www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Software oder andere Methode zur Bauteile Verwaltung


Autor: Dietmar B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus allerseits,

ich bin gerade mal wieder am Ausrasten:

Ich habe gerade eine Kiste gefunden mit diversen Klein- 
Elektronikbauteilen.

Neben gut erkenntlichen Teilen sind auch diverse ICs (Bustreiber, 
Logikgatter...) die ich mir irgendwann mal gekauft habe...

Wie kann man Bauteile sinnvoll verwalten, dass man nicht ständig wieder 
rumkrusteln muss, was man denn im Haus hat.

Ich stelle mir ungefähr folgendes vor: alle Bauteile werden von mir 
eingetragen.

Wenn ich dann etwas bauen will gebe ich (bevor ich in den Elektronikshop 
gehe) in die Software ein, welche Bauteile ich benötige, die Software 
sucht dann, was vorrätig ist und gibt mir den genauen Aufbewahrungsort 
der Teile an. Im Idealfall sucht sie noch eine Onlinedatenbank auf, um 
mir mitzuteilen:

Du benötigst Bauteil A, Bauteil B( welches gerade vorrätig ist) ist 
ähnlich, versuche doch einmal, dieses Teil zu verwenden....


Bin mal gespannt, wie ihr so Ordnung haltet...


Gute Nacht allerseits

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte doch mit EXCEL oder OpenOffice möglich sein... Datenbank, 
najaa...

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ich auch mal versucht und gleich wieder gelassen... ;)

Ich habe Kleinteil-Regale u.ä., die Fächer sind beschriftet (das macht 
schon genug Arbeit).

Wenn ich was bauen will, suche ich die Teile zusammen und merke was 
fehlt.

Das eigentliche Problem für mich ist dann, daß ich auch alles wieder 
dahin sortieren muß, wo es hingehört. Das geht aber recht schnell, wenn 
man wenigstens etwas System in den Fächern hat.
Meist landet sowas erstmal in einer relativ kleinen Schachtel, die 
überschaubar bleibt. Wenn die mir zu voll wird, ist eben mal eine halbe 
Stunde einsortieren angesagt.

"Schrott" wird relativ kurzfristug zerlegt und einsortiert.
Kleine Leiterplatten/Geräte der Klasse "könnte noch zu gebrauchen sein" 
liegen in genau einem Fach. Wird es voll, wird aussortiert und entsorgt.

Meist gehe ich da nur ran, wenn ich schon beim Bauen bin und etwas 
fehlt, weil ich es beim Zusammenstellen vergessen habe.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: serielle Maus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mit einer Tabellenkalkulation sollte das funktionieren. Wollte ich 
auch mal anfangen, aber bei den etlichen 10000 Bauteilen, die ich hier 
habe, hätte das Eintragen Wochen gedauert. Dafür war mir meine Freizeit 
zu schade.

Aber wenn du es trotzdem machen willst, trage halt jedes Bauteil ein und 
vermerke dazu den Lagerort, fertig.

Autor: serielle Maus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, wenn mir mein Bestand irgendwann mal zu viel oder zu 
unübersichtlich wird, fliegt halt mal ne Kiste in den Müll. So kürzlich 
geschehen mit ca. 20 Schrittmotoren, 10 alten Drehkondensatoren, 
masshaft sehr alte Potis, alte Elkos, usw.

Aber natürlich fliegen nur Teile in den Müll, die mal wo ausgebaut 
wurden, die also nicht gekostet haben.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich hab meine Bauteile alle mit Excel katalogisiert...hab das mal 
angehängt, so als Anregung :-)

MfG

Edit: Naja, funktioniert irgendwie nicht...grml

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben im Geschäft (Reparaturstelle) sechs Listaschränke (die mit den 
vielen Schubladen) voller Bauteile und das Ganze in EXCEL verwaltet. 
Neuzugänge kriegen eine Markierung in der Datenbank, die 
Beschriftungsschilder werden per Macro automatisch gedruckt (Feld in der 
DB). Die Stückzahl muss man natürlich streng pflegen, um nicht 
irgendwann vor leeren Fächern zu stehen. Ansonsten ist das Ganze recht 
einfach.
Wenn du die Bauteilbezeichnungen aus z.B. EAGLE übernimmst kannst du dir 
dort die Stückliste ausdrucken und automatisch per Macro in der 
Datenbank suchen lassen, ob und wieviel da ist. Ist halt einmal ein 
Programmieraufwand.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinte natürlich von EAGLE die Stückliste erzeugen lassen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.