www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kabelmantel für mehrpoliges Kaber selberherstellen


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Ich hoffe, hier kann mir irgendwer weiterhelfen.

Ich habe mir aus mehreren Kabeln (14 verschiedene Farben) ein dickes 
Kabel gebastelt. Alle 20cm müssen dabei 4 Kabel rausschauen(da werden 
Leds angeschlossen). Dabei habe ich mir einfach mehrere 20cm Stücke 
Schrumpfschlauch hergerichtet und die Kabel damit eingehüllt.

Optisch schaut das ganze nicht so gut aus. Nun meine Frage:

Was für einen Werkstoff könnte man da nehmen, um Kabel einzugießen, daß 
sie aber doch flexibel bleiben?

Hatte mal ein paar Versuche mit Silikon gemacht, doch mir ist schnell 
aufgefallen, wenn keine Luft dazukommt, dann trocknet das nie aus.

Die 2 Gießformen wären nicht das Problem, die wären gleich hergestellt.

Habt ihr schonmal sowas gemacht oder ist irgendwer in dieser Branche 
tätig?

Gruß Andreas

Autor: AaaB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll mehrpolige Kabel geben, die bereits über einen Mantel verfügen. 
Man kann auch den Mantel andere Kabel dazu mißbrauchen.

MvH
A.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
früher hat man Kabelbäume mit Wachsschnur und nem Weberknoten 
abgebunden. Hat auch ewig gehalten und sah auch gut aus (wenn der 
Hersteller es draufhatte). Heute nimmt man dazu wohl eher solche 
Kunststoffwendeln, die man um den Kabelbaum wickelt. Dadurch das es kein 
durchgehender Schlauch ist kann man (fast) nach belieben Abzweige 
rauslassen. Das Zeug gibts als Meterware in verschiedenen Stärken und 
ich hab schon richtige Kunstwerke gesehen die damit erstellt wurden.

bye

Frank

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir benutzen Kunststoffgeflechtschlauch von dieser Firma, um 
Stromversorgungs-, Steuer- und Koaxkabel in einem Kabel unterzubringen:
http://www.hahm-co.de/9.htm
Nachteil: beim Aufschrumpfen von Schrumpfschlauch auf das Kabelende 
schmilzt der Kunststoff, das verträgt sich nicht. Aber es bleibt sehr 
flexibel nach der Methode.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure Antworten.

Aber das hilft mir alles nich weiter.

Die Abgußform die ich machen will, sollte mit einem Art T-Stück sein, da 
wo die 4 Kabel eigentlich rauskommen. Und nach den vier Kabeln gleich 
den Stecker für die Leds miteingießen. Es sollte halt so aussehen, als 
wenn es ein fertiges Profukt ist, was man z.B. im Baumarkt kauft.

Sprialschläuche und andere Kabelmantel zu nehmen ist keine schlechte 
Idee, möchte es aber denoch in Gummi oder änlichen Material eingießen.

Gruß Andreas

Autor: ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bleibt noch pu.
gibts als 2k vergussmasse auch sehr weich.

Autor: Gerd Vg (gerald)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier gibt alle möglichen Vergussmassen http://www.r-g.de/index.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.