www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf bewerbungsgespräch


Autor: bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe in kürze ein Bewerbungsgespräch und am meisten stören mich die 
Fragen nach Stärken und Schwächen da ich nie weiß was ich da sagen soll. 
Könnte die Antwort Minuspunkte hervorrufen usw.!

Was könnte man sich eigentlich bei einem Bewerbungsgespräch alles 
aushandeln außer Gehalt was aber realistisch ist. Sei es nur 38,5 
Stundenwoche, Gleitzeit usw.

Die Firma hat wahrscheinlich unter 5 Arbeiter jetzt ist da so meine 
Unsicherheit in so einer kleinen Firma. Würdet ihr es probieren oder 
würdet ihr nicht anfangen. Meint ihr ist es besser in einer kleinen oder 
großen Firma und in was für einer Firma könnte man mehr verlangen

MfG

Autor: kent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Bei Stärken: Denk Dir was aus, jeder hat Stärken ;)
Bei Schwächen: Auf keinenfall irgendwelche charakterlichen Defizite 
(etwa faul, ängstlich, menschenscheu - das kommt ganu schlecht). Nimm 
etwas unverfängliches, und am besten sagst Du danach, was Du dagegen 
tust. Etwa, dass Du bei Vorträgen aufgeregt bist, und dafür nen 
Rethorikkurs machst, dass Du schlecht im Englisch bist aber dafür nen 
Kurs an der VHS machst oder Bücher liest oder ähnlichen Scheiss. In 
jedem Fall musst Du zeigen, dass Du daran arbeitest.
Ein bischen durchschaubar sind Antworten wie "ich bin immer so 
überehrgeizig und perfektionistisch"; die solltest Du nicht nehmen.

Nach Gehaltsvorstellung fragen die auf jeden Fall. Sag, Du orientierst 
Dich an Kollegen/ex-Kommilitonen, und lass einen großzügigen Spielraum. 
Für Dich selbst musst Du aber vorher eine untere Grenze festlegen, wo Du 
nicht druntergehst.

Mehr verlangen kannst Du eher in großen Firmen. Bei einer kleinen Firma 
hast Du allerdings den Vorteil, dass Du Dich schnell zu jemand 
Unersetzbarem machen kannst, d.h. Du baust Dir Know-How auf, ohne das 
die Firma nicht mehr auskommt. Dann kann man in einer Gehaltsverhandlung 
eine ordentliche Erhöhung rausholen.

Autor: tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du so unsicher in allem bist, ist es das Beste Du aeusserst genau 
das! Sag, daß Du Dir usicher bis in Gehaltsfragen und 
Stärken-Schwächen-Analyse.

Autor: bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

sagt ihr nur euren gehaltswunsch und akzeptiert alles andere oder 
versucht ihr noch was nach eurem belieben rauszuholen bzw. auszuhandeln

mfg

Autor: 1. Rahul nach Moiré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Gehalt etwa im Durchschnitt liegt, würde ich nichts weiter 
unternehmen. Nach 6 Monaten kommt ja schon die erste Gehaltserhöhung. 
Wenn das Gehalt aber deutlich zu niedrig ist, würde ich diesen Punkt 
schon ansprechen. Und meistens ist es ja so, dass bei niedrigem Gehalt 
die Rahmenbedingungen (wie 40h-Woche etc.) gleich bleiben, und da kann 
man dann schon anmerken, dass du dich ja auch ernähren mußt :)

Mit vorzüglicher Hochachtung
1. Rahul nach Moiré

Autor: bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber was mir noch unklar ist:

man sagt ja immer man muss sich beim gespräch einiges aushandeln.

ist es jetzt möglich dass ich mir extra eine 38 stunden anstatt einer 40 
stunden woche aushandle oder
wenn die firma fixe arbeitszeiten hat kann man sich trotzdem gleitzeit 
aushandeln oder
wenn eine firma überstunden in zeitausgleich investiert ist es möglich 
auszuhandeln dass mir die stunden ausgezahlt werden.

ist eine firma bereit ihre standards zu ändern oder bleibt sie fix bei 
denen.

mir ist halt noch bisschen unklar was immer alle darunter verstehen wenn 
sie sagen "du musst dir vieles beim b. gespräch aushandeln"
ist das doch nur auf den lohn bezogen

mfg

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Berufsanfänger hast Du überhaupt gar nichts auszuhandeln !

