www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB- Extender


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte einen USB- Extender (CAT5 oder besser LWL) basteln, finde 
aber keinen schaltungstechnischen Ansatz dazu. Hat jemand einen Tipp für 
mich, wie USB z.B. über 2 Fasern zu übertragen ginge?

Danke!

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB besteht physisch schon aus 2 differentiellen Leitungungen. Einfach 
einen optischen Transceiver (PMD) z.B. von AVAGO (www.avagotech.com) 
nehmen, ins Datenblatt gucken und externe Beschaltung so machen wie 
angegeben. Die Transceiver haben einen differentiellen Eingang und 
Ausgang (Transmitter, Receiver). Sollte eigentlich klappen...

Gruß

Mario

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem bei dieser Sache ist höchstens die Erkennung, um welche 
Geräte-Sorte (Full speed etc) es sich handelt.
Dazu müsste man dann wohl auf der anderen Seite einen Hub haben, dersich 
darum kümmert, was für Geräte angschlossen sind.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mario

>USB besteht physisch schon aus 2 differentiellen Leitungungen. Einfach

Soweit, so gut.

>einen optischen Transceiver (PMD) z.B. von AVAGO (www.avagotech.com)
>nehmen, ins Datenblatt gucken und externe Beschaltung so machen wie
>angegeben. Die Transceiver haben einen differentiellen Eingang und
>Ausgang (Transmitter, Receiver). Sollte eigentlich klappen...

Wieder mal so ein "Experten-Tip". :-(

Das dürfte so ziemlich nicht klappen, weil

a) USB ist Halbduplex
b) USB hat spezielle Zustände, die nicht differentiell übertragen werden
c) USB hat ein sehr enges Timing bezüglich Antwortzeiten
d) noch mehr, was mir jetzt nicht einfällt.

Wahrscheinlich muss so ein Umsetzer erstmal auf der einen Seite einen 
USB-Tranciever haben der dann logisch wie physikalisch auf LWL umsetzt.

Als Workaround könnte man Ethernet (CAT5 oder optisch) nehemen und am 
Ende einen MINI-PC dranhängen. Der wird über diverse Remote Software 
ferngesteuert und führt dann lokal USB-Zugriffe aus.

MFG
Falk

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Cat5 gibts die fertig für so 50€, nur so als hinweis.

Kabellänge wird so bei etwa 50m beschränkt sein, sonst wird die 
Signalverzögerung zu groß.

Besser würds gehen, wenn sich dein Extender gegenüber dem PC als Hub 
ausgibt, die "Sender"-Seite müsste dann aber schon ein vollwertiges 
USB-Gerät sein, und die "Empfänger"-seite dann wie ein Hub einen 
Transaction Translator / Buffer ... bereitstellen.

/Ernst

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kombiniert man Ernsts und meinen Vorschlag, würde ein durch Glasfasern 
oder CAT.5-Kabel geteilter USB-HUB ergeben...

Autor: ;Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für Cat5 gibts die fertig für so 50€, nur so als hinweis.

In anderen Foren habe ich gelesen, dass diese nicht immer zuverlässig 
funktionieren, weil sie häufig das Timing nicht wirklich einhalten. 
Schön, wenn es trotzdem gelegentlich funktioniert, aber irgendjemand 
wird sich bei den Spezifikationen schon was gedacht haben. Das ist wohl 
auch der Grund, weshalb häufig von funk- oder netzwerkverlängerungen der 
USB Anschlüsse abgeraten wird

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War ja auch nur so ne Anregung...hab mich mit dem USB-Protokoll im 
einzelnen noch nicht auseinandergesetzt. Und ja, ich bin ein Experte, 
allerdings eher für IEEE1394 (FireWire). Mit dem FireWire-PHY kann man 
übrigens einen opt. Transceiver genauso wie einen drahtgebundenen 
Übertrager betreiben (IEEE1394b ist dafür spezifiziert).

Gruß

Mario

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das mit dem Firewire geht so. Habe aus 2 Repeatern mit Phy durch 
recht einfaches Ergänzen von je einem Avago HFBRxxxx (Transceiver) ein 
Fiber-Übertragungssystem gebaut. Mit USB dürfte das so einfach nicht 
gehen, da ja so weit ich weiß u.a. die Übertragungsgeschwindigkeit durch 
asymetrische Zustände eingestellt wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.