www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic wirtschaftspionage


Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein schöner Artikel
http://www.zeit.de/archiv/1999/40/199940.nsa_2_.xml

stammt aus dem Jahre 99
Hat sich etwas seit damals verändert?

grüsse, Daniel .. hoffend, dass NSA meinen Beitrag nicht löscht :)

Autor: blablub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, es hat sich was geändert
die haben jetzt noch bessere möglichkeiten

Autor: WarKacken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast die ganzen Seiten in 6 Minuten gelesen?

Autor: ECHELON (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gotcha !

Autor: blablub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gab in nem anderen thread schonmal

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieder böser böser Osten
http://www.gmx.net/de/themen/finanzen/wirtschaft/m...
kein Zweifel, dass man hier aufpassen muss!
Bei grösseren Firmen, die viel knowhow und Infrastruktur benötigen,
bei diesen Firmen liegt die Hauptkonkurenz wohl in USA,Japan.
Warum ist in dem Artikel kein Wort davon?
Es kommt mir wirklich so vor, dass es für Deutsche Politiker eine Art 
Tabuthema ist, wenn es um von Amerika betribene Wirtschaftsspionage 
geht?

Autor: Rahul, der Stinkige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, die bösen Amerikaner wieder! Na wenn die das machen dann sind die 
Chinesen doch gar kein Problem. Lächerlich sozusagen.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lol, die bruauchen uns überhaupt nicht ausspionieren. Wenn wir die neuen 
Treiber für Vista zertifizieren lassen, bekommen die die Eigenschaften 
eines Gerätes völlig kostenlos mitgeteilt.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul

Einige ganz wenige Denkanstöße für dich:

Wem gehöhrt Echelon ?
Wer Arbeitet offiziell mit dem Verein zusammen ?
Welche Produkte dieser Firma haben die meisten im Haus ?
Was hat diese Firma schon öfters gemavht und angeblich immer "rein 
zufällig" ?

Wenn du dann deine Hausaufgaben gemacht hats dann sollte dir zumindest 
die Konstellation komisch vorkommen.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wem gehöhrt Echelon ?

Jedenfalls nicht nur den Amerikanern.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
######################################################################## 
#
Marktplatz der Diebe!
Industriespionage

http://www.amazon.de/Marktplatz-Diebe-Udo-Ulfkotte...

######################################################################## 
#

Weitere Titel von Ulfkotte:

Gewußt wo: Internet- Adressen aus der Frankfurter Allgemeinen 
Sonntagszeitung (Broschiert)

http://www.amazon.de/Gewußt-Internet-Frankfurter-...

######################################################################## 
#

So lügen Journalisten
Der Kampf um Quoten und Auflagen

http://www.amazon.de/So-lÃŒgen-Journalisten-Udo-Ul...

######################################################################## 
#

Der Krieg im Dunkeln.
Die wahre Macht der Geheimdienste

Anmerkung Theo:
Sogar der Vatikan hat einen hoch effizienten Geheimdienst!

http://www.amazon.de/Krieg-Dunkeln-wahre-Macht-Geh...

######################################################################## 
#

Ein anderes interessantes Buch:

Das RAF-Phantom
Wozu Politik und Wirtschaft Terroristen brauchen!

von  Gerhard Wisnewski, Wolfgang Landgraeber, Ekkehard Sieker

Kurzbeschreibung
Seit 1985 mordet die "dritte Generation" der RAF. Politiker, 
Wirtschaftsbosse und Industrielle gehören zu ihren Opfern. Doch gehen 
die präzisen Morde wirklich auf das Konto der linken Terrorgruppe?
Die Polizei kann keinerlei Beweise, Festnahmen oder Täter vorweisen. Wer 
steckt hinter der RAF? Wem nützt die RAF? Waren Opfer wie Herrhausen und 
Rohwedder vielleicht politisch und wirtschaftlich Andersdenkende, die 
für die herrschenden Machtstrukturen unbequem waren? Die Autoren sind 
diesen Fragen in akribischen Recherchen und Gesprächen mit Angehörigen 
von realen Opfern und vermeintlichen Tätern nachgegangen. Sie zeigen, 
daß die RAF nicht mehr ist als eine unbewiesene Behauptung der 
Sicherheitsbehörden - ein Phantom, klug inszeniert als Staatsfeind Nr. 
1.

Der Autor über sein Buch -Wichtigste Quelle zum Verständnis der "RAF"

Noch immer ist "Das RAF-Phantom" die wichtigste Quelle zum Verständnis 
der "RAF" in einer bei diesem Thema gleichgeschalteten Medienwelt. Wer 
die "RAF" für eine durchgehend authentische Erscheinung der Linken hält, 
ist über wesentliche Tatsachen der "RAF"-Geschichte nicht richtig 
informiert. Ohne die Rolle der Geheimdienste ist der Terrorismus nicht 
zu verstehen.

