www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Fertig-PC kaufen, wo?


Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

wo kauft man einen Fertig-PC?

Er wird ausschließlich in Büro-Umgebung benutzt, soll (sehr) leise sein 
und DVI-out haben. BS ist Linux, und günstig muss er sein.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz klar Mediamarkt oder Saturn.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ganz klar? Wenn man sein Geld zum Fenster rausschmeißen will ok.
Ich denke mal du hast das ironisch gemeint ansonsten mach ich mir echt 
Sorgen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ironisch?

Du kommst nicht günstiger an einen PC als bei MM oder Saturn, dass ist 
Fakt.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag sein das die auch günstige PCs haben aber wenn man da aufs Preis- 
Leistungsverhältnis schaut wird einem schlecht.
Außerdem gibts im Inet komplett PCs ab 200euro (ohne Monitor) sowas hab 
ich bei den Geiz ist schrott und ich bin doch blöd Läden noch nicht 
gesehen.

Autor: AVR-User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich halt ja viel von www.mindfactory.de
Dort bekommt man schon fertig zusammengestellte PCs wie auch selbst 
Zusammengestellte...

Bisher immer gute Erfahrungen gemacht.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Bleistift.
Auch bei dell bekommt man günstige PCs (auch wenn das manche für 
unmöglich halten) und da stimmt wenigstens der Support.
Manchen leuten, so glaube ich manchmel, hat die Metroketten-Werbung das 
letzte bisschen Verstand verblendet.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dell fällt aus, gerade nachgeschaut. Günstig ist's dort nur, wenn man 
nur das Gerippe nimmt. Und ausserdem kann ich Vista nicht wegklicken. 
Warum etwas bezahlen, das ich nicht will. MM und Saturn fällt auch 
flach. Überteuerter Schrott und die Kisten sind bestimmt nicht leise.

Das soll ein Büro-PC werden. Alles über 500,- Euro ist unakzeptabel. 
Weder TV-Karte, noch Boxen, noch Monster-Grafikkarte noch Software soll 
dabei sein. Aber wie es aussieht, will kaum jemand so etwas verkaufen. 
Alle wollen einem unnötigen Schnick-Schnack andrehen.

Bleibt doch wieder nur selber bauen?

Autor: Bekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das soll ein Büro-PC werden. Alles über 500,- Euro ist unakzeptabel.

Unakzeptabel ist das falsche Wort. Schwer zu verwirklichen würde ich 
sagen.
Ich wüßte jedenfalls nicht, wo ich die Komponenten so teuer kaufen kann, 
daß ich mit einem Büro-PC über 350,- Euro lande. Ok, ich könnte mir alle 
Teile einzeln aus den USA schicken lassen, dann klappts.

Autor: PC-Klempner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bleibt doch wieder nur selber bauen?

Du wirst keinen PC für unter 5000,- Euro selber bauen können. Weißt du 
was für eine Ausrüstung du dafür brauchst?

Falls du selbst zusammenstecken meinst: ja, das ist die einzige 
Möglichkeit nen neuen PC ohne den Schrott zu bekommen, den man nicht 
braucht. Aber wer das "bauen" nennt, ist mit Mediamarkt eindeutig besser 
beraten.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm komisch hab grad bei Mindfactory einen zusammengestellt der in die 
Anforderungen passt. für 457 euro ich wette es geht auch noch günstiger.

Autor: Empfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du in Berlin wohnst, kann ich dir JE-Computer empfehlen. Die gehen 
auf  Sonderwünsche ein, verkaufen generell ohne BS (es sei denn man will 
eins haben) und haben auch super Fertigrechner im Angebot. Ansonsten 
wende dich mal höflichen an deinen lokalen PC-Einzelhändler.

Autor: Bekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber wer das "bauen" nennt, ist mit Mediamarkt eindeutig besser
>beraten.

Ich weiß nicht, bei den Mediamarktgeräten muß man gelegentlich auch noch 
das Netzkabel einbauen. Dann doch besser in den nächsten kleinen 
Computerladen, die können mir dann sogar den Netzstecker in die 
Steckdose zu Hause einbauen, auch den Einbau eines Filmes ins 
DVD-Laufwerk werden die evtl. übernehmen.

Autor: Empfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib doch mal genauere Anforderungen (CPU, RAM, HDD, bevorzugte 
Hersteller)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei eBay gibts fertige Kisten für unter 100 Euro, für Office und 
Schrottung* langt das.

