www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART Baudratenabweichung


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits!!!

Ich verwende ein 8052 Derivat (ADuC812) und moechte das Teil mit einem 
16MHz Quarz betreiben. Jetzt habe ich mal die Timer-Berechnung fuer den 
UART-Takt durchgefuehrt (Timer2, 16Bit, Autoreload) und komme auf 
folgende Abweichungen:

Soll: 1200   Ist: 1199  => 0,1%
      2400        2403  => 0,2%
      4800        4807  => 0,2%
      9600        9615  => 0,2%
     19200       19230  => 0,2%

Sind die Abweichungen tolerierbar oder sollte ich doch besser 'nen 
anderen Quarz verwenden?

Gruss, Jan

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optimal sind "Baudratenquarze" wie z.B. 11,059. 7,37..., 22,118400 etc. 
Ein Fehler von bis zu 4% ist zulässig, kannste so lassen.

Autor: Falk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joe

> Ein Fehler von bis zu 4% ist zulässig, kannste so lassen.

VORSICHT! Offiziell sind es 3%, dann muss aber die Gegenseite (meist der 
PC) mit 0% Fehler arbeiten (Tut er auch). Da gabs mal von Maxim eine 
Application note, wo das haarklein vorgerechnet wird. Bis 1% ist im 
Normalfall OK.

MfG
Falk

P.S. Hier mal mein UART-Deluxe Excel-Sheet

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe wrote:

> Ein Fehler von bis zu 4% ist zulässig, kannste so lassen.

Bei 4% ists nur noch ne reine Glückssache und über 19200 Baud geht 
garnichts
mehr.


Bis zu 1% ist o.k., darüber nimmt die Störanfälligkeit merkbar zu.


Peter

Autor: Peter S. (psavr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe von einem maximal zulässigen Fehler von 2% aus, unter der 
Berücksichtigung, dass die Gegenseite ebenfalls einen Fehler von 2% in 
die andere Richtung haben könnte. Um genügend Reserve zu haben, schaue 
ich sogar darauf, dass ich unter 1.5% Fehler bleibe.

Ich verwende oft 12 MHz als F_CPU, damit lasen sich die üblichen 
Baudraten ausreichend genau erzeugen.




Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer Eure Antworten.

Viele Gruesse und schoene Weihnachten,

Jan

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, sein max. Fehler liegt bei 0,2 %, darauf bezog sich "kannste 
lassen".

+- 2% sind doch 4% oder ;-)) mir ist klar das man üblicherweise das 
Optimum sucht daher der Hinweis auf Baudratenquarz.

Warum seid ihr so empfindlich ? ist doch bald Weihnachten ;-))

Autor: Calimero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.
ich arbeite mit dem Board ADuC812 (8051er) von Phytec.
Mein Board läuft mit Timer 1 auf 9600 baud.

TMOD |= 0x20;  // mit 9600 Baud 8N1, mit 11,059 Mhz Quarz
TH1  = 0xFD;
TR1  = 1;
PCON &= 0x7F;
SCON = 0x52;

Vielleicht weiss einer wie ich mit dem Timer 2 die Baudrate auf 19200
erhöhen kann.
Welche Parameter muss ich für

SCON
TMOD
TCON
RCAP2H
RCAP2L

eingeben?

Thanx Calimero

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.