Anmerkung Theo:
{
Man denke an den Tot von Möllemann, der gewissen Leuten unter der 
Berliner Glaskuppel auch zu unbequem war! Ich habe mal ausgerechnet, das 
die Wahrscheinlichkeit seines angeblichen Unfalltodes etwa genauso hoch 
ist, als ob eine ganze Stadt von über 70.000 Einwohnern gleichzeitig am 
Samstagabend einen Volltreffer mit 6 Richtigen im Lotto hat!

Man kann sich weiter ausmalen, warum der legendäre Osama Bin Laden bis 
heute nicht geschnappt wurde, denn würde er geschnappt, könnte man den 
Leuten keine Terrormärchen mehr verkaufen! Insbesondere auffällig dabei 
die mit 25 Mio. US-$ ausgelobe Belohnung für Hinweise bezüglich seiner 
Ergreifung! Das ist soviel Geld ca. 20 Mio. Euro, wofür hierzulande eine 
Menge Leute sogar ihre gutmütige Großmutter verkaufen würden!

Auffällig ist auch, das bei den Australiern und den Deutschen jeweils 
Touristenorte auf Bali und in Tunesien mittels Bombenangriffen 
attackiert wurden, wobei zahlreiche Australier und Deutsche ums leben 
kamen.
Komischerweise kurz nach dem Bush bei Schröder erfolglos an die Tür 
geklopft hatte, doch beim Irakkrieg 2003 mitzumachen, während die 
Australier sofort verblendet mitmachten als es in Bali knallte!
}

Dann viel Spaß beim Lesen, denn Lesen bildet!
Danach dürfe einiges in eurer scheinbar heilen(?) Welt ein bisschen 
anders aussehen!

Theo

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut

>Jedenfalls nicht nur den Amerikanern.

Erbsenzähler



Dann präzisiere ich mal für dich.

Wer hats gebaut ? (Nein,nicht die Schweizer)
Wer hat "das Sagen" ?

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich habe mal ausgerechnet, das
die Wahrscheinlichkeit seines angeblichen Unfalltodes etwa genauso hoch
ist, als ob eine ganze Stadt von über 70.000 Einwohnern gleichzeitig am
Samstagabend einen Volltreffer mit 6 Richtigen im Lotto hat!"

Darf ich mal fragen, was du beruflich machst?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Theo,

nett wieder von Dir zu lesen. Ich finde es immer total spannend, was Du 
erzählst. So auch:

> Ich habe mal ausgerechnet, das die Wahrscheinlichkeit seines
> angeblichen Unfalltodes etwa genauso hoch ist, als ob eine ganze
> Stadt von über 70.000 Einwohnern gleichzeitig am Samstagabend
> einen Volltreffer mit 6 Richtigen im Lotto hat!

Das ist ja der Hammer! Unglaublich! Ich habe auch schon vermutet, dass 
mit der Möllemann-Sache etwas faul ist!

Könntest Du mir mal vorrechnen, wie das mit der Wahrscheinlichkeit ist? 
Denn meinem Bekanntenkreis würde ich auch gerne davon überzeugen. Ich 
bin es schon lange am versuchen, aber diese Mainstream-Verblödeten 
glauben mir einfach nix. Mit einer mathematischen Berechnung könnte ich 
sie aber bestimmt überzeugen!

Vielen Dank schon mal im voraus!

Autor: Frustonkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Güte, THEO - fahr nach LODZ und lass uns hier in Frieden.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut

Ich bin Informatiker und ich rechne dir gerne vor,
wie das Ergebnis zu Stande kommt:

Ein Fallschirm hat im Regelfall eine Versagenswahrscheinlichkeit von 
ca.:

1/1000 (nach WEB-Recherche)

Da jeder Springer 2 davon hat, also einen als Reserve, beträgt nach dem 
Multiplikationssatz der W-Rechnung das beide(!) nicht aufgehen:

(Schirm-1 UND Schirm-2 gehen nicht auf)

P1 = 1/1000 * 1/1000

P1 = 1/1 Mio.

Soweit so gut.

Wenige Monate vor Möllemans Todessprung, sprang eine Junge Frau (~28) 
mit Möllemans Geschirr ab, allerdings ohne zu wissen das es seines war. 
Sie starb genauso grausam wie Möllemann! Mölleman sagte den Sprung an 
dem die Frau starb, ca. 2 Stunden vor dem Abflug des Transportflugzeugs 
aus terminlichen Gründen ab, so das er nicht in die ausgelegte 
Todesfalle tappen konnte und es die junge Frau erwischte. Die Rechnung 
für den Tot der Frau (P2) ist die Selbe wie bei Möllemann!

