www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic nackte Bilder auf Flughafen?


Autor: jurgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin zufällig draufgestossen und irgendwie skeptisch
wie auf
http://en.wikipedia.org/wiki/Extremely_high_frequency
unter "privacy issues" nachzulesen ist

zitat
"
Privacy advocates are concerned about the use of this technology because 
it allows screens to see airport passengers without clothing.
"

nun würde ich gerne wissen, wie würde ich auf so einem Bild aussehen?
Ich meine wie realistisch ist das Bild.

google konnte mir da mit keinem Bild weiterhelfen
auch Artikel dazu waren sehr sparlich

Vielleicht kennt ja einer hier das System genauer.

guten Rutsch allen wünschend

Autor: guelcki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal in einer Zeitung ein Foto gesehen. Sieht ähnlich wie ein 
Wärmebild aus. Die Konturen des Körpers sind sichtbar. Aber nicht in 
einer Schärfe ´, die Voyeure befriedigen würde ;-)

Autor: sd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: jurgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Links, meine Skepsis war berechtigt

"Der menschliche Körper sendet Terahertz-Strahlung aus, die Kleidung 
durchdringt und sich zum Entdecken versteckter Waffen nutzen lässt"

Kann das hier stimmen?

Ich dachte der menschliche Körper wird beleuchtet mit dieser
Strahlung ... (wie gefährlich ist so was?)

MfG

Jurgen

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Bilder eines THz-Scanners in der 
Auflösung so fortgeschritten sind, dass sie Nacktbilder ersetzen.

Man vergleiche nur mal die ersten Röntegenbilder mit den heutigen. Oder 
die Bilder eines modernen Computertomograph mit denen eines alten oder 
auch die Auflösung eines heutigen Kernspintomograph.

Es ist alles nur eine Frage der Zeit, bis es perfekte 3D-Scans gibt.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Total Recall" lässt grüßen...

Autor: Grünbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einzigen tauglichen Nacktbilder sind mit infrarotempfidnlichen 
Kameras möglich. Teilweise können das auch Consumerkameras, wenn der 
Rotfilter für die CCD-Sensoren zuviel Infrarotes Licht durchlässt. Fuji 
hatta mal so eine Kamera, die sich im Nachtbildmodus dafür eignete. 
Besonders gut ist es dann im Dunkeln bei zusätzlichen Infrarotquellen 
oder der Halbdämmerung, wenn die Sonne stark infrarotes aber sonst wenig 
Restlicht abgibt und die Belichtungszeit entsprechend hoch ist.

Die Wirkung ist die, daß der Körper Infrarotlich abgibt und anders 
reflektiert, als seine Kleidung. Wenn dann ein Dame ein dünnes 
Sommerkleid an hatte, welches bei normalem Licht im Grunde alles 
verdeckte, scheinte das Infrarotbild mitsamt Unterwäsche durch die 
Kleidung durch.

Die Bilder sind teilweise echt extrem, besonders wenn die Mädels keinen 
BH anhaben. Es klappt aber nur bei dünnen Stoffen vernüftig. Der Effekt 
ist etwa der wie beim wet t-shirt Wettbewerb. Die Bilder sind natürlich 
zunehmend schwarz-weiss.

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, das stimmt so nicht! Ich habe so eine Kamera von Sony "NightShot". 
Die Wellenlänge die die Dinger noch aufnehmen ist "meilen"weit von dem 
IR entfernt, was ein menschlicher Körper in nennenswerter Stärke 
ausstrahlt. Wenn Du nix durchsiehst sieht die Kamera auch so gut wie 
nichts. Die Spannergeschichten sind Blödsinn, zudem, wer wollte sowas 
machen??

3N

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grünbär hast du dafür ein paar beispiele? hehe :)

Autor: Grünbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich habe selber im Bereich Kamerasensorentwicklung gearbeitet. 
Manche Sensoren sind durchaus IR-Empfindlich. Der Punkt ist nur, daß IR 
zu langwellig ist und daher schnell unscharf wird. Deshalb werden diese 
Wellenlängen bei modernen Kameras ausgeblendet. Es gab aber einige 
Kameras, die das noch nicht gemacht haben, auch im Handel. Fuji hat 
glaube ich mal eine Kamera zurückgezogen oder mit einem extra Filter 
ausgestattet. Die Japaner haben so um 1998 herum schwer damit 
rumfotografiert und das Netz vollgepostet.

Ich habe jetzt mal meine night shot Funktion getestet und festgestellt, 
daß Rotwein z.B. aussieht, wie Wasser und tatsächlich durchsichtig wird. 
Vermutlich sind die roten Schwebstoffe kleiner, als die Wellenlänge. Ich 
kann den Effekt also nur so eklären, daß IR-Licht so langwellig ist, daß 
es um locker gewobene Fasern herumkommt. Entscheiden ist, daß vorwiegend 
IR-Lich t eingefangen wird und nicht von zuviel Restlicht überdeckt 
wird.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Die Chips der Videokameras nicht im allgemeinen IR-Tauglich? Afaik 
kann jede Videokamera auch Infrarot aufnehmen. Wie gross der IR-Bereich 
genau ist weis ich allerdings nicht. Man brauch ja nur mal ne 
"leuchtende" IR-Diode ins Bild halten. Mit normalem Auge kann man sie 
nicht leuchten sehen, mit ner Videokamera schon.

Autor: Henning Schreiber (xtsi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beispielbilder:
http://www.kaya-optics.com/products/voyuerism.shtml
auch das Video dazu.
Hab einfach mal nach "nightshot infrared" gegoogled und die Bildersuche 
genutzt...

Autor: Kessy Suelzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, kann man nun mit Hilfe einer Kamera quasi Kleidung durchsichtig 
machen oder nicht? Und wenn wie funktioniert es?

Autor: Häh???? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den vorhergehenden Link nicht gelesen? Steht doch alles da.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.