www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik iPod-USB Ladeschaltung


Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Die Schaltung ist schon ausprobiert und funktioniert!
Ich lege einfach auf eine USB Buchse 9V an und stecke an dem dann den 
iPod über USB an. Der beginnt sofort zu laden.

Nur: was mache ich mit den USB-Datenleitungen? Auf Masse legen, oder 
offen lassen?

Es dürfte ja eigentlich nichts passieren wenn ich sie offen lasse.
Ansonsten leg ich sie direkt oder über ein paar kOhm auf Masse.

mfg
wulf

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
9V auf die USB buchse? das halte ich für gewagt

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das passt schon.
Die iPod Ladegeräte haben da sogar 13V!

Brauch ich jetzt Masse oder offen?

Autor: rayelec (Christoph) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem iPod (iPod Video 30GB) steht's sogar drauf: 5-30V!!!
Ich würde die USB-Pins einfach offen lassen. Ist ja auch so, wenn der 
iPod nicht angesteckt ist!

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt eigentlich...
hätt ich selbst draufkommen müssen ;-)

dann lass ich sie offen.
wie rayelec schon schrieb: die Ladespannung sollte kein Problem sein.

Autor: Marcus S. (mirt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mir auch einen iPod Adapter für's Autoradio gebaut. Habe auch 
zyklisches Zirpen auf der Audioleitung. Ich dachte auch erst, es sei die 
Serielle Kommunikation zwischen ipod und µC.

Das war es aber nicht. Bei gezogenem µC habe ich dieselben Geräusche. 
Mir ist dann aufgefallen, dass jedes mal, wenn auf dem Display des iPod 
Titel und Interpret scrollen, dieses Geräusch zu hören ist. Man hört 
quasi, wenn sich die Anzeige auf dem iPod verändert.

Die ganzen Störgeräusche treten nur auf, wenn der iPod geladen wird. 
Drehzahlpfeifen habe ich zumindest nicht, das konnte ich mit einer 
elektronischen Brummsiebung eliminieren.

Habe schon diverse Kondensatoren und Widerstände in Reihe zu den 
Audioleitungen und nach Audio und Digital GND probiert, gab aber keine 
Besserung.

Gibt es noch Alternativen zu einer galvanischen Trennung der 
Ladespannung?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dreieinviertel Jahre. Nicht schlecht.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.