www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home I2C Extender - Hausbuslösung


Autor: Edgar Wentzlaff (luna82)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe leider nur wenig Ahnung von Elektronik. Zuerst wollte ich mir 
mein eigenen Bus entwerfen. Auf Papier ist das alles sehr einfach, aber 
mit fehlt einfach die Elektronikerfahrung für die Umsetzung. Ich wohne 
in einer kleine Wohnung und möchte keine 100% Profilösung. Es geht mir 
um eine Preiswerte einfache Lösung (ohne Eprom-Brenner und AVRs).

Ich bin auf gute Informationen im Bereich I2C Bus gestoßen und war von 
dem System einfach begeistert. Mit einfachen Lokigbausteinen könnte man 
nahezu alles Entwickeln.

Leider habe ich immer wieder von den Rechweiten bis zu 2m gelesen. Die 
Philips Spezifikation gibt auch kein genauen Zahlen preis. Auch die 
Erfahrungsberichte mit bis zu 100Meter durch CAT7 Kabel sind mir zu 
riskant.

Nun bin ich auf eine Seite gestoßen, die mir Hoffnung gibt.
http://zebra.tky.hut.fi/~jap/Electronics/I2C/Seria...
Es wird ein einfaches RS232 I2C Interface beschrieben (wie auf vielen 
Seiten).
Außerdem gibt es die Beschreibung für zwei I2C Extender. Eine für den 
Master und eine für die Slaves.
Ist es vielleicht wirklich so einfach den I2C Bus auf viel großere 
Reichweiten zu bringen? (siehe Dateianhang)

Im Grunde ist es ein RS485 BUS, über den das I2C Protokoll übertragen 
wird.

Könnte man auf dieser Basis einen Haus Bus basteln (6 Adern)? Leider 
gibt es keine Informationen über die Größen der Widerstände und 
Kondensatoren. Für ein Haus würde ich eine andere Lösung wählen, aber 
für eine Wohnung und den Einstieg währe es eine gute Lösung.

Vielleicht kann ein Elektroniker die Widerstände und Kondensatoren 
berechen, falls diese Schaltung überhaupt laufen würde.

Was haltet Ihr von den zwei I2C Extender Schaltungen?

Autor: Der Prelluator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kannste das auch nehmen:
http://hauscomputer.gmxhome.de/
Das ist wenigstens in German

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I2C ist mitunter bidirektional, je nach Bauart einer Node können 
Zustände auftreten, in denen neben dem Master auch der Slave den Bus auf 
"0" zieht (http://www.i2c-bus.org/clockstretching/). Mit den skizzierten 
RS485-Varianten ist das m.E. nicht möglich.

Man sollte also das Verhalten aller jemals einzusetzenden Slaves genau 
kennen, und wissen dass dies nicht auftreten kann. Allerdings ist 
solches clock stretching grad bei Slaves, die aus einem Microcontroller 
bestehen, manchmal ganz nützlich.

Autor: Edgar Wentzlaff (luna82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die zahlreichen Informationen. Ich habe ein wenig weiter 
Gesucht und werde jetzt den original P82B715 Bus Extender nehmen.

Ich glaube, damit habe ich am wenigsten Ärger. Den schalte ich einfach 
nach dem Master und vor jedem Slave. Somit kann man theoretisch auch 2m 
Stickleitungen legen.



Autor: mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe unter da preisgünstige I2C Bausätze gefunden...
http://www.horter.de/

Nach dem Löten hab ich mehre Module via Java angesteuert. Tip Top.

Wobei ich aktuell noch in der Testphase bin.

Bin gepsnnt wie ihr die Ansteuerung des I2C macht ?
Ausrangierter PC  hmmm frisst der nicht zu viel Strom ?
evtl ITX Board
C-Control ???
ARM Linux

Ich bin noch unschlüssig.
Ich bin gespannt auf Eure Gedanken und anregungen.
 Mario

Autor: C.Kaak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der I2C-Bus ist zum Datenaustausch in Geräten gedacht.
Für einen Haus-Bus sollte man RS485, LAN oder X-10 verwenden.
Über RS485 laufen viele Bussysteme nur das Protokoll ist immer anders.
Ich benutze seit 1992 ein System von WWW.circuitcellar.com es nennt sich
HCS House Control System. Man kann sich selber Module mit AVR 2313 oder 
8051 Derivaten dazu stricken.
C.Kaak

Autor: Mario Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mario

ich benutze I2C zwischen LichtFunkschalter-Steuergerät und 
SchaltAktoren. Ist flexibler erweiterbar und billig. Falls es 
interessiert hier mein Design mit AVR:

http://forum.isysbus.org/viewtopic.php?t=30

Als Überwachungs-PC schwebt mir nun ein kleiner, leiser, stromsparender 
embedded LinuxServer vor, z.B:

http://www.norhtec.com/products/mcjr/index.html

Braucht so um die 5W :-)

Mein 10 Jahre alter AMD K6-2 ist zu laut und verbraucht zu viel Strom...
Für den Datenaustausch zwischen Server und Steuergerät werd ich aber 
kein I2C nehmen - da keine Collision Detection. Besser ist RS485 - da 
gibts oft schon fertige Schnittstellen dran - oder halt CAN...

Gruss
  Mario

Autor: mstd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin leutz

habe vollgendes problem habe ein com auf i2c adapter bei horter gekauft 
nun suche ich nach einem vernüpftigem c++ programm mit dem ich das 
ansteuern kann kann mir jemand von euch dabei helfen

gruß mirco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.