www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verlustleistung Platinennetzteil


Autor: Signor Rossi (signorrossi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich stehe gerade auf dem Schlauch und bräuchte mal Hilfe.

Folgendes Problem:

ich habe eine Platine, auf der ist ein Netzteil:

Die Eingangsgrössen sind folgende:
Gleichspannung 12V


Ausgangsgrössen:

Gleichspannung 3,9V
Strom: 1,5A

Was mich jetzt interessiert ist die Verlustleistung und die
Stromaufnahme Eingangsseitig.

Nicht dass mich hier jetzt alle für blöd halten. Ich bin hier als Obst-
und Gemüseelektriker, da ich weder sowas gelernt noch E-Technik studiert
hab.

Trotzdem Danke für die Hilfe!

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den von dir gemachten Angaben läßt sich da nicht viel zu sagen. Da 
der Wirkungsgrad des Netzteils ja nicht bekannt ist.

Wenn mna einen normalen Linearregler nimmt, dann hättest du ca. 12W 
Verlustleistung. Bei Schaltlreglern sind die Verluste geringer.

Autor: Signor Rossi (signorrossi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis!
Das Thema Wärmeentwicklung ist bei dieser Beschaltung kritisch. Daher 
soll ein Schaltregler verwendet werden.

In welchem Bereich liegt denn, unter worst case - Betrachtungen, bei der 
verwendung von Schaltreglern, die Verlustleistung (oder besser: Könnte 
sie liegen?)


Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal ein Foto von dem Gemüse.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagen wir mal so, mit einem Schaltregeler werden problemlos 
Wirkungsgrade von >80% erreicht. D. h. du hättest eine Verlustleistung 
von knapp 1,5W.

Autor: Signor Rossi (signorrossi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Kann man diese 1,5W näherungsweise in eine Temperaturerhöhung umrechnen?
Vorgaben: kein Airflow, lediglich "Junction Amb ient" ohne das Volumen 
des umgebenden Housings zu berücksichtigen

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne das Volumen zu kennen kennen, könnte man nur schätzen. Aber da ja 
nicht einmal die Wärmewerte des Gehäuses bekannt sind, wird sich da 
keine Aussage treffen lassen.

In einem Styropor-Karton wird es nun mal wärmer als in einer Stahlkiste.

Autor: Signor Rossi (signorrossi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt, diese Frage ist bislang auch noch offen ob, und welches 
Gehäusematerial verwendet werden soll. Hintergrund ist die EMV - 
Sensibilität der verbauten Komponenten. Vom verwendeten uC und ASIC 
kenne ich die Junction to "a m b i e n t" (Sorry, aber der Spamfilter 
wirft dieses Wort raus, daher die Leerzeichen) Koeefizienten 
(Wärmestrahlung). Kann man aufgrund der Verlsutleistung errechnen um 
welche Temperatur sich die Stromversorgung erwärmt?

Autor: holzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gehaeuse ist eine wichtige Frage. Daher einen kleinen Ueberblick. 
Consumergeraete sind ueblicherweise im Kunststoffgehaeuse, je nach 
Umgebung geschlossen oder mit Schlitzen oder Loechern. 
Industrieanwendungen haben meist Metallgehaeuse. Die Frage der Erdung, 
resp Beruhrungsschutzes ist beim Kunststoffgehaeuse einfacher als beim 
Metallgehaeuse. Dafuer ist die Entstoerung beim Metallgehaeuse 
einfacher. Die Kuehlung ist beim Metallgehaeuse auch einfacher. Luefter 
sind eine Frage der Lebensdauer und der Verschmutzung.

Zur Frage: wie erwaermt sich eine Stromversorgung ? Bei 1.5W sollte man 
sich noch keine zu grossen Sorgen machen wenn das Volumen genuegend 
gross ist. So ab einer Zuendholzschachtel(1.2 x 3 x 5cm), etwa.
Ja, man kann das Rechnen, mit Oberflaeche, Stroemung, Waermeleitung, 
usw.

holzi

Autor: Signor Rossi (signorrossi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hilfe!

Danke ans Forum

SignorRossi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.