www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Multiplikation beim MSP430


Autor: Klaus Kurzner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wielleicht kann mir jemand helfen oder wenigstens was dazu sagen. Ich 
habe einen MSP430F149. Das Ding hat einen Hardware-
Multiplizierer. Die Dauer der Multiplikation dauert eine
Zykluszeit. So das Problem dabei ist aber, das das Beschreiben der 
Multiplikationsregister jeweils 5 Zyklen beansprucht. Daraus folgt das 
die eigentliche Multiplikation nicht 1 sondern 11 Zyklen dauert. Ich 
finde das das Beschrieben der Register zu viel Zeit beansprucht. Muss 
ich noch irgendeine zusätzliche Einstellung vornehmen.
Wäre dankbar für einen Hinweis.

Autor: Claus Krause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

der schnellste Weg ist wohl, die Werte schon in den Prozessorregistern 
zu haben... Muß die CPU erst den ROM/RAM ansprechen, so braucht er 
einige Zyklen, wogegenRegister->Register Operationen in der Regel nur 
einen Zyklus brauchen.


Gruß,
Claus

Autor: Klaus Kurzner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claus,

habe die Multiplikanden in die Prozessorregister geschrieben.
Dadurch verkürzt sich die effektive Zeit von 5 auf 3 Zyklen.
Ist zwar bedeutend schneller, aber halt nicht 1 Zyklus.
Finde ich eher ungewöhnlich. Habe aber mittlerweile eine
Beschreibung von TI gefunden, die meine Zykluszeiten bei der
Multiplikation bestätigt. Also kann man da wohl nichts machen.
Danke trotzdem für die Antwort.

MfG Klaus

Autor: Kai Eckardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke 3 Zyklen sind schon gut. Bei MCs ohne Hardware-Multiplikator 
braucht es doch bedeutend länger, wenn man nicht grade mit 1,2,4,8,.. 
multiplizieren will.

Autor: Klaus Kurzner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

klar sidn 3 Zyklen  nicht langsam. Aber die Multiplikation an sich 
dauert gerade mal 1 Zyklus (16 x 16 Bit). Das was dauert ist das Laden 
der Multiplikationsregister.
Von Register zu Register sollte eigentlich ein Zyklus genügen. Aber ist 
auch so in Ordnung. Um nicht in zeitliche Engstelle zu geraten, habe ich 
den F149 übertaktet. Läuft ohne Kühlung bei mir sogar bis 20MHz absolut 
stabil. Zeigt sich, dass TI hier eine sehr hohe Sicherheitsreserve 
angesetzt hat. Wollte trotzdem einen kleinen Kühlkörper spendieren, um 
absolut sicher zu sein. Ist ja nur, für meine privaten Zwecke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.