www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Impulse zählen (Tankanzeige Motorrad)


Autor: Mike Schultz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

irgendwie komme ich mit meinen Überlegeungen im Moment überhaupt nicht
weiter.

Ich möchte eine Tankanzeige für mein Motorrad bauen, dazu habe ich
einen Durchflussmesser. Von diesem kriege ich ein Rechtecksignal (ca.
1880 Impulse pro Liter). Wenn ich ich die Impulse aufaddiere, weiß ich
wieviel ich verbraucht habe und somit auch, was noch da sein müßte. Das
klappt auch bis jetzt.

Mein Problem ist jetzt, daß ich zusätzätzlich noch die zurückgelegte
Wegstrecke brauche. Also wieder ein Impuls der gezählt werden möchte.
Allerdings weiß ich jetzt nicht, wie ich das machen muß damit mir kein
Impuls verloren geht.

Der DFM hängt an einer "Interrupt-Leitung", die zweite ist durch
etwas anderes belgt. Wie kann ich also den Reedkontakt anschließen und
seine Impulse zählen?

fragt Mike

Autor: ThomasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike:
Eine Idee wie mans machen kann,die Schaltung ist nur eine Vorschlag
http://www.taunus-biker.de/~mdvp/Kette/Oiler.html#Schaltung
Reedschalter an Int0 ,ein Programm ist auch dabei.

MfG ThomasB

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier gibts auch noch eine: Der Durchflußmesser ist aber ziemlich teuer:
ca 38€ bei CONRAD.

http://www.motorrad-pals.de/shop/spritmesser/sprit...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch für die Impulse einen LM2907, Ist ein Frequency to Voltage
converter. Die Spannung legtst du dann auf eine AD-Eingang (sofern du
einen hast).

Autor: Helmut Schmid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

----------------------------------------------------------------------
Der DFM hängt an einer "Interrupt-Leitung", die zweite ist durch
etwas anderes belgt. Wie kann ich also den Reedkontakt anschließen und
seine Impulse zählen?
----------------------------------------------------------------------

Ich würde die beiden Signale (DFM+Reedkontakt) auf zwei seperate
Eingänge legen und ODER-verknüpft auf den Interupt-Eingang
weiterführen. In der Interrupt-Routine kannst Du dann entscheiden,
welches Signal den IRQ ausgelöst hat.

HTH
Helmut

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falls du mit einem AVR arbeitest, kannst du den analog comperator als 3.
ext. int nutzen.

Autor: Mike Schultz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee mit dem Oder-Gatter ist gut, da bin ich gar nicht drauf
gekommen. (Und das obwohl ich mich das letzte Semester ewig mit
Digitaltechnik beschäftigt habe.)

Eine paar Fragen hätte ich aber noch, was für einen IC muß ich denn da
nehmen und ist der Impuls vom Reed lang genug um ihn in der Routine
zuverlässig auszuwerten?

Die Idee mit dem Analog Comperator klingt auch interressant, das würde
mir externe Bauteile sparen, ich werd es mir auf jeden Fall mal
ansehen.

Mike

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Das kannst du doch beides in der Hauptschleife abfragen und entprellen.
Das ist alles so langsam da brauchts keinen INT. Da wirds ja kaum un
Frequenzen >100Hz gehen oder etwa doch?

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.