf es auf diese Art und Weise einfach 
nicht simulieren.

Nur weiß ich jetzt garnicht wie man etwas simmulieren soll, wenn noch 
nicht mal die Aufnahme der normalen Ausgangskennlinie simuliert 
funktioniert.

Ich steh hier jetzt total auf dem Schlauch...

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach mal die gesamte Kennline auf, nicht nur einen Punkt. 
Sprich, erzeuge die Kennlinien durch Variation von UGS und UDS. Wenn 
dann prinzipiell erstmal die Kurfen wie im Datenblatt rauskommen, wenn 
auch verschoben oder falsch skaliert, dann bist du auf dem richtigen 
Weg.

MfG
Falk

Autor: tobain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade herausgefunden, dass die Modellparameter von Multisim 
vollkommen daneben liegen und daher die abweichenden Werte zustande 
kommen. Trägt man die richtigen Parameter von Hand ein, dann kommen auch 
schöne Werte hinten raus, die zu dem Datenblatt passen.

Trotzdem vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.