Damit ergibt sich wenn man P1(Tot-Mölleman) UND P2(Tot-Frau) miteinander 
multipliziert:

P(gesamt) = 1/1Mio. * 1/1 Mio. = 1/Billion

1 Billion = 1000 Milliarden = 1000^4

Wenn wir diese 1000^4 durch 13.983.816 Möglichkeiten für den 
Lottovolltreffer von 6 Richtigen teilen, ergibt sich:


     1000^4
---------------------
1000^2 * 13,983816


       1000^2                     1 Mio.
= --------------------  =  ----------------------------
     13,983816                    13,983816


= 71.511,24

Das wäre die Anzahl der Gewinner mit 6 Richtigen. Also eine richtig 
spießige Kleinstadt alla "made in germany". Wenn man den SuperJackpott 
mit rechnet muss man durch 10 teilen und es käme immer noch irgend ein 
sauerländisches Gebirgskaff mit 7.151 Einwohnern raus, welche 
gleichzeitig den Jackpott knacken müssten!

Hinweis:

Man kann hier NICHT(!) von bedingten Wahrscheinlichkeiten ausgehen, die 
einer anderen Formel bedürfen, da die Schirme pro Springer ja 
eigenständige unabhängige Systeme sind, die in keiner Wechselwirkung 
stehen. Bei bedingten Wahrscheinlichkeiten wäre das aber der Fall!
(z.B. Wenn es regnet, wird die Straße naß)
(quasi eine Implikation: =>)

Man könnte ggf. bei vereinbaren Ereignissen (also beide treten 
gleichzeitig auf) den Umkehrschluss machen und alles negieren
und dann am ende die einfache Schnittmenge abziehen um den zuvor 
gemachten Fehler bezüglich der vereinigten Ereignismengen zu 
korrigieren.
(iss mir aber jetzt im Moment zu aufwändig)

Kurz um:
Wenn mir einer weis machen will, das Möllemann eines Unfalltodes starb, 
sollte der sich vorzugsweise an den bald kommenden Osterhasen wenden, 
und nach Ostern den Wunschzettel für den Weihnachtsmann ausfüllen!

Das selbe Spiel mit einem Ministerpräsidenten Barschel, der vor Jahren
(irgendwann in den 90ern) mit einer ganzen Packung Schlafpillen 
vollgedröhnt, nix besseres zu tun hatte, als in einer Badewanne eines 
Schweizer Hotels zu planschen......Hallo!!!!

Auch Barschel war den Herrschaften unter der berliner Glaskuppel zu 
unbequem, genauso wie Möllemann. Beide wollten jeweils Buch ähnlichen 
Inhalts veröffentlichen, in dem dieses Parteienregime mal durchleuchtet 
wird, so das der Otto-Normalbürger kapiert, WIE er verarscht wird!

Theo


Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Theo,

nimm es mir nicht übel, aber ich finde das alles hier von dir sehr 
seltsam. Zu jedem politisch angehauchten Thema lässt du hier massivst 
Text ab. Woher nimmst du die Zeit? Woher die Motivation? Was ist dein 
Ziel? Wer unterstützt dich dabei? Was bezweckst du damit? Wer bezahlt 
dich dafür? Warum gerade dieses Forum? Fragen über Fragen...

Wünsche einen schönen Abend!

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nimm es mir nicht übel, aber ich finde das alles hier von dir sehr seltsam.

Warum ?

>Zu jedem politisch angehauchten Thema lässt du hier massivst Text ab.

Sicher, aber wenn du mal genauer hinsiehst, stellst du fest, das vieles 
was ich kritisiere EURE Knete kostet und EURE Lebensqualität 
schrittweise in den Keller fährt!

>Woher nimmst du die Zeit?

Ich stehle sie mir......:-)

>Woher die Motivation?

Weil ich vor knapp 10 Jahren auch mal zu den Blöden gehört habe, die 
jeden Scheiss kritiklos hingenommen und geglaubt haben, allerdings mit 
dem Einzug des WEB's sehr schnell bemerkt habe, das an vielen Dingen 
gründlich etwas faul ist, es aber immer wieder versucht wird, mit der 
selben Masche die Leute zu verarschen!

>Was ist dein Ziel?

Das selbe was sich Leute wie der Molekularbiologe Dr. Stefan Lanka, oder 
der Forschungsarzt Dr.med. Nieper und viele andere gesetzt haben.
Volks-Verarsche einzudämmen!
Man kann den Leuten nicht zumuten teure Bücher zu kaufen, allerdings auf 
diese eher preiswerte Art warnen, das eben an bestimmten Dingen etwas 
faul ist und das es bewusst verschwiegene Lösungsmöglichkeiten für eine 
Vielzahl von technischen, medizinischen und Wirtschaftlichen Problemen 
gibt, die neben effizient auch noch kostengünstig sind!
Beispiel:
Siehe letztens die unsinnige Debatte um das Hybridauto, obwohl schon
1994 das 1 Liter-Auto ohne Hybridantrieb von Greenpeace vorgestellt 
wurde. Kann es sein das halber Verbauch nur halbe Ökosteuer einbringt ?