*) bzw. 
Kernelkompiliergülleemacslispversionklickibuntiv1.0.1.2.3.4.5.aaa12

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schreib doch mal genauere Anforderungen (
CPU Pentium oder Athlon, 486er sind ja wohl zu lahm
RAM 256MB (Linux ist sparsam)
HDD 20GB (damit ich auch mal einen Film kopieren kann)
bevorzugte Hersteller: spielt keine Rolle

Meinst du daß ich so einen PC unter 500,- bekomme?

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Laden den ich ziehmlich gern mag ist der PC-Spezialist. Evlt. gibts 
ja so einen bei dir auch?

Autor: PC-Klempner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, was er da sucht, ist schon was sehr spezielles. Das findet man 
nicht an jeder Ecke.
Höchstens wenn Sperrmülltag ist.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte im Keller noch was:

* PII-350 MHz
* 384 MB RAM
* 32 MB Grafikkarte
* 8,2 GB Festplatte
* CD-Brenner
* Modem
* Soundkarte
* LPT/COM/USB

Ist voll funktionsfähig und komplett, lief die ganze Zeit WinXP drauf, 
für 75 Euro ist er dir.

Gegen Aufpreis kann ich noch folgendes beilegen:

* EUR 3,00  : Maus (COM)
* EUR 4,00  : Tastatur (Cherry)
* EUR 7,50  : 14" CRT
* EUR 10,00 : Scanner (LPT)
* EUR 20,00 : 40 GB HD (Samsung) zusätzlich
* EUR  2,00 : CDROM-Laufwerk zusätzlich
* EUR  2,50 : Netzwerkkarte (PCI)


Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dich doch mal bei http://www.alternate.de um. Die haben 
komplettsysteme ab ca. 300EUR. Da ist auch schon ordentlich was drin und 
für Office & Co reicht das allemal!

Autor: offtopic Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr als 500 Tacken für ein Rechner wie du ihn willst rauszuschmeißen 
ist ja wohl ne Kunstform für sich.

Sieht man ja an Jens: 75€. Den übertaktest du dann einfach auf 2GHz und 
schon is alles prima. Die 14"-Röhre braucht auch garkein DVI und ein 
Gesichtsbräuner brauchst dann auch nicht mehr extra kaufen!

Ausserdem:

[ x ] Hier bohren für einen neuen Monitor.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Angebot war schon ernst gemeint. Das Gerät ist einwandfrei aber 
halt '98 gekauft. Was soll man für den Schrott noch verlangen, wie ich 
schon geschrieben hab, bei eBay gibts so Teile regelmäßig für unter 100 
Euro.

Autor: Auchmaltrollenwoller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Unbekannter:
Guck mal in e-GAY lol
Da gibbet ab 100 Öcken sowas wie 1-2GHz Siemens Scenic Teile, das sind 
"Industrie-PCs" wie Du haben willst.
Und DVI läßt sich mit einer 30 Teuro PCI-Karte nachrüsten :-P
Gerade mal bei mindfactory geguckt ;)
Nimm doch einen IBM "Lenovo 3000 C200 CELM420-1.6G 512MB 40G CelM-420 
512MB 40GB DVD+-RW 15" XGA" Notebook, haste gleich ein Display dabei und 
kostet komplett 584,- Teuro (verdammt ist XP dabei :-P )
Und hier die billigste Fertigmöhre bei denen:
"Sempron 2600+ 512MB 80GB DVDROM onboard Grafik (PC-Einsteiger)" für 220 
Öcken ;)
Cool im Vergleich zur billigsten "Office" Möhre bei denen:
"Celeron 2667MHz 256MB 80GB DVD-ROM onboard Grafik (PC-Office)" für 240 
Öcken lol
Wir zahlen weil ja "Office" mehr für weniger Leistung, macht ja Sinn 
lol
Aber ist klar das man auf jeden Fall 'nen Core2Duo für's Büro braucht 
und 'ne DX10 Grafikkarte für VISTA :-P

Autor: scw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal auf www.arlt.com
Die haben auch fertige Rechner für 299 und 399 Euro, ohne Windows.
Und ab 200 Euro sogar Versandkostenfrei!

Autor: krulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei www.Atelco.de, dort kannst du dir deinen Rechner 
individuell zusammenstellen, selbst zusammenbauen oder zusammenbauen 
lassen und auch in der Filiale abholen. Gibt außerdem 5 Jahre Garantie 
und sie haben ein 28 Tage Rückgaberecht.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung, die Trolle sind los!

