www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2poliger Endschalter


Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für ein kleines Projekt suche ich eine Möglichkeit Endschalter an einen 
Motor zu bringen. Der Motor soll nur eine Vierteldrehung machen, und 
dann an jedem Ende per Endschalter abgeschaltet werden. Bedingung bei 
den Endschaltern ist jedoch, dass jeweils ein potenzialfreier Kontakt 
vorhanden ist, die Schalter müssten also 2polig sein.
Nun meine Frage: Gibt es Mikroschalter in zweipoliger Ausführung, oder 
hat jemand sonst eine möglichst platzsparende Idee so etwas zu 
realisieren.
Prinzipiell wäre auch ein einzelner 2poliger Umschalter denkbar, 
allerdings habe ich da Schwierigkeiten, mir vorzustellen, wie man das 
mechanisch am geschicktesten löst.
Vielleicht hat jemand sowas schonmal gelöst oder gesehen, würde mich 
über Eure Hilfe freuen.

Gruß
WiWil

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie man das mechanisch am geschicktesten löst.

Ganz einfach: blockiere den Motor nach einer Viertelumdrehung und miss 
den Strom. Wenn dieser anteigt, ist die Endposition erreicht.

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht hat jemand sowas schonmal gelöst oder gesehen

Fischertechnik hat das damals (graue Bausteine; Elektrotechnik) gemacht.

Allerdings erfordert die Betätigung etwas "Schwung".
Wenn man an der Achse zwei Hebel befestigen kann (könnte auch eine 
Scheibe sein, bei der ein 1/4-Kreis-Segment fehlt), dann könnte man 
einen zweipoligen Kippschalter von diesen "Kanten" betätigen lassen.

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre die andere Möglichkeit, schon richtig. Da ich aber ein 
potenzialfreies Endsignal brauche, möchte ich es schon mit einem oder 
zwei Endschaltern machen.

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Motorschalten brauchst du nur einen einpoligen Umschalter.
Notfalls gibt es Kippschalter aber auch mit mehr als nur 2 "Ebenen".

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einer Scheibe, die nur aus 3/4 Material besteht,
und von einer Lichtschranke überwacht wird???

nitraM

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub ich muss etwas konkreter werden. Das Problem an der Sache ist, 
dass die ganze Geschichte weitgehend ohne Elektronik auskommen muss.
Ich steuere mit einer einfachen entweder positiven oder negativen 
Spannung den Motor an, über einen Endschalter und Dioden wird nun der 
Motor abgeschaltet und es ist nur noch die Umkehrrichtung möglich. 
Ausserdem muss es möglich sein, da es sich um ein universelles 
Steuerventil handeln soll, von außen über einen oder zwei potenzialfreie 
Kontakte die aktuelle Schaltstellung ermitteln zu können.
Zur Lösung fallen mir daher ohne Zusatzelektronik/Zusatzspannung nur 
mechanische Endschalter ein. Entweder zwei, an jedem Ende einer, oder 
einer, der durch einen mechanischen Kniff umschaltet.
Das ganze sollte nur möglichst klein sein, da ich als Gesamtbreite 30mm 
nicht überschreiten möchte.

Ich hoffe, die Erklärung war einigermaßen verständlich.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm einen einfachen Endschalter (Öffner oder Schließer) und steuer 
damit ein Relais.

MW

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Bild im Anhang:
Links ist ein einpoliger Umschalter, der tastend ausgelegt sein kann.
Rechts ist der Endlagenschalter.
In dem Moment, wo beide Schalter das gleiche Potential haben oder der 
linke sich in der Mittelstellung befindet, dreht sich der Motor nicht.
Den rechten Schalter kann man so mehrpolig auslegen, wie man will und zu 
bezahlen bereit ist.

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist nicht mein Problem, da gibt es für beide 
Endschalterlösungen Möglichkeiten, eine z.B. wie Rahul gezeigt hat.
Wichtiger wäre, ob jemand Schalter kennt, die man möglichst einfach mit 
der Motorwelle koppeln kann, und dann in zweipoliger Ausführung, am 
liebsten zwei sehr kleine zweipolige Taster, z.B. eben kleine 
Mirkoschalter, die ich allerdings noch nicht zweipolig gesehen habe.

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>eben kleine Mirkoschalter, die ich allerdings noch nicht zweipolig >gesehen habe.
Die packt man dann auch gerne in Päckchen, also zwei übereinander.

Autor: Poli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wären Readkontakte (im Glasröhrchen) und dazu ein Magnet auf der 
Welle montiert?

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Übereinanderpacken müsste zur Not dann wohl gehen, da hab ich 
noch nicht dran gedacht, das würde ja auch die Reedkontakte betreffen, 
auch eine gute Möglichkeit, danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.