>Wer unterstützt dich dabei?

Ich mache das selbst, fällt mir auch relativ leicht, weil ich weis wo 
ich was finde. Ich habe im Zuge der Zeit festgestellt, das die 
Mainstream-Verarscher eine neue Strategie fahren. Die scheissen das Web 
mit Desinformationen so dermaßen zu, das der WEB-Laie kaum eine Chance 
hat, das zu finden was wirklich hilfreich für ihn ist. Die Folge davon 
ist, das die meisten beim Suchen auf der Strecke bleiben, was ja auch 
mit dieser Strategie beabsichtigt ist. Besonders tragisch ist die Sache, 
bei Leuten die z.B. einen Angehörigen haben, der an einer schweren 
Krankheit leidet und Auswege für diesen suchen, die z.B. in der 
Alternativmedizin durchaus zu finden sind, aber nicht gefunden werden, 
wegen eben dieser sprichwörtlichen Zuscheisserei mit Desinformationen, 
die konsequent über X Umwege wieder in die Mainstream-Schiene führen. So 
nebenbei filtert Google vor der Anzeige auf eurem Schirm auch vieles 
raus, was der deutsche Büttel nicht lesen soll, denn dann könnte der 
Büttel ins Grübeln kommen!

Um mal ein anders Beispiel zu nennen:

Man hätte mal von 1996-2003 versuchen sollen einen irakischen WEB-Server 
zu erreichen, da wo es hieß Saddam der Bösewicht.....

Da stellte man schnellstens fest, das die Meldung kam:

Server nicht erreichbar......

Wie das, obwohl der Kasten top läuft ?
Nun, wenn z.B. bei der Anfrage auf die entsprechende IP-Nummer dieses 
Servers das gesendete IP-Paket eine korrupt programmierte Routerstation 
passiert, die bei erkennen dieser Anfrage-IP "packet-aging" betreibt, 
also die Laufzeit an Hops dieses Paketes auf Null setzt, kommt das 
Anfragepaket niemals am Server an, mit der Folge Das bei Euch Server 
nicht erreichbar auf dem Schirm steht. Da die Telekom hinter den 
Kulissen nach der politischen Pfeife tanzt und heute immer noch ca. 75% 
der Netze in DT kontrolliert, dürfte klar sein woher der Wind 
weht.......

>Was bezweckst du damit?

Siehe unter Ziel.

>Wer bezahlt dich dafür?

Niemand, deswegen auch gestohlene Zeit....:-)

>Warum gerade dieses Forum?

Weil dieser Part "off topic" ist.
Nebenbei poste ich in den anderen Sparten ja auch mal Hilfestellungen 
wenn es um Dinge wie Pade-Approximation kontra Taylorreihen geht, oder 
man denke an PureBasic oder den an sich überflüssigen Molloch C++.

>Fragen über Fragen...

Die hoffentlich befriedigend beantwortet sind!

>Wünsche einen schönen Abend!

Ebenfalls, allerdings mache ich mir nichts aus der so bezeichneten 
Weiberfastnacht, denn viele von euch werden ab morgen die ernüchternde 
Erfahrung machen, das an den restlichen 364 Tagen im Jahr mehr läuft als 
an genau diesem Tag......Oder anders ausgedrückt:
Außer teuren Spesen nix gewesen....:-)

Noch ein Hinweis zu dem euch aufregenden Elektroschrott-Rücknahmegesetz:

Ich lese das da erstmal reichlich Kosten für euch entstehen, von denen 
ihr nix habt. Und andererseits das dieser Unsinn mit einem riesen 
Verwaltungsaufwand verbunden ist, bei dem nicht wenige irgend einen
Verwaltungsfritzen einstellen, oder den Unsinn bezahlt in Auftrag geben 
müssen, weil den meisten das über den Kopf wächst.

Ist euch schonmal die Idee gekommen, das das ganz perfide Methoden sind, 
um auf eure Kosten an sich überflüssige Arbeitsplätze für 
Altpapierstempler und Sesselfurtzer zu schaffen und mit dem eigentlichen 
Umweltschutz genau so viel am Hut haben wie ein Kuhbauer mit Mäusemelken 
?

Das selbe Spielchen läuft nämlich in den Arztpraxen ab, wo mindestens 
eins von den 3 Girlies dezidiert und somit alleine dafür abgestellt ist, 
diesen unsinnig aufgeblasenen Verwaltungsmurks zu machen, trotz 
Computer. Sie macht faktisch kaum was anderes und wäre bei Transparenz 
des Systems defakto überflüssig, so das der Arzt bequem mit 2 
Helferinnen auskommen würde.

Und somit wird auf diese Weise versucht regelrechte Kunstarbeitsplätze 
zu schaffen, die das ohnehin stark angeschlagene System künstlich 
verteuern!

