www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auto Bass Anlage, 2 Auto Akkus für mehr strom


Autor: Niko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Wie verbinde ich am besten 2 Autobaterien gleichzeitig, für mehr Strom 
für Bass im Auto?

Habe über 6000 W.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???parallelschalten???

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja parallel ist gut!

Plus auf plus und minus auf minus......

Autor: Hr Vorragend (hr_vorragend)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ueber 6000 Watt grins is klar Murrat. Der Motor vielleicht ;-) Is 
die Endstufe vom Mc PMPO Crypt? ;-)

Autor: Niko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein Mc Crypt ist billige schrott ;-)

Der Bass bei mir ist sehr Brutal :-)

Aber sicher parallel ? Ich dachte eher reihenschaltung ?

1 Powercap ist schon eingebaut, hilft, aber ist immer noch zu wenig 
strom

Autor: irgendein Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Strom-Aggregat (Polomotor) zusätzlich?

Autor: Tobias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber sicher parallel ? Ich dachte eher reihenschaltung ?


Wenn du nicht gerade eine 24Volt Anlage hast oder deine Anlage grillen 
willst, dann nimm lieber parallel! :-)

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...würde sich die Leistung dann bei Reihenschaltung nicht sogar noch 
verdoppeln? Also sprich 12000 krasse Watts?

duckundwech

Autor: Hans Wilhelm (hans-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm 6kw an 12V... macht gemütliche 500A...... selbst wenn du 2 hättest 
würd dir KEINE batterie der welt dir das als dauerstrom liefern... also 
sind die 6kw schonmal irrsinn... es sei denn du willst deine woofer als 
motor nach dem rückstoßprinzip verwenden G


naja egal angenommen du hättest eine lichtmaschine die dir sagenwir mal 
so um die 500A+strom fürs restliche auto liefern könnte und du hättest 
auch eine batterie die dir die spitzen abfangen könnte dann:

batterie vorne im auto möglichst fett... so um 200-500AH sollten das 
schon sein weil du willst ja auch ohne rennenden motor so 15-30min power 
haben... neben den amp stellst dann noch so ein monster und verbindest 
die dinger + auf + und - auf -... dann noch von der batterie NEBEN dem 
amp auf den amp verbinden.. ggf noch 10F oder so caps dran und schon 
solltest du halbwes saft haben.. nur so willst du solche batterien 
herbekommen... 200+AH sind nicht mehr stangenware...

und die kabel sollten auch schon recht dick sein.. weil normal darf dir 
die spannung nur so um 1-2V nachgeben bei vollast damit du da überhaupt 
auf 6KW kommen kannst... damit müsste dein widerstand zwischen 
saft-quelle und amp immer unter 2V/500A=>4mOhm sein.. das ist schon ganz 
deftig..


auf jedenfall viel spass...

73

btw wenn du 2 batterien in reihe schaltest hast du die doppelte spannung 
nur glaub ich kaum dass deine autoelektronik 24V aushält (das ist die 
Boardnetz-spannung von LKWs... in autos sinds 12V)

also immer schön parallel (+ auf + und - auf -)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsverdopplung!!!

hallo!
Ich habe da ein Problem mit der doppelten Leistung bei doppelter 
Spannung:
Also: Leistung = Spannung²(zum quadrat) / Widerstand (ohmsche Last)
diese Formel gilt für ohmsche Lasten. Eine 6000 Watt Box hatt sicher 
auch ein bisschen eine induktivität.

Bei Spannungsverdopplung: Leistung = (2*Spannung) zum_quadrat / 
widerstand
ergibt Leistung = 4 * (Spannung) zum_quardat / widerstand

--->>> also 4-fache Leistung!

Zum Kabelverlegen: wichtig ist sie unter dem Sitz zu verlegen, oder 
irgendwo daneben, jedenfalls
"nich unter dem Einstieg", da bei eventuellem Verkehrsunfall dein 200AH 
Akku und dein 10Farad oder 40Farad kondensator einen "ein glaub mal sehr 
großen" Kurschluss erzeugen und dein Auto dabei leicht explodieren kann 
;-)


mfg

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm, für 6kW PMPO ( 1 kHz / 1 Halbwelle ) bräuchte man denke ich nicht 
mal einen Kühlkörper...

