www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmiergerät


Autor: spies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich hab n paar at89c51 und at 89c52 (plcc) rumliegen und möchte die 
gerne programmieren, jetz weiß ich aber nicht welche Hadware ich dazu 
brauch.

Vielleicht kann mir jemand mit einem Selbstbauprojekt oder mit einem 
billigen Gerät helfen.
Wenn jemand ein sehr GUTES, teueres Gerät kennt dann werd ich mir das 
villeicht auch leisten.

Bis dahin schon mal vielen dank und ein frohes Fest

Autor: Robert Weber (rweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn jemand ein sehr GUTES, teueres Gerät kennt dann werd ich mir das
> villeicht auch leisten.

GALEP IV der programmiert so ziemlich alles. Fuer nicht-DIL Gehäuse
ist allerdings noch ein Adapter notwendig.

frohe Weihnachten,
rweber

Autor: spies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Robert danke erstmal,
des Galep IV hört sich schon mal nicht schlecht an allerdings hat es 
natürlich auch seinen Preis, zusätzlich bräucht ich noch nen adapter von 
usb auf lpt.

weiß vielleicht trotzdem noch jemand irgent ein Selbstbauprojekt dass 
ich mir auf die Schnelle billig bauen kann.
des Problem ist ich denk das dauert erst mal wieder eine Zeit bis ich 
dann das Galep hab.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conitec (Hersteller von Galep) arbeitet gerade aber an einer USB Version 
des Galeps. Ich habe aber leider keine Ahnung wan dieser auf den Markt 
kommen wird. Aber ich kann dir den Galep nur empfehlen. Ich benutze ihn 
auch schon seit Jahren. Und Updates wird es auch noch sehr lange geben.

Und wenn du googel befragst, dann wirst du einige selbstbaubrenner 
finden.

mfg Schoasch

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel tausend hast Du denn rumliegen ?
Hast Du denn auch schon viele Projekte fertig, die Du da reinbrennen 
willst ?


Wenn nicht und Du nur erstmal in die 8051-er reinriechen willst, dann 
nimm lieber nen AT89C51ED2. Den kannst Du direkt vom PC aus 
programmieren, ist ein 8051 mit eingebautenm Bootloader:

Beitrag "8051 Entwicklungsboard"

Und wenn Du dann fertige Projekte hast, kannst Du die ja immer noch in 
die vielen AT89C51/52 reinbrennen.
Wenn Du nur die Features des AT89C51/52 benutzt, ist der AT89C51ED2 
vollkommen Code-kompatibel, d.h. das gleiche Hex-file läuft unverändert.


Peter

Autor: spies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so zu der Sache wie viel ich daheim rumleigen hab - sind 10 stück :-)
also nicht die Welt.

Die sache ist die, dass ich ein gescheites programmiergerät von der 
arbeit gezahlt bekomme aber der Einkauf ist nicht der schnellst und 
meine cheffs auch nicht- was heißt das das wieder dauert.

Naja die mikrocontroler ham jetz auch mein interesse geweckt und jetz 
möcht ich halt was tun und nur am pc programmieren und simulieren--- da 
halt ich nicht so viel davo---ich bin halt eher n Praktiker

aber ich werd mir mal gleich das material bestellen was ich für den 
AT89C51ED2 brauch

Vielen DANK euch allen
  mfg Johannes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.