Für euch im Sinne des ElektroG wäre das als Kleinhändler/-Entwickler 
weniger Gewinn, oder wegen des erforderlich teureren Preises 
Umsatzeinbußen!

Theo


Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die scheissen das Web mit Desinformationen so dermaßen zu, das der
> WEB-Laie kaum eine Chance hat, das zu finden was wirklich hilfreich
> für ihn ist.

Da muß ich dir allerdings zu 100% Recht geben.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung hast Du es nicht so.

Der Sprung von der Frau und Möllemanns Sprung sind unabhängig 
voneinander. Beide haben das gleiche Risiko zu Tode zu kommen.

Ist wie mit den Lottozahlen. Die Wahrscheinlichkeit dass morgen die 
gleichen Lotto-Zahlen gezogen werden wie letzte Woche ist exakt gleich 
hoch, wie jede andere Lottoreihe.

Aber mach Dir nichts aus Deinem Fehler: Alle Mainstream-Verblödeten 
kapieren das mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht...

Autor: Bierbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Sprung von der Frau und Möllemanns Sprung sind unabhängig
>voneinander. Beide haben das gleiche Risiko zu Tode zu kommen.
>
>Ist wie mit den Lottozahlen. Die Wahrscheinlichkeit dass morgen die
>gleichen Lotto-Zahlen gezogen werden wie letzte Woche ist exakt gleich
>hoch, wie jede andere Lottoreihe.

So hat es Theo doch auch berechnet!? :Als unabhängige 
Wahrscheinlichkeiten multipliziert

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bierbär

Genau so ist es ja auch.
Der Tod der Frau ist unabhängig von Möllemanns Tod. Allerdings haben 
beide Mordversuche Möllemann gegolten, wobei der letzte funktionierte.

@Unbekannter

>Ist wie mit den Lottozahlen. Die Wahrscheinlichkeit dass morgen die
>gleichen Lotto-Zahlen gezogen werden wie letzte Woche ist exakt gleich
>hoch, wie jede andere Lottoreihe.

Das Gilt für die Momentaufnahme, allerdings NICHT unter berücksichtigung 
der Zeit dh. Anzahl der Versuche!

Denn je länger eine Konstellation nicht kommt desto höher ist die 
Wahrscheinlichkeit das sie bei nächten Versuch kommt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geometrische_Verteilung

Das alte Sprichwort:

"Der Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht....."

Genau das Prinzip steckt dahinter, den bei jedem erneuten Versuch wasser 
zu holen, steigt die Wahrscheinlichkeit das der Krug bricht.

Theo

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, da verwechselst du was:

>Denn je länger eine Konstellation nicht kommt desto höher ist die
>Wahrscheinlichkeit das sie bei nächten Versuch kommt.

>http://de.wikipedia.org/wiki/Geometrische_Verteilung

Damit kannst du dir eine wahrscheinliche Wartezeit berechnen, das ändert 
aber nichts daran, dass jedes Ziehen der Lotto-Zahlen ein unabhängiges 
Ereignis ist.

Soviel dazu, wie einfach Menschen getäuscht werden können...

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mordversuch...alles klar. Wenn dann hat er sich selbst "ermordet", bzw. 
durch seine insdiskutablen Äusserungen. Wem hätte er denn noch Schaden 
sollen? Höchstens noch sich selbst. Theo wieder als 
Verschwörungstheoretiker unterwegs. Haha

Autor: Wittich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Stefan Lanka:

"Stefan Lanka (* 27. September 1963) ist Diplombiologe und bezeichnet 
sich selbst als Virologe und Genetiker. Nach dem Studium der Biologie 
mit anschließender Promotion 1994 zum Dr. rer. nat. und insgesamt drei 
Veröffentlichungen zu viralen Infektionen bei Braunalgen, davon eine als 
Erstautor, ging er dazu über, unbewiesene Hypothesen auf breiten 
Gebieten vor allem der Medizin aufzustellen.
Lanka vertritt als Anhänger der Perth Group die Ansicht, dass keine 
Viren existieren, die Krankheiten verursachen. BSE und Krebserkrankungen 
werden als Folgen von Eiweiß-Allergien erklärt. Aids werde nicht durch 
ein Virus verursacht, vielmehr sei Aids eine überflüssige Erfindung zur 
Erschließung neuer Märkte für die Chemotherapie."

Gibt es in Deiner Welt irgendwas was so ist wie alle sagen?

Naben der Polemik aber noch eine ganz andere, wirklich ehrlich gemeinte 
Frage:
Hat Dich schon mal jemand auf Schizophrenie untersucht?

Autor: Plauze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kinders eure Eltern haben es immer wieder gesagt die richtigen Worte zu 
nehmen.

Möllemann wurde nicht ermordet...


