www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kleiner LED blinker mit gerimger Stromaufnahme


Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jeder kennt ja bestimmt diese Alarmbereitschaftsanzeigen die eine 
LED in kurzen abständen blinken lassen.
Für ein Weihnachtsgeschenk würde ich sowas brauchen, und hatte erstmal 
an nen Multivibrator gedacht, kombiniert mit einm von den 
Stepupschaltungen und einer LOW current LED damit das ganze möglichst 
lange läuft von einer Batterie.
Nur das ganze wird natürlich etwas komplex, daher dachte ich, ob man 
nicht das Stepup und Blinken kombinieren kann?

Nur leider fehlt mir so die Idee wie man das am besten realisiert...
Ich würde das ganze am liebsten ohne µC realisieren, und am liebsten mit 
einer einzelnen 1,5V batterie, vieleicht hat ja jemand ne zündende Idee 
:)

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: M. ___ (nover81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gibt es fertig zukaufen ein Beispiel ist auf der Seite zu sehen: 
http://cgi.segor.de/user-cgi-bin/sidestep2.pl?foto...

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@JojoS:
Super! Das hab ich gesucht, hab zu der Schaltung aber noch ein paar 
fragen:
Geht jeder PNP/NPN ( hätte hier BC547/557 ) und wie wird der Strom durch 
die LED begrenzt? Oder sollte man dort lieber noch nen Widerstand 
vorsehen?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deine Transistor werden sicher funktionieren. Der Strom braucht nicht 
begrenzt zu werden, es wird ja nur die Energie aus dem Elko als kurzer 
Blitz in die LED geschickt.
Mit dem IC LM3909 das auch in dem Text erwähnt ist geht das noch 
kompakter, da braucht man nur einen Elko und das IC. Das hatte ich vor 
vielen vielen Jahren mal in der Zeitschrift 'Elo' entdeckt und gebaut, 
das blinkte wunderschön vor sich hin...

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würd's mit nem Mikrocontroller versuchen...so kann man sich das 
"Blinken" programmieren :-) Macht doch dann viel mehr Spaß. Einfach nen 
kleinen Lowpower-µC rein (Stromaufnahme im Sleep einige µA) und dann ne 
LED dran....den Strom den der µC braucht kann man dann gegenüber der LED 
vernachlässigen ;-) Und das Ganze einfach mit ner 3V Knopfzelle 
betreiben :-)

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ooops, sehe gerade den berühmten LM3909 gibbet nicht mehr. Aber hier im 
'Markt' lassen sich sicher noch ein paar auftreiben wenn nötig.
µC ist natürlich auch möglich, ein kleiner ATTiny im SO-8 Gehäuse ist 
noch kleiner.
Und dann gibts auch noch Blink-LEDs die schon von sich aus blinken, aber 
sind soweit ich weiss nicht so effizient wie die anderen Schaltungen.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe Danke für die Tips, also lieber dann ne LOW CUrrent oder ne normale 
LED? Stromverbrauch sollte gleich sein fals ich das recht verstanden 
habe.
Was die IC/µC Lösung angeht, komm ich wohl nicht rechtzeitig ran und 
find das etwas overpowered :)

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ultrahellen LED's bringen für solche Zwecke gute Ergebnisse, 
insofern die 20 Grad Abstrahlwinkel, die die meist haben, ok sind. Also 
z.B. irgendwas zwischen 5000..15000 mcd. Siehe z.B. www.led1.de oder 
www.leds.de

Autor: Stone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternative ist der der TLC555
Stromaufnahme ist ca.100-150uA
Hab damit mal ne kleine Schaltung aufgebaut.
http://www.mikrocontroller.net/attachment/19216/PICT0028.JPG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.