www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pull UP / DOWN einsparen?


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich benutze hier ein paar 74LCX125 als Levelshifter zwischen 
einem µC und einem Dataflash. Ich benoetige normalerweise die Tristate 
Funktion nicht und wuerde jetzt den OE Eingang auf ein festes potentiall 
setzen (z.B. High Level direkt auf VCC). Jetzt kommt für mich die Frage 
auf wieso ich in vielen Schaltungen einen Pull UP / DOWN sehe, obwohl 
auch in diesen Schaltung der OE Pin nicht geschaltet wird.

Wieso werden den Pull UP / DOWN Widerstaende gesetzt ? Wird es gemacht 
um die Stroeme gering zu halten die in OE fliessen?



In vielen Schaltungen sehe ich anstatt eines Quarzes Resonatoren ? Für 
mich gibt es bei beiden keinen grossen Unterschied. Kennt hier jemand 
einen Vorteil ?

Gruß,
Dirk

Autor: Exodus155 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss nich unbedingt sein! nur wenn du den eingang auf aktiv high 
(pullup) oder aktiv low(pulldown)! einfach kurz gesagt die schaltung 
absichern! wenn zum beispiel störspannungen herkommen +1V oder so, und 
du willst dass potenzial immernoch auf GND halten verwendest du einen 
pulldown widerstand! wird eingesetzt zum beispiel bei transistoren! wenn 
eine störspannnung von sagen wir mal 1 v herkommt soll dass potenzial 
bei der basis gnd sein sonst wird der transistor durchgeschaltet 
schaltspannung bei transistoren leigen bei etwa 0,7V je nachdem welchen. 
so ungefähr verstanden?

MFg
Mike

Autor: Exodus155 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied zwischen einem Resonator und einem Quarz ist im 
wesentlichendie Genauigkeit (prinzipbedingt) und damit direkt verbunden 
die Anschwingzeit.

Resonator:  ca. +/-1 %, kurze Anschwingzeit (Grössenordung 1ms)
Quarz:      ca. +/-100ppm (=0,01%), lange Anschwingzeit (Grössenordung
                                                         10ms++)

MfG
Falk


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, jetzt die Stoerspannungen hatte garnicht bedacht.

Quarz o. Resonator war mir bis jetzt auch nur die Grundgenauigkeit 
bekannt. Die kleineren Anschwingzeiten duerfte nur für Echtzeitsysteme 
o. Fail Safe Systeme interessnt sein oder gibt es einen anderen Grund 
die Anschwingzeit zuverkleineren.


Gruß,
Dirk

Autor: Exodus155 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sonst noch fragen? hilf dir gerne weiter soweit ich kann!

MFg
Mikr

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat AFAIK mit Echtzeitsystem wenig zu tun. Eher mit Power Down Modi, wo 
der Controller incl. Takt schlafen geht (Strom sparen). Wenn er nun per 
Interrupr wieder aufwachen soll, muss erstmal der Quarz/Resonator 
anschwingen ehe es weiter geht.

MfG
Falk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an euch beiden, meine Wissenslücken sind somit gefuellt.

Gruß,
Dirk

Autor: Exodus155 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KP ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.