...er wurde gebarschelt ;)



Ich geh mal feiern....und ihr ?


Oche,Helau,Alaaf...etc.

Autor: cutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage an T.M. und Wittich: kann es sein das ihr Theo kennt?

Frage an Theo: Warum vermutest du hinter jedem baum einen feind? was ist 
in deinem leben schief gelaufen?
du beschäftigst dich offensichtlich stunden- oder sogar tagelang mit 
recherchen im internet. du bist informatiker? und arbeitest auch? wie 
wärs wenn du dir mal ne frau zulegst um vielleicht mal etwas friedlicher 
gestimmt zu werden ...

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt heben mal alle den Finger, die das HI Virus selber nachweisen 
können! Ich kann es nicht, wenn ich also behaupte dass es existiert, 
kann ich diese behauptung nicht beweisen. Begründen kann ich es so: "Das 
wurde im Fernsehen gesagt!! Dann stimmt es auch!"

Jetzt mal zum vergleich:

Alle heben den Finger, die behaupten dass man sich an der heissen 
Herdplatte die Finger verbrennen kann.

Und, wer sieht den Unterschied dazwischen?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, mit den Wahrscheinlichkeiten hast Du es wirklich nicht, so wie 
alle Mainstream-Verblödeten.

Überleg mal: Der Sprung des ersten Fallschirmspringers, wirkt er sich 
auf den Sprung des zweiten Fallschirmspringers aus?

a1.) Wenn Nr. 1 überlebt und Nr. 2 sirbt, ist Nr. 2 tot.
a2.) Wenn Nr. 1 überlebt und Nr. 2 überlebt, ist Nr. 2 lebendig.

b1.) Wenn Nr. 1 stirbt und Nr. 2 stirbt, ist Nr. 2 tot.
b2.) Wenn Nr. 1 stirbt und Nr. 2 überlebt, ist Nr. 2 lebendig.

Merkst Du was? Es ist vollkommen egal, wieviele Fallschirmspringer vor 
Mölleman ums Leben gekommen sind oder nicht. Für den Ausgang Möllemans 
Sprung ändert sich nix.

Ist wie mit den Lottozahlen. Nur weil die 49 seit einem Jahr nicht 
gezogen wurde, steigt die Wahrscheilichkeit für eine Ziehung der 49 
nicht an. Das glauben zwar viele Mainstream-People, ist aber Unsinn.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist natürlich falsch:
> Denn je länger eine Konstellation nicht kommt desto höher ist die
> Wahrscheinlichkeit das sie bei nächten Versuch kommt.

Die Rechnung mit P1 * P2 ist aber richtig. Und dass die Ergebnisse 
unabhängig sind hat Theo ja schon mehrmals geschrieben.

Autor: Bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Rechnung mit P1 * P2 ist aber richtig. Und dass die Ergebnisse
>unabhängig sind hat Theo ja schon mehrmals geschrieben.

Ja... wobei sich hier aber wieder die Frage stellt. Wer beweist mir, 
dass das der Schirm von Herrn Möllemann war? Beziehungsweise, dass er es 
nicht war?

Die Frage ist doch wohl eher, ob wir von etwas ausgehen, was wir so 
nicht wissen können, nämlich, dass die arme Frau mit einem Schirm 
gesprungen ist, der für Herrn Möllemann bestimmt war.

Wer beweist mir, dass wir nicht in der Matrix leben?
Usw.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur damit wir uns nicht falsch verstehen, das sollte keinesfalls zur 
Rechtfertigung von Theos Theorie dienen.

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man multipliziert sieht die Angelegenheit so aus:

Wenn der Schirm einmal nicht aufgeht, muss er eine Millionen mal 
aufgehen, damit er die Quote erfüllt. Wenn er nun zwei mal 
hintereinander nicht aufgeht muss er 1 Millionen * 1 Millionen mal 
aufgehen, damit er wieder die Quote erfüllt?


So wenn man addiert:

Wenn er nun zwei mal hintereinander nicht aufgeht muss er 1 Millionen + 
1 Millionen mal aufgehen, also 2 Millionen mal, damit er wieder die 
Quote erfüllt.

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neee, jetzt habe ich aber ein Scheiß gelabert.

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://rhein-zeitung.de/on/99/06/23/topnews/fallsc...

@ Theo:
Kannst Du die behauptung 'sprang eine Junge Frau (~28) mit Möllemans 
Geschirr ab, allerdings ohne zu wissen das es seines war.' irgendwie 
bestätigen?

Gruß, Feadi

Autor: Guru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Quatsch.

Ganz davon abgesehen, daß niemals ein Fallschirm, mit dem sich jemand zu 
Tode stürzt, einfach wieder gepackt und ins Regal gelegt wird - für den 
nächsten.

Da hat sich Theo wohl mal wieder schön blamiert, indem er seine 
Revisionisten-Scheiße ungefiltert wiedergibt.