Autor: Gundula (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein letzter war aus dem Gebrauchthandelcompigeschäft. Der wurde 
aus anderen zusammengeschustert.
PIII 1.8Ghz
500 Ram
60GB Festplatte
nvidiaTNT2(naja)
Netzwerkkarte
DVD Laufwerk und CD Brenenr

Und das alles mit einem Jahr Garantie für schlappe 160 Euro im schicken 
Tower.
Gekauft, platt gemacht und die Kiste läuft immernoch wie geschmiert.

Autor: AaaB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute in einer Wurfsendung von MM: Komplett-PC für 399 Euro. Wo ist 
Problem?

Autor: coikeya (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz klar ebay. ICh hab da schon einige Computer gekauft (für mich und 
einige Bekannte) und alle sind bisher zufrieden. Sogar mehr als das. Und 
für keinen habe ich inklusive versand mehr als 475€ gezahlt. Wirklich 
empfehlenswert. BEi fragen mail mir und ich geb dir ein paar tipps . 
coikeya ät gmx punkt de

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Berliner unter uns eine Alternative zu Jens Enders:

Acom-PC in der Uhlandstraße. Der billigste Komplett-PC kostet 225 EUR, 
hat allerdings kein DVI. Das aber ist für den Aufpreis einer 
entsprechenden Graphikkarte zu haben.

Rechner wird ohne OS verkauft, also auch ohne Vista-Steuer.

Autor: Sparks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Mal am Rande: ich arbeite jetzt seit einigen Jahren mit einem AMD Duron 
1,3GHz, 512MB Ram, 'ner alten ATI Rage Pro Turbo AGP und 'ner 20GB 
Festplatte. Für meinen alltäglichen Kram ist das Ganze mehr als 
ausreichend. Ich frage mich daher immer wieder, wozu irgend ein 
"Normaluser" für seinen täglichen Schreibkram und das bißchen rumgesurfe 
einen von diesen Boliden mit  wasweißichwieveil GHz und und und braucht, 
die es für teures Geld überall zu kaufen gibt. Na gut, Micr***** hat mit 
Vista jetzt ja mal wieder einen Grund geliefert, warum man unbedingt in 
den nächsten Laden rennen muss um sich neue Hardware zu kaufen.

Sparks

PS: Ich hab weder was gegen Windows, noch gegen Unix, Linux, BeOS, 
MacOS, OS/2,.....

Autor: Matthias Beitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "günstigsten" PCs mit guten Komponenten bei www.bp-elektro.de gibt 
es schon ab 300 bis 350€ je nach Ausstadung. Wegen mir schick mir eine 
E-Mail mit deinen Vorstellungen dann werde ich dir ein Angebot zukommen 
lassen. info[at]beitz-online[dot]de

Autor: theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.hardwareschotte.de

www.serhend.de

Autor: hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Worschtsupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Abgefuckter Rechnerbenutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ich etwas erschütternd wo und vor allem was die Leute so kaufen. 
Will man einen Rechner nur halbwegs ernsthaft benutzen und nicht nur 
rumkonfigurieren geht man einfach z.B. auf die HP Seite, da in die 
Kategorie Office Rechner und sucht sich einen aus. Dann auf Händlersuche 
klicken und gut ist. Ein richtig vernünftiger Rechner in dem gar nicht 
mal Schnickschnack drin ist kostet aber halt nun mal so um die 500 
Europärer! Man braucht sich nur mal die Preis von den Macs ansehen: Die 
wirken auf den ersten Blick völlig überteuert, aber bei Apple gibt's 
halt ausschließlich vernünftige Hardware, die bezahlt werden will. 
Vergleicht man so einen mit einem PC im gleichen Qualitätssegment (!!!) 
kostet letzterer fast genauso viel (nein ich habe keinen Mac, und möchte 
hiermit auch ausdrücklich keinen dieser sinnlosen und bescheuerten 
Glaubenskriege lostreten).
Da ich in meinem Bekannten- Freundes- Kollegen- und Verwandtenkreis (der 
nicht klein ist) leider der "Du-kennst-Dich-doch-mit-Computern-aus-Typ" 
bin (ihr kennt das), krieg ich immer mit, womit es Probleme gibt, und 
das sind ausnahmslos diese bekackten Geiz-ist-geil-billig-will-ich 
Rechner. Meine Standardantwort ist immer "sorry, da lohnt es sich nicht 
Zeit und Nerven zu investieren".

