www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle Symbol


Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hei,

arbeite mit Eagle 3.55 Schaltplan und Layout.
1.
Nun möchte ich ein Bauteil erstellen, welches 2 oder mehrere Pin/Pad 
hat, die miteinander verbunden sein sollen. Es sind keine 
Stromversorgungs-Pin.
2.
Beim erstellen von einseiteigen Platienen arbeite ich mit 0 Ohm 
Widerstände, um Leiterbahnen zu überspringen. Wie erstellt man diesen 
als Symbol, und muß dieser im Schaltplan auch vorhanden sein.

wünsche allen ein gutes neues Jahr 2007
bis bald dieleena

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die 4.16r1  , bin aber auch noch Eagle Anfänger.
Antworte auch nur, weil noch keiner sich rangetraut hat...

Zu 1.)
Ich glaube, in der Lib "lcr" gibt es schon solche Symbole, Kondensatoren 
mit 3 Pins, wobei 2 Raster möglich sind. Dort mal nachsehen, wie die das 
erstellt haben (habe selbst noch keine eigenen Symbole erstellt).
Vielleicht lässt sich auch eines der vorhandenen Teile verwenden...

Zu 2.) Ob man eine Brücke oder einen Widerstand einlötet, ist doch dem 
Schaltplan und dem Layout egal. Wenn man das Raster für einen 0207 
Widerstand  (bedrahtet) oder ein Pad 1206 (Smd) hat, so kann man doch 
jeden Wert einlöten. Also auch Null Ohm oder ein Stück Draht.

Autor: Sirko Pöhlmann (poehli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meines wissen kann Eagle 0-Ohm Problematik nicht richtig.

Will sagen: mir ist bis jetzt keine bessere Lösung bekannt als die:

1206 Wiederstand (zum Beispiel, Wert 0 Ohm, im Schematic beidseitig das 
Potential anschliesen. Dann noch darauf achten das die an und abgehenden 
Leiterzüge auch das gleiche Potential haben ( Name des Netzes ) !!

Im Layout wird er dir vermutlich trotzdem noch ein "unroutet" zwischen 
die Pins malen, auch wenn es elektrisch alles richtig ist. Kann Eagle 
wohl nicht anders.

Ein automatisches Routen mithilfe von 0 Ohm Brücken wird übrigens 
garantiert fehlschlagen.

Ich hab sowas aber bisher nur bei GND (-Flächen) gemacht.

Autor: Jürgen W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten (incl, mir) benutzen bei Einseitigen Platinen einfach den 
Top Layer um Drahtbrücken einzuzeichnen, d.h. einfach eine Leiterbahn 
auf die Oberseite (rot) zeichnen und später durch eine Drahtbrücke 
ersetzen.

Autor: mario hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die meisten (incl, mir) benutzen bei Einseitigen Platinen einfach den
>Top Layer um Drahtbrücken einzuzeichnen, d.h. einfach eine Leiterbahn

genau so siehts aus. Hat man wenigstens kein symbol im schaltplan, ich 
durch 2 tastendrücke schneller gezeichnet als irgendwas anderes und 
erfüllt den zweck!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt habe icha alle ".ulp" durchsucht, aber die Autorouter-Optimierung 
für 1-seitige Platinen steht hier unter "Download-Verschiedenes":
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/userfiles/misc/1layer.ctl
hab das aber selbst noch nicht ausprobiert, ich mache es auch mit 
Leiterbahnen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.