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, alles was die 100A Grenze 
überschreitet ist schwer zu beherschen. Eine Klemme an der Autobatterie 
nicht richtig angezogen und das Teil brennt gnadenlos einfach ab wenn du 
die Impulsströme ziehst... Nicht umsonst sind "gescheite" 
MOSFET-Endstufen in der 1kW Aufwärstklasse in 50V/100V Technik 
aufgebaut...

Also ich denke mal, so Kupferstangen wie beim Energieversorger dürften 
in der Widerstandklasse sein, die du für solche Ströme brauchst...

55 es 73 de Micha,

Autor: Rotbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6000W in den Armen (Auto) aber oben brennt die Birne nicht....

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist einfach Dein Kabelquerschnitt zu klein für die hohen 
Ströme...

Autor: Niko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropo Birne... Abblendelicht geht immer dunkel wenn viel bass läuft. 
Bei techno sieht es aus wie ein strobe ;-)

Autor: sb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat dein Auto auch eine Klimanlage? Oder was machst du mit den 6kW 
Sekundärenergie, die dein Auto aufheizen?

Ich habe mal gelesen, dass Luxusautos auch bis zu 8 Kw brauchen, wenn 
alle Systeme voll laufen, bei der passenden Lichtmaschine sollte das 
also schon gehen.
Aber die 6kw sind sowiso Utopie, bau doch mal ne Endstufe aus, vlleicht 
geht dann mehr

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur mal so als frage!
-Wie groß ist denn nun der verlegte Querschnitt der Leitungen? und wie 
lang sind diese? Sind diese Merkbar "WARM" bis "HEIß"? Machen das deine 
Scheiben mit? (Ich hab schon angst bei meinen 2x300W Sinus im 
Kofferaum!!! Und die drehe ich nichtmal ansatzweise zu 1/4 auf ;-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dreh einfach mal die 6000W für ne Minute voll auf und Dir reicht 
zukünftig eine 0W Anlage.
Viel Erfolg beim Erlernen der Zeichensprache.


Peter

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts da nicht diese Bass-Drag-Wettbewerbe?

Da bauen sie die Motoren aus um mehr Anlage und Batterien reinzukriegen. 
Und beim Wettbewerb werden dann die Autoradios (per Fernsteuerung, 
wohlgemerkt!) eingeschalten und der Schalldruck im Auto gemessen. Wer am 
meisten hat gewinnt.

Hab ich glaub mal Ausschnitte auf DSF gesehen. Die übertragen ja auch 
wirklich jeden Sch****

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die übertragen ja auch wirklich jeden Sch****

Das ist ja nicht das Problem, es gibt genug Beklo...., die sich diesen 
Sch.... ´reinziehen. Prost!

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt kann ich verstehen, warum die Autoindustrie ernsthaft darüber 
nachdenkt, die Bordspannung auf 48 oder 60Volt raufzusetzen. Bei 60Volt 
werden die 6kW so langsam beherrschbar.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
600V wären auch nicht schlecht, dann gibt es nie mehr Probleme mit 
unqualifizierten Bastlern ;-) Okay, das war jetzt böse - bin schon 
weg...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Parallelschalten sei noch gesagt, dass die beiden Batterien
möglichst "gleich" sein sollten.

Also gleiche Kapazität, gleicher Hersteller, gleich alt - und beim
Anschließen auch möglichst gleich geladen...

Autor: Hans Wilhelm (hans-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wichtig ist nur gleiche ladespannung..alles andere ist wurscht...


das prob ist nämlich wenn du autobatterien hast (die spitzenströme von 
locker einige 100A liefern können) und die nicht gleich geladen sind 
zusammenschaltest dann dürften deine kabel dir wegrinnen... und das darf 
man wörtlich nehmen...