Zusammengefasst:
- Wer billig einkauft zahlt mehr
- Qualität hat seinen Preis
- Im (Elektro-) Supermarkt kauft man keine Rechner

Abschließend bleibt in mir die Hoffnung das ein guter Freund von mir 
recht behalten wird; es pflegt immer zu sagen "Qualität wird sich 
durchsetzten"

Ach, ein paar Kilometer weiter von mir macht jetzt ein weiterer 
Geiz-Ist-Geil Saftladen auf... was soll mir dsa sagen ? Die Leute 
kriegen das was sie verdienen ?! Bitte erklärt mir das.

Gruß

Altback

Autor: g0nz00 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Dell empfehlen, habe für einen Kunden dort ein kompletten 
Server bestellt mit Datensicherung usw. Dort haben wir auch ein Silver 
Service mitgekauft und ich bin begeistert....

Kabel vom Backup laufwerk war defekt im inneren des Gerätes halben tag 
später war der Technicker von dell mit 1000 Ersatzteilen da und hat das 
Kabel erneuert.

Dann wurde uns im Angebot eine Faxkarte mitgeschickt und der Server war 
1 HE hoch und hatte daher keinen 2ten PCI Steckplatz für diese karte.

Die haben Anstandslos den Server zurückgeniommen sich entschuldigt und 
uns für denselben preis einen größeren Server ( 5 HE und schnellerer 
Prozessor ) geschickt.

Bei einem Problem nach einigen wochen mit dem Backupsysthem habe ich bei 
dell angerufen einen mitarbeiter nach 20sec am aparat gehabt. Der hat 
mich durch die einstellungen geführt tips gegeben und sich wirklich ins 
zeug gelegt um mir zu helfen. Der Mailverkehr hat gut geklapt und auch 
zurückgerufen wird man und zwar von dem mitarbeiter der mich beraten hat 
und nicht wie üblich irgendjemand anderes dem man die geschichte nochmal 
erzählen muß und nach 10 min nicht weiter ist als beim letzten mal.

Compaqe, IBM, und Siemens sind bestimmt auch nicht schlecht aber der 
Service kostet geld. Wobei bei meinen Kunden die Ausfallzeit der Geräte 
das schlimmste ist. daher auch der 4Std full service

Autor: g0nz00 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Abgefuckter Rechnerbenutzer

Die Leute wollen Billig, Billig, wir kämpfen täglich damit in unserem 
Elektronikladen.
Kunde: "Bei E-Bay kostet das aber nur xx € " ....
Mein chef: "Dann kaufen Sie es da wir haben eine Ladenmiete zu bezahlen 
und mein Vermieter lässt sich nicht darauf ein wenn ich weniger miete 
zahle".....
Kunde: "Aber der Ebay verkäufer beantwortet meine Fragen nicht und ich 
weiß nicht ob das das richtige ist.......
Chef: "Dann kaufen sie es hier und bekommen eine Beratung und wenns 
trotzdem das falsche ist dann kommen sie wieder und bekommen ihr geld 
zurück.....
Kunde: Das hört sich gut an, ...... Problem,Frage, nächste Frage , noch 
dummere Frage usw. und am ende kommt dann zu 90% ..... oh ich habe grade 
nicht genug geld dabei. oder ich komme morgen wieder.

Und zu guter letzt kaufen sie es dann bei EBay oder da wo es billiger 
ist.

Und wenn es den kleinen dummen laden in Hamburg nicht mehr gibt dann 
wundern sie sich alle.

Ein kunde hat sich bei uns beraten lassen über Ladegeräte und akkus 10 
min lang wir haben alles erklärt unterschiede der Ladetechnicken, 
verschiedene akkutypem usw. am ende war ihm das zu teuer da er es bei 
Media markt billiger gesehen hatte. Er ist nach der guten Beratung zu MM 
gegengen und hat sich die Akkus und ladegerät gekauft. Da er dann aber 
ein problem hate mit dem Ladegerät ist er zu uns in den Laden gekommen ( 
1 Tag später ) und wollte das wir ihn mit seinem Problem helfen. Wir 
haben ihn aufgefordert damit zu MM zu gehen wo er es gekauft hat und 
sich dort helfen zu lassen.

Da hat sich der Kunde aufgeregt wie wir sowas machen könnten, das sei 
kundenunfreundlich usw.

Dann hat ihn mein Chef rausgeschmissen.....

