www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LC-Tiefpass


Autor: blanc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ich muß den AC-Teil von 1600Hz dämpfen, der zu einer Gleichspannung 
gehört. Wie wär’s mit dem LC-Tiefpass von L = 1mH und C = 470uF? Spielen 
die Größen überhaupt eine Rolle?

Danke
Blanc

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Verhältnis zum Innenwiderstand der Quelle und des anschließenden 
Verbrauchers schon. Im Extremfall ist die Drossel nur noch ein Draht ( 
kleine Induktivität ) und der C sehr groß, das ist praktisch ein 
Kurzschluß des Signals nach Masse.

In der Hochfrequneztechnik arbeitet man mit 50 Ohm als Bezugswiderstand, 
in der NF-Technik ist 600 Ohm ein üblicher Wert.

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein LC TP ist durchaus möglich. damit würdest du einen filter zweiter 
ordnung ('doppelte' flankensteilheit, -40dB/dekade) verwenden. ist aber, 
ja nach anwendung, nicht immer das mittel der wahl, da dieser TP auch 
einen schwingkreis (in diesem fall einen saugkreis) darstellt der je 
nach last eine hohe güte (hoher lastwiderstand) oder eine geringere güte 
aufweist (niedriger lastwiderstand). aber wenn du speziell nur diese 
eine frequenz von 1600Hz weg bekommen möchtest ist es auf jeden fall 
eine alternative - aber dann solltest du es nicht als TP aufbauen 
sondern 'direkt' als schwingkreis. alternativ reicht ein reiner TP 
erster ordnung (z.b. RC-filter, grenzfrequenz fg=1/(2*Pi*R*C)) - damit 
bekommst du dann alle frequenzen oberhalb der grenzfrequenz 'weg'.
die werte der elemente spielen in jedem fall eine rolle.

pumpkin

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt auch darauf an, welcher Strom fließen soll und welche Spannung 
anliegt. bei 50 A würde eine 1-mH-Spule sehr groß werden und man wird 
eher eine größere Kapazität nehmen, bei 1 mA ist 470µF reichlich 
überdimensioniert. Wenn es sich um Hochspannung handelt, macht es 
wiederum Sinn, die Kapazität klein zu halten (Hochspannungskondensatoren 
sind sehr teuer) und dafür lieber eine größere Induktivität zu nehmen. 
Man sollte das LC-Glied immer dem Anwendungsfall anpassen und nach 
Baugröße Gewicht und Kosten optimieren, je nachdem, worauf es gerade 
ankommt.

Jörg

Autor: blanc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Gleichspannung ist 24V. Der Strom beträgt unter 1A. Ich finde RC-TP 
nicht so geeignet wegen Spannungsabfall.

Ciao

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.