www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bezugsquelle


Autor: J. B. C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
in einer schaltung habe ich ein Mega8-p zu verwenden. Diesen µC wollt 
ich mir bei Reichelt bestelle, aber leider kommt da ne etwas längere 
liste mit verschiedenen Megas. Ich will aber nicht das falsche kaufen. 
Kann deßhalb jemand so freundlich sein und mir ein dirketlink schicken?
Das wäre super duper nett.
Danke im vorraus :D

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn ein Mega8-p? Mir ist nur der Mega8 bzw. der Mega8-L 
bekannt. L steht für "Low power". Der "richtige" kann mit bis zu 16MHz 
laufen, der LowPower mit bis zu 8 MHz.
Das ganze gibt es dann noch in verschiedenen Gehäusen. Aber das "p" habe 
ich noch nie gesehen.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "P" bezeichnet die Gehäuseform "Dual Inline Package". Nimm den:
http://www.reichelt.de/?SID=26lCylh6wQARoAAGuGcsA7...

Mehr Infos zu den Gehäuseformen auf S.289 Datenblatt:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: J. B. C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er sollte aber so klein wie möglich sein und keinesfalls mehr als 5 v 
(??) verbrauchen.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Er sollte aber so klein wie möglich sein und keinesfalls mehr als 5 v
>>(??) verbrauchen.
Bist Du dir sicher, dass Du einen möglichst kleinen willst. Nach Deiner 
Aussage mit dem Verbrauch unterstelle ich Dir mal, dass Du nicht löten 
kannst...
Der PDIP-Mega8 ist ca. 4cm lang und 1cm breit. Sicher zu groß?

Autor: J. B. C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löten kann ich, wenn auch nicht so gut. Aber 4cm? Das ist doch etwas 
viel.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, dann nimm den im TQFP-Gehäuse. Der is nur 1cm x 1 cm groß. (Und 
1mm ? dick). Das ist dann aber kein Mega8-P mehr.
Wenn Du außerdem den Mega8L8 nimmst, dann brauchst Du auch nur eine 
Versorgungsspanunng zw. 2.7 und 5.5V. Das willst Du ja anscheinend auch 
klein haben. Den kannst Du aber nur noch mit 8MHz betreiben, nicht mehr 
mit 16.

Autor: Klaus B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die hilfe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.