73

Autor: Hr Vorragend (hr_vorragend)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerd 2 mal + an - machen. Dann fliesst auch ohne Endstufe ein 
riesen STrom ;-)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 6kW, also 500A würde ich zu einer Staplerbatterie und Kupferschienen 
raten, sonst kommt an der Endstufe nix mehr an. Wie die geladen wird ist 
'n neue Baustelle, bei der Leistung bleibt jede Lichtmaschine stehen!
Mein Tipp: Zapfwelle (Traktor) und ein 220V-Generator mit ausreichend 
Leistung!

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, lies dir mal den Artikel zum Thema Schall durch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schall
Dann wirst du erkennen dass du im Auto bei einer maximalen Entfernung 
zum Woofer von 1.5m eine minimale Frequenz von 228Hz sauber 
'rüberkriegst. Alles darunter 'erfreut' die Passanten ausserhalb des 
Autos, das was du im Auto hörst sind Reflektionen, die im Wagen hin- und 
herlaufen. Eine gezielte und berechnete Beschallung im Auto erfordert 
weit weniger Material und Leistung und führt zu einem guten Sound. Siehe 
BOSE-Soundsystem bei Audi, hat nur 250W, klingt geil und ist außen wenig 
zu hören.

Autor: unscheinbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mein Tipp:
>Zapfwelle (Traktor) und ein 220V-Generator mit ausreichend Leistung!

Auch ne Möglichkeit:
Anhängerkupplung und Strom-Aggregat aufm Trailer. Wenn man dann noch den 
Schalldämpfer des Aggregats modifiziert, hat man seine Bässe...(oder 
Höhen; siehe 50er-Eierfeilen)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>50er-Eierfeilen

hmm.. ich glaube da braucht man so 12 bis 15Ps für 6kW, bringen die 50er 
das? GRINS!

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6000Watt im Auto aber noch nicht einmal wissen ob man 2 Batterien in 
Reihe oder Parallel schaltet. Da denk ich immer an die Leute:"Ich hab 
zwar keine Ahnung von Elektronik, aber ich habe Geld"
6000W machen (außer bei Wettbewerben) auch keinen Sinn.
Die Angaben auf den Verstärkern sind fast sinnlos. Ich habe selber eine 
Endstufe im Auto. Darauf steht 1000W. Wenn ich aber voll aufdrehe komme 
ich gerade mal auf 20A.

Autor: Reinhard Pölzleithner (carnival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... 6000W ... glaub ich schon mal gar nicht.

abgesehen von den Stromleitungen würd das Auto diesen Schalldruck mit 
aller Wahrscheinlichkeit nicht überleben. Ausgenommen du fährst nen 
Panzer ...

Außerdem wie Sonic schon geschrieben hat: mit brachialer Leistung machst 
keinen Klang ...

Beim Lesen dieses Threads ist mir das hier in den Sinn gekommen:

http://www.heise.de/ct/Redaktion/cm/default.htm

... mal überlegen ob ich das nicht nachbau. ;-)

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das erinnert mich an etwas.
und einen Panzer braucht man für soviel Leistung auch nicht, es passt 
auch in einen Fiat Uno, incl. PC und 17"er... Bewiesen von einem DBDrag 
Meister:

http://www.car-pc.info/phpBB2/viewtopic.php?t=1339...
http://www.car-pc.info/phpBB2/viewtopic.php?t=4741...

das Video ist gross (50MB), Bilder kriegt man glaube ich nur wenn man in 
dem Forum angemeldet ist.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.audiodesign.de/products2005/html/hifoni...
[Q]
 Auf getrennten Platinen untergebrachte, bis 180 Volt interne 
Betriebsspannung leistende Netzteile mit Dual-Ringkerntrafos greifen auf 
jeweils 20 sekundäre Pufferkondensatoren zurück, um eine gleichmäßige 
Leistungsentfaltung sicherzustellen. Die Ausgangsfilter der 
Ultra-D-Class Endstufe wurden zur Glättung des Audiosignals besonders 
hochwertig mit jeweils 4 Spulen und 8 Folienkondensatoren bestückt.

