www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmiersprache


Autor: Manuel K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Neueinsteiger in die Mikrocontrollerwelt, habe ich mal folgende 
Fragen an einen Experten:

Zur Zeit programmiere ich einen AT90S2333 mit der Programmiersprache 
"Assembler", doch leider fehlt mir außer den Befehlssatz eine genaue 
Erläuterung zu den einzelnen Befehlen. Wo kann ich so etwas runterladen? 
gibt es eine ausführliche Anleitung zu dieser Art der Programmierung?

Welches ist denn die einfachste Programmiersprache überhaupt? habe auch 
versucht einen Basic-Compiler runterzu laden, hat allerdings nicht so 
ganz funktioniert, (Programm hat immer falsche Definitionsdatei für 
Controller eingebunden).
wo bekommt man denn ein vernünftiges Compiler-Programm?

jetzt noch eine ganz spezielle Frage:
Wenn sich das Programm in einer Schleife befindet, z.B. Ausgänge als 
Lauflicht, kann der Controller zeitgleich auch noch andere Befehle 
entgegennehmen z.B durch Signal an Eingängen?

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei elektor gibts ein Buch für den AVR.

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch doch gcc. der is zwar anfangs kompliziert zu verstehen (mit 
makefiles uns so), aber dafür sehr mächtig und vor allem kostenlos.

zu assembler gibt es tutorials, such bei google oder schau in die links.

ne spezielle antwort: ja, mittels interrupt. ein interrupt (ausgelöst 
durch ein ereignis wie tastendruck, uart empfang, timer überlauf...) 
unterbricht das programm und springt in eine interrupt-behandlungs 
routine. wenn diese fertig ist, wird das programm dort fortgesetzt, wo's 
unterbrochen wurde.

Autor: josef angermeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo manuel

also am besten ist wohl, du verwendest C als programmiersprache. da 
gibts für den atmel auch son guten gcc-compiler für windows und linux. 
unter linux gibts aber bloss son in-circuit simulator unter windows 
hingegen kannst du mit dem ebenfalls kostenlosen avr-studio dein 
programm simuliern lassen.

naja sowas wie multithreading kann der natürlich ned, aber ausser dem 
normalen programmablauf gibts auch noch sog. interrupts, das sind kurz 
gesagt routinen die du vorher festlegen kannst, welche bei einem 
bestimmten ereignis auftreten. Zb den timer interrupt.

tschüss

Autor: ThomasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss nicht immer C sein,es gibt auch B ;-).
Einen guten Basic-Compiler gibt es bei http://www.mcselec.com.
 Den BASCOM AVR Basic-Compiler.

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manuel,

das empfohlene Buch von Elektor ist m.E. nicht zu empfehlen. Irgendwie 
geht das an der Praxis vorbei und es wirkt ziemlich (unvollständig) 
abgeschrieben aus irgendwelchen Datenblättern.
Ein besseres Buch ist das von Wolfgang Trampert, nennt sich
AVR-Risc Mikrocontroller und ist bei Franzis unter
ISBN 3-7723-5474-2 erschienen.

Versuche doch mal folgenden Link:

http://www.avr-asm-tutorial.net/

Gruß,
Günter

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Josef,

multitreading ist möglich: es gibt betriebssysteme die dies (mittels 
interrupts) unterstützen.

manuel: also bei mir gings auch ganz ohne bücher,  nur mit 
tutorials/datasheets aus dem web.

Autor: Thomas H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manuel,

bzgl. deiner Anfrage zu Eingaben waehrend dein Controller arbeitet kann 
ich dir http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-2523-2523.html 
empfehlen. dort habe ich letztens eine Anfrage eingestellt, die deiner 
fast deckungsgleich ist und ausfuehlich beantwortet wurde.

Das Buch von Wolfgang Trampert kann ich auch nur empfehlen. Enthaelt 
viele Uebersetzungen mit Kommentaren aus den Datenblaettern.

Eine Liste mit Beschreibung und Beispielen kann du unter der Atmel-HP 
herunterladen. Es ist recht ausfuehlich (ca. 150 S.) und listet alle 
Befehl mit deren Ausfuehrungen alphabetisch auf. Es heisst "AVR 
Instruction Set" und ist unter 
http://www.atmel.com/atmel/products/prod200.htm zu finden. Eine 
"deutsche Uebersetzung" (Zusammenfassung) findest du ebenfalls im Buch 
von Wolfgang Trampert.

Viel Spass noch,

Thomas H.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Befehlsliste gibt's auch hier (aus der AVR-Studio Hilfe gerippt):
http://www.mikrocontroller.net/studiohelp/Assemble...

MfG
Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.