www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinenätzung probleme...


Autor: Müller Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

heute war mein erstes mal ;)

...mehr oder weniger erfolgreich Platinen geätzt!
Ich hab erstmal eine Belichtungsreihe gemacht und hab folgendes Problem:

Belichtungsreihe ist immer nach 10sek. weitergezogen worden!
Entwickelt wurde mit Natriumhydroxid ca 1 kleiner teelöffel auf nen 
halben liter Wasser - man konnte zusehen wie die fotoschicht entwickelt 
wird!

Ich denke das war erfolgreich?!

Geätzt wurde mit Natriumpersulfat ca 2 gehäufte teelöffel in einem 
viertel liter Wasser!

Da ging es schon los... die Lösung wurde schnell so komisch grünlich und 
egal wie lange ich meine Platine drinlasse es wird nicht alles komplett 
weggeätzt...

hier mal ein Bild davon

http://img67.imageshack.us/img67/2958/1000773ii9.jpg

hab immer in 10sek schritten aufgedeckt.
Am besten erkenn ich die Umrisse der Leiterbahnen bei ungefähr 
130-140sek
belichtungsdauer.

Komisch ist auf dem Bild bei mir sind die Zahlen nicht erkennbar?!
Auserdem ist das Kupfer das eig. kompl. weggeätzt werden sollte nur 
angeätzt?!


Hoffe ihr könnt mir helfen!
MFG Tobi

Autor: Henrik J. (henrikj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lasse immer ätzen. Die Ergebnisse sind durchweg gut. Von meinem 
Auftragnehmer bekomme ich regelmäßig Feedback.
Und er meinte, dass er Zahlen auch lieber anders ätzt. Die Zhalen sind 
bei mir genau andes rum. Also Zahlen sind Kupfer. Dann kommt ganz normal 
was komplett weggeätztes. Und dann wieder Kupferschicht.

Also wie ne stinknormale Leiterbahn. Nur, dass nicht gerad ist, sondern 
en Zahl darstellt. Hoffe, du weißt was ich meine?! Auf die Weise, wie du 
die Zahlen erstellst, funktioniet es bei unserer Ätze auch nicht.

Und wenn ich mir das so angucke, denke ich das das Bild links besser 
ist.

Autor: Müller Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm naja bei dem bild links wo die zahlen erkennbar sind sind aber die 
leiterbahnen nicht so genau?!

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm...

NaPS braucht man 200 bis 250g Pro Liter wasser. Das währen dann bei dir 
so gute 50g.

Ein teelöffel hat so weit ich weis ca. 5g, das sind dann bei dir so max. 
um die 15g die du in die lösung hast -> viel zu wenig

Autor: Müller Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok vielen dank schonmal ich werde dann nochmal mit ca 10 teelöffeln 
probieren
habe ja nur ein viertel liter wasser genommen!!


Autor: Müller Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
komisch finde ich das links auf dem bild die zahlen einigermaßen 
erkennbar sind und rechts nicht... dafür aber die leiterbahnen links gut 
sind aber dafür die zahlen schlecht :(

...ratlos

Autor: Müller Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ich danke euch allen für die hilfe hab selbst den fehler entdeckt bzw 
gefunden was ich optimieren musste...


Autor: Alibi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf man auch erfahren, was es war?

Autor: Müller Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klaro war zu wenig temperatur bei der ätzlösung!


hier noch ein kleiner beweis...
rechts hatte ich die optimale belichtungsdauer!

http://img74.imageshack.us/img74/8696/1000777pj3.jpg


Grüße
(demnächst mit hoffentlich selbstgebauter Ätzkuevette)

Autor: Alibi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das sieht doch sehr gut aus!

Autor: Müller Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so komm grad vom keller hoch


die Kamera is zwar der letzte Dre.... aber ich hoffe man erkennt was?!

Timer für den Belichter:

-Sekundengenau einstellbar
-Zeit wird an einer Digitalanzeige angezeigt
-niedriger Stromverbrauch durch multiplexing der Anzeige
-µController gesteuert durch einen ATMega8


http://img118.imageshack.us/img118/7523/1000784gu5.jpg




und dann noch für einen Kumpel (Lichttechniker)...

DMX/USB - Converter:

-DMX Eingang bis 1kV Spannungsfest
-sauschnell dank 512 Eingänge & Ausgänge
-Im Stand-Alone-Betrieb oder per PC zu steuern
-Kompatibel zu fast jeder Software

http://img397.imageshack.us/img397/2020/1000783yk1.jpg


servus aus fanken!!!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das sieht ja gut aus - mal sehen, ob ich das demnächst auch hinbekomme. 
Kleiner Tipp: Vielleicht die Ringe um die DuKos etwas größer machen (es 
ist ja noch seeehr viel Platz auf der Platine). Erleichtert das Bohren 
und Durchkontaktieren.

Heiko.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein halber Essl und ein Teel wird in Morgensterns "Galgenliedern" 
besungen

Ich hab das immer mit der Briefwaage abgemessen, 7-10 g NaOH pro Liter 
Wasser laut Positiv20-Empfehlung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.