Das Gerät von Möllemann wurde meines Wissens auch von Sachverständigen 
der  Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung vor Ort untersucht - die 
ist zwar offiziell nicht zuständig, aber bei VIPs wird da schonmal ne 
Aussage gemacht.

Befund: Keine Manipulationen erkennbar.

Autor: Guru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn mir einer weis machen will, das
> Möllemann eines Unfalltodes starb,
> sollte der sich vorzugsweise an den
> bald kommenden Osterhasen wenden,
> und nach Ostern den Wunschzettel für
> den Weihnachtsmann ausfüllen!

Will ja keiner.

Möllemanns Tod war kein Unfall. Sondern Mord. Und zwar SELBSTmord. Alles 
klar?

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und zwar SELBSTmord.

Vielleicht durfte es ja auch nichts anderes sein.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wittich

Ich sehe wir kommen schon wieder meilenweit vom Thema ab,
aber diesmal bin ich nicht schuld!

>Dr. Stefan Lanka:
>"Stefan Lanka (* 27. September 1963) ist Diplombiologe und bezeichnet
>sich selbst als Virologe und Genetiker. Nach dem Studium der Biologie
>mit anschließender Promotion 1994 zum Dr. rer. nat. und insgesamt drei
>Veröffentlichungen zu viralen Infektionen bei Braunalgen, davon eine als
>Erstautor, ging er dazu über, unbewiesene Hypothesen auf breiten
>Gebieten vor allem der Medizin aufzustellen.


Die Schulmedizin hat bisher über 5000 Hypothesen (unbewiesene 
Behauptungen) aufgestellt, von denen die bisher KEINE bewiesen wurde!
Nichtmal mit modernstem und teuerstem technischen Gerät!


>Lanka vertritt als Anhänger der Perth Group die Ansicht, dass keine
>Viren existieren, die Krankheiten verursachen. BSE und Krebserkrankungen
>werden als Folgen von Eiweiß-Allergien erklärt. Aids werde nicht durch
>ein Virus verursacht, vielmehr sei Aids eine überflüssige Erfindung zur
>Erschließung neuer Märkte für die Chemotherapie."


Allerdings, und das kann ich auch beweisen!

Textauszug von hier:

http://www.dr-schnitzer.de/grippe.html

Grippeepidemie im Winter 1917-1918, Millionen Tote, nur in Dänemark 
nicht!

Besonders eindrucksvoll zeigte sich die Bedeutung des Terrains 
(Nährbodens) für die Widerstandskraft bei der grossen Grippe-Epidemie 
1917-1918. Durch die Blockade der Briten wurden sowohl in Deutschland 
als in Dänemark die Lebensmittel knapp. Die beiden Länder versuchten 
unterschiedliche Strategien, um die Ernährung der Bevölkerung zu 
sichern. In Dänemark riet der Arzt Dr. Mikkel Hindhede, die bisher als 
Schweinefutter verwendeten Getreide und Kartoffeln für die menschliche 
Ernährung zu verwenden. Der Schweinebestand wurde auf ein Fünftel 
reduziert.

Daraufhin sank die Sterblichkeit der Bevölkerung um 17 % (!). Die 
dänische Bevölkerung bestand damals aus etwa 3 Millionen Menschen. In 
diesem Jahr einer weltweiten Grippeepidemie, die zu erhöhter 
Sterblichkeit führte und insgesamt 30 Millionen Menschen das Leben 
kostete, starben in Dänemark 6300 Menschen weniger als im Jahr 1913, in 
welchem bis dahin die Sterblichkeit in Dänemark am geringsten gewesen 
war.

In Deutschland setzte man während der Blockade 1917-1918 auf 
Schweinefleisch, und ersetzte die als Schweinefutter verwendeten, für 
die menschliche Ernährung fehlenden Kartoffeln durch Rüben. Deren 
Zuckergehalt führt beim Kochen durch die Maillard-Reaktion mit 
essentiellen Eiweißbausteinen wie z.B. Lysin zur Minderung des 
Ernährungswertes, so dass durch Mangel an wichtigen Eiweißbausteinen 
eine Schwächung des Organismus eintreten kann, was bei Kartoffeln, die 
keinen Zucker enthalten, nicht der Fall ist. Auf diesen Zusammenhang 
weist Frédéric Stahl in seinem Buch "Die Erde hat Eiweiß für alle" 
(1977) hin.

Was er sonst auf der Seite über Viren und Schweine als Wirtstier 
schreibt ist schulmedizinischer Müll - Ich werde auch zeigen warum!