Autor: Abgefuckter Ihr-Wisst-Schon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Au weia... harte Geschichte. Ich glaube diese abgefuckte 
Geiz-ist-Geil-Mentalität macht als Nebenwirkung auch noch frech und 
dumm. Schade. Die Zeit die manche verpulvern um im Web die billigste 
Verchecker-Kackbude zu finden nutze ich lieber für mich, sei es poppen 
(und nimmt man die Zeit die so mancher Billig-Will-Ich-Psychopat 
verheizt braucht man ein echt saugutes Standvermögen!!), schön auf einer 
Wiese entspannen oder auch noch bischen was schaffen. So oder so, unterm 
Strich bin ich dann deutlich reicher (im ganzheitlichen Sinn).

Weil ich gerade einen Blick auf das "Vorpost" werfe: Der Typ hat 
wirklich "kundenunfreundlich" gesagt? Eisenhart. Irgendwie bin ich froh 
dass ich kein Ladengeschäft habe, da würde mir trotz meiner 
Entspanntheit und Ausgeglichenheit schon manchmal die Hutschnur 
"explodieren".

In diesem Sinne,

Machst du billige wie möglich, Kollege

An der richtigen Stelle Geizer

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es war ja nie die Frage nach Qualität, sondern nach billig! Das der eine 
oder andere unterm Strich mehr bezahlt für seinen "Billig-Rechner" steht 
außer Frage. Es kommt aber immernoch darauf an für was ich den Rechner 
einsetzen will. Wir haben selbst in der Firma einen neuen Rechner für 
Meßzwecke (Datenaufzeichnung) angeschafft und nicht die High-End-Möre 
genommen, sondern einen mittlerweile betagten Celeron. Warum? Günstiger 
(nicht billig) und für den Einsatz absolut ausreichend.
Ich muss trotzdem zugeben, dass ich meinen Laptop auch im Internet 
gekauft habe. Nicht weil er dort billiger war, sondern weil ich mein 
Wunschgerät in keinem Laden in meiner Nähe bekommen habe. Allerdings 
habe ich mich nicht vorher wie die meisten Spezialagenten im 
Fachgeschäft beraten lassen um dann doch woanders zu kaufen. Ich wusste 
was ich an Ausstattung haben will und den Laptop danach gesucht. 
Qualität, sei es am Gerät, Beratung oder Service, hat seinen Preis und 
ich bin bereit dafür zu Bezahlen.

Autor: Dippegucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürorechner und 500 Euro, alles klar, mein Vater auch. Habt ihr zu viel 
Geld?  Ich kauf Rechner ausschließlich bei Media Markt. Dort erhält man 
top Qualität zu unschlagbar günstigen Preisen. Naja und für Beratung und 
Freundlichkeit kann ich mir nix kaufen, ist also verzichtbar.

Autor: Dippegucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nicht weil er dort billiger war,

Ich denke günstiger?

Merkst du was? Das ständige rumreiten auf günstig != billig geht 
gewaltig auf den Sack.

Autor: Abgefuckter Ihr-Wisst-Schon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dippegucker

>Habt ihr zu viel Geld?
Nein, und darum gebe ich es weise aus

>Dort erhält man top Qualität zu unschlagbar günstigen Preisen
Dort erhälst du überteuerten Mist

>Naja und für Beratung und Freundlichkeit kann ich mir nix kaufen, ist also 
>verzichtbar
Ich befürchte das meinst du ernst. Entweder du glaubst dass du soviel 
Ahnung von der Materie hast dass du es eh besser weist, du hast so viel 
Zeit Dich selber in die Materie einzuarbeiten (mit zwei Stunden googeln 
hast du sebstverständlich die gleiche Kompetenz wie ein Fachmann der 
dass seit Jahren macht), oder du kaufst einfach irgendwas und bildest 
Dir dann halt ein dass es das beste und billigste ist.

Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das Dein Beitrag 
ausschließlich der Provokation dient und nicht ernt gemeint ist. Naja, 
mein Problem.

Also, geh wieder zurück in Dein Kinderzimmer und googel weiter...
Mal sehen wann Dein Job wegrationalisiert wird, denn von Leuten die 
Ahnung haben "kann man sich ja nix kaufen".

>Das ständige rumreiten auf günstig != billig geht gewaltig auf den Sack.
Deine kurzsichtigen und antisozialen Ansichten gehen noch viel mehr auf 
den Sack.

Gruß
ein kritischer noch nicht medienverdummter Konsument

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.