www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik datenlogger - ausreisser erkennen


Autor: Neubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

bin gerade dabei einen datenlogger zu basteln, welcher einige 
analogwerte aufzeichnet und auf einen usb-stick abspeichert.
bei einem samplevorgang lese ich z.b 10 analogwerte, bilde den 
mittelwert und speichere diesen ab

-> geht jedoch eine messung schief ist der mittelwert müll

-> gibt es fertige(einfache) algorithmen welche solche ausreisser 
erkennen ?



thx
neubi

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht bös gemeint::

Du solltest dafür sorgen, dass deine Messungen zu 100% richtige Werte 
ausspuckt. Ansonstb kannst du dir das Messen schenken, da du ja nie 
weißt, obs an deinem Prüfling oder deiner Messinstrumentik liegt.

Verfahren um Ausreißer rauszufinden, fallen mir spontan keine ein.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach "Median - Mittelwert"

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Mich würde interessieren welchen Controller du verwendest bzw. welchen 
USB-Transceiver. Wie genau hast du das mit dem USB-Stick gemacht?

Grüße

Fasti

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

> -> gibt es fertige(einfache) algorithmen welche solche
> ausreisser erkennen ?

Selbstverstaendlich gibt es dafuer auch Algorithmen. Ob sie einfach sind 
haengt von deinen Mathematikkenntnissen habe. Suche z.B mal nach 
Ausreissertest von Grubbs.

Olaf

Autor: Reinhold Rabe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standardabweichung vom Mittelwert, natürlich erst nach einer größeren 
Anzahl von messungen (um eben einen guten Mittelwert zu haben), sollte 
funktionieren.

Autor: Neubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-> "messung sollte zu 100% richtige werte liefern" : willkommen in der 
realität !!

-> erster entwurf schaltplan : werde noch ein paar emi-geschichten 
einbauen, ansonsten soweit fertig -> wenn jemanden noch fehler auffallen 
bitte melden !



neubi

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht schon ganz schick aus. Aber am Mega32 sind offentsichtlich nicht 
die empfohlenen Massnahmen zur Säuberung des Analogteils eingebaut. 
Siehe Datenblatt: Trennung der Masse durch ein L und Gättungs C für 
ARef. Ich habe diese einfache Beschaltung auf einem Steckbrett auch mal 
gebaut um eine Akkuentladung zu messen. Ohne Filtermassnahmen waren da 
auch kräftige Spitzen in den Messungen.
Ist IC4 so ein FTDI Vinculum Teil?

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auf jeden Fall den Median (auch Zentralwert genannt) benutzen, 
dieser ist sehr robust gegenüber Ausreißern. Die Implementierung ist 
auch trivial. Das arithmetische Mittel zu benutzen gibt bei 
Analogmessungen eigentlich gar keinen Sinn.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.