Die mit bis zu 80% Wirkungsgrad hocheffiziente Endstufe verarbeitet 
Eingangsströme bis zu 1000 Ampère. Daher wurde die MAXXIMUS mit 8 
massiven, vergoldeten Stromterminals ausgerüstet, die bis 53 mm2 große 
Kabelquerschnitte aufnehmen können. Der direkte Kontakt der 
Stromterminals zu den verstärkten, doppelt kaschierten Platinen beugt 
Übergangswiderständen vor und gewährleistet eine gute Verbindung zum 
Fahrzeug-Bordnetz, welches durch zusätzliche Batterien und Pufferelkos 
verstärkt werden sollte.
[/Q]
Na, Geht doch!

Schlimme Sache, das alles ;-)))

http://www.carhifi-shopping.de/pd1115215238.htm?de...

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also 6kw.... Ich hatte mal ne 1kw endstufe am subwoofer, die habe ich 
auf unter 1/4 der gesamtleistung geregelt. Wenn das gehäuse des woofers 
passt, nutzt er die vorhandene energie viel effizienter

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel Rühl:

Das sind Class-D Endstufen, da sieht die Sache wieder ganz anders aus. 
deshalb auch die fast 80% Wirkungsgrad... (???)

Trozdem würde mich mal intressieren, was passiert wenn du die 
Leistungsdaten die sie angeben längere Zeit cont. ziehst... Vermtl. 
irgendwas in der Richtung Wanldbrannt... ;)

Gruß Micha,

PS: Was bringen mit 6kW PMPO ( 1kHz / 1 Halbwelle ), wenn ich die Karre 
dann nicht mehr ankrieg weil Lichtmaschiene durchgebrannt und Bat. leer. 
Dann doch lieber 12kW Klima und im Sommer schön kühl!

Autor: Bufftata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrlich, wofür man doch so alles sein Geld rausknallen kann!

Autor: Manfred Cramer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jawoll, gib alles! UFF, UFF, UFF.
(wenn man nur nicht mal so wird)

Manfred

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen massiven Gehirnschaden kann man sich wesentlich kostengünstiger 
zufügen, dazu bedarf es lediglich eines Vorschlaghammers und dessen 
sachgerechter Anwendung.

Ein weiterer Vorteil: Es nervt die anderen nicht so.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein weiterer Vorteil: Es nervt die anderen nicht so.

Ausser es wird in einem Forum breitgetreten!

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, iss gut jetzt -

die Frage lief ja wohl darauf hinaus, wie man geschiickterweise 
verhindert, das die zweite Batterie beim Starten nicht mit leergemacht 
wird und/oder die Lichtmaschine durch den zusätzlich aufzubringenden 
Ladestrom nicht über Gebühr belastet wird.
Spannunsabfall am Kabel messen, bei Richtungsumkehr abschalten.

Aber bei alle, was ich so die letzen Jahre gesehen habe:
Die Zusatzbatterien wurden einfach mit einem 160A Automaten hinten mit 
eingebaut und PlusanPlus mit dem Bordnetz über ein separates 32mm² Kabel 
FACHGERECHT verbunden.
Da so ein Auto (hoffe ich mal) länger als 3Meter lang ist, passt das mit 
den Ausgleichströmen. Die fliessen durch das lange 32er Kabel. Und das 
nur für extrem kurze Zeit. Wenns ganz arg kommt, kommt halt der Automat.

Ich habe aber auch schon einen VW-POLO in weissen, beissenden Rauch 
aufgehen gesehen.

Am besten - sofern die Frage tatsächlich ernst gemeint war - fragst Du 
nochmal in der Szene. Da muss einer mit bei sein, der da etwas Erfahrung 
auf dem Gebiet hat. Aus der Ferne und "schriftlich" ist es sehr schwer, 
hier die wirklich passenden Ratschläge zu erteilen.

Schönes mit "ÖÖ"

AxelR.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohoh... Leute wie könnt ihr da nur auskunft geben? Der weiss nicht mal 
den Unterschied zwischen parallel und reihe und will hier ne dicke 
nummer schieben... der soll das nen fachmann machen lassen bevor ihr ihn 
noch auf falsche gedanken bringt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.