Wer erzählt denn so einen Quatsch ?

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"ist es jetzt möglich dass ich mir extra eine 38 stunden anstatt einer 
40
stunden woche aushandle oder wenn die firma fixe arbeitszeiten hat kann 
man sich trotzdem gleitzeit aushandeln oder"

Also Dinge, die die Kollegen mitbekommen und eine besondere Bevorteilung 
bedeuten, würde ich nicht aushandeln. Das schreit nach Ärger und Du 
wirst das später sowieso nicht machen können, wenn Du mit Deinen 
Kollegen weiter zusammenarbeiten willst. Aus dem Grund wird das auch 
kein Chef akzeptieren.

"wenn eine firma überstunden in zeitausgleich investiert ist es möglich
auszuhandeln dass mir die stunden ausgezahlt werden."

Die werden ihre Gründe haben. Aber hier wäre evtl. Spielraum.

Aber als Berufsanfänger ist das schon schwierig.

Gruss
Axel

Autor: Funkamateur3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bewerber,
grundsätzlich ist alles möglich. Aber es geht darum was du möchtest und 
was der Arbeitgeber möchte. Was sind deine Fragen und deine Antworten. 
Was möchtest du sagen und was möchtest du nicht sagen. Was möchtest du 
wahrheitsgemäß sagen und worauf möchtest du keine Antwort geben bzw. 
wobei ist eine Notlüge notwendig. Was darf der Arbeitgeber fragen und 
was darf er nicht fragen. Die Fragen die er nicht stellen darf kannst du 
auch mit einer Notlüge beantworten. Du kannst dir auch einen 35 
Stundenwoche mit Gleitzeit und das du im Sommer eher um 6 Uhr morgens 
und im Winter eher um 10 Uhr morgens anfangen willst. Auch kannst du mit 
dem Kunden argumentieren der sagen wir am Samstag in NL nicht Service 
sondern Familienorientiert ist und der erst morgens ab 9 Uhr und nicht 
um 7 Uhr anruft und du die E-Mails sagen wir auch von zu Hause 
beantworten kannst oder einen Firmenwagen oder einen Remote DSL 
Anschluss benötigst damit du im Notfall auch von zu Hause helfen kannst. 
Auch sollte du die Punkte Weiterbildung und Weiterentwicklung 
ansprechen. Auch solltest du z.B. Dinge wie Ehrenamt sagen wir den 
Amateurfunk www.darc.de ansprechen falls du ein Hobby hast. Gerade die 
Berufsanfänger können alles verlangen weil sie keinen Erfahrungen haben 
und neue Entwicklungen wie die Gesundheit sprich. Zusatzleistungen des 
Arbeitgebers um bei der Krankenkasse zusätzliche Dienste zu bekommen. 
Fahrtkosten oder Ticket, Anteile am Unternehmen sowie Beteiligungen, 
Arbeitsschutz und Refa am Arbeitsplatz, z.B. neue Tastatur oder Mouse 
sowie strahlungsarmer Bildschirm oder größerer Bildschirm. Möbel im Büro 
die die Gesundheit schonen. Fragen kostet nichts je mehr je besser. 
Auch Dinge wo sieht sich das Unternehmen in 10 Jahren. Wie viele 
Mitarbeiter wurden im letzten und vorletzten Jahr entlassen.  Gibt es 
eine Kantine. Zahlt die Firma z.B. wenn eine Kantine vorhanden ist das 
Essen und eine gesunde Ernährung. Gibt es Kurse innerhalb der Firma bzw. 
Lehrer für z.B. Englisch...Geh auf die Punkte der Personalabteilung ein 
und stelle auf diese Punkte die Gegenfrage z.B. Datenschutz 
Gewährleistet die Firma bei deinem Ausscheiden das du ein sagen wir 
Arbeitszeugnis in deutscher und englischer Sprache bekommst und das 
deine Daten nicht an Hemd Hunter verkauft werden. Viele Firmen fördern 
Vereine. Frage danach welche sozialen
Förderungen von der Firma kommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.