www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfängerfehler!


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte einen Mikrocontroller Typ AT89c51 (24PC) mit nem Galep 4 
Programmiern alderdings macht der Microcontroler nicht das was ich will 
:-(
sondern die ausgänge sind nach dem Reset mal high mal low

Die beschaltung des Microcontroller ist dass Port 2 und 3 als Ausgänge 
(Led's) beschalten sind und so noch VCC, Ground, und Reset und natürlich 
der x-tal2 mit einem oszillator verbunden sind.


Das Programm:

  mov p3, #10101010b
  mov P2, #10101010b

end


was ist falsch oder hab ich vergessen?

ach ja nicht zu vergessen ich bin blutiger Anfänger!!

wär nett wenn mir jemand helfen kann!

Mit freundlcihem Gruß

Johannes

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal ins AVR Tutorial geschaut? Ganz oben auf dieser Seite, linke 
Spalte AVR.

Autor: unbeschreiblicher Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schon mal ins AVR Tutorial geschaut? Ganz oben auf dieser Seite, linke
>Spalte AVR.

Was bringt das bei einem 8051er? Die sind etwas inkompatibel, auch wenn 
beide von Atmel kommen...

>Das Programm:
>
>  mov p3, #10101010b
>  mov P2, #10101010b
>
>end

Soll das alles sein?
Guck am Besten mal nach 8051er Beispielen... (www.8052.com)

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem AVR-Tutorial kann er aber nix anfangen, er hat einen AT89c51 das 
ist ein 8031-Abkömmling.
Ist der EA-Pin auf VCC?
Und der Takt gehört an XTAL1 nicht an XTAL2, oder ein Quarz zwischen den 
beiden.

Autor: jaipur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
label:
mov p3, #10101010b
mov P2, #10101010b
jump label

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Schleife wäre sicher besser, aber gehen sollte es auch ohne. Dann 
arbeitet er einfach den Rest des Programmspeichers ab, der ist leer, 
also wohl mit 0xff gefüllt. Soweit ich mich erinnere ist das kein 
Befehl, der den Port verändert.

Autor: Jaipur Boucheron (jaipur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn der mikrocontroller die zwei befehle abarbeitet dann kann dir 
keiner sagen was der mikrocontroller danach macht. vielleicht so etwas 
wie "die ausgänge sind nach dem Reset mal high mal low"

aber bevor ich programmieren würde, würde ich vorher die 
spannungsversorgung messen, mit einem oszilloskope! und dann den reset 
pin nachmessen, immer mit einem oszilloskope!

und dann am xtal2 messen, wenn hier nichts heraus kommt oder unsinn 
heraus kommt, dann --> :(

und erst jetzt kannst du deine io pins messen :)

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-ok oszillator war an XTAL1

-Vcc ist jetz auch am EA pin

-Programm hat seine schleife bekommen

-Leider kann ich den Oszillator Ausgang nicht messen weil ich kein 
oszilloskop besitze. hab ihn aber mal vorsichtshalber ausgetauscht

und die funktion hat es trotzdem noch nicht :-(

könnte mir mal jemand ne funktionierende Hex schicken die irgentwas mit 
den pins von p2 und p3 anstellt

thx

Johannes


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.