Wenn man mal genauer hinsieht, stellt man fest, das die Krankheit der 
Leute nicht von etwaigen Tierchen ausgeht die bisher niemand gesehen 
hat,
sondern von den Nitritpökelsalzen, die das Immunsystem angreifen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Pökeln

Eine Analogie zu AIDS:
In Kreisen der Homosexuellen ist ein Droge namens "Poppers" sehr 
beliebt!

http://de.wikipedia.org/wiki/Poppers

http://de.wikipedia.org/wiki/Amylnitrit

Und genau da liegt die Ursache von AIDS, auch hier nitrose Verbindungen,
in Form einer Droge und deren Mißbrauch über Jahre, genauso wie die 
Jahre wo die Leute Pökelfleisch gegessen haben, statt Kartoffeln und 
Gemüse.

Genau dieses Übermaß an nitrosen Verbindungen macht die Menschen krank!
Wäre es nicht so, hätten die Dänen wie oben gesehen auch sterben müssen!
Taten sie aber nicht, sondern legten noch kräftig bei den Lebenden zu!

Na ja offensichtlich haben auch "GrippeViren" keine Personalausweise und 
haben somit Schleswigholstein überfallen, wo dann Nordfriesen als erste 
platt gemacht wurden.....:-)

Außerdem würde ich mal gerne was zur Infektionshypothese bei AIDS 
wissen!

Der Mastdarm mit dem Homo's notgedrungenerweise den GV praktizieren ist 
mit einer dicken Schleimschicht ausgestattet, die verhindert das 
Bakterien sowie molekulare Gifte jeder Art durch kleine Haarrisse 
(Mikroverletzungen) in die Blutbahn gelangen können. Die weibliche 
Scheide hat so was als Schutzmechanismus nicht! Man sagt ja nicht 
umsonst, das wenn Tusse trocken, dann Kolbenfresser, oder ?

Dann soll mir doch bitte mal einer erklären, warum gerade die Schwulen 
angeblich so extrem schnell an AIDS erkrankt sind, trotz dieses 
exzellenten Schutzmechanismus und die Heterogenen Paare ohne Schutzfilm 
in der weiblichen Scheide nicht ?

Genau so und nicht anders, wurde das nämlich in den Statistiken unserer 
jeweiligen Gesundheitsminister in den Jahren 1979-1999 immer wieder 
schön propagiert!

Jene Hetero-Paare die kaum Schutz vor Ansteckung beim GV haben, 
erkranken nicht und jene Homo-Paare die einen exzellenten natürlichen 
Schutz haben, fallen um wie die Fliegen ?

Außerdem, das mit der Chemo-Markt-Erschließung stimmt!

Man hat den AIDS-Verdummten nämlich AZT gegeben ein erfolgloses 
Krebsmittel aus den 1960-ern das so giftig ist das die Leute schon nach 
wenigen Tagen oder Wochen daran starben, so das es vom Markt gefekt 
wurde. Offensichtlich war AIDS der 2. Anlauf aus dem Todesgift Geld zu 
machen!

Lesen bildet:

http://www.zeitenschrift.com/news/aidsnureineluege.ihtml

Dasteht auch was von Nitriten, wie wir sie in Poppers oder Pökelsalz 
finden!

Zu BSE:

http://members.internettrash.com/medwiss2/bse1.html

Lesen bildet!


>Hat Dich schon mal jemand auf Schizophrenie untersucht?


Gegenfrage:
Weist du überhaupt was das ist ?
Du glaubst wahrscheinlich den Schmarn der hier steht ?

http://de.wikipedia.org/wiki/Schizophrenie

Bei Frauen hängt Schizophrenie ab 40++ mit dem Östrogenspiegel 
zusammen.........ich lach mich schlapp!!!

Hier lesen:

http://www.amazon.de/Wundernahrung-fürs-Gehirn-Je...

Fastfood macht nicht nur dumm, sondern auf dauer auch fett!
Aber wie sag ich das einer lesenden McDrösels-Generation ?

Präzisiert:

Schizophrenie ist keine Krankheit, sondern ein Mangel!

Genauer ein Mangel an Omega3-Fettsäuren in denen das Gehirn schwimmt!
Öl als Dämpfungsmittel dürfte bekannt sein oder ?
Citroen <=> Stoßdämpfer usw.

Carper beschreibt in ihrem Buch einen als schizophren diagnostizierten 
Mann (29) der 18 Monate lang täglich Fischöl 12-15 Gramm (MaxEpa 1000 
Kapseln) bekam. Nach 6 Monaten waren 90% der Symptome verschwunden, nach 
12 Monaten ~98% und am Ende der laufzeit 100% der Symptome. Danach war 
der Mann kerngesund.

Die krähenden Alten wussten schon was Plan war, wenn sie sagten 
Lebertran ist gesund! Auch wenn es unverkapselt scheisse schmeckt, aber 
Lebertran iss nix anderes als Fischöl, eben Omega-3-Fettsäuren!

Ergo geht daraus hervor das wenn solche Menschen laut Schizo-Symptomatik 
Stimmen hören können, die wir nicht hören, das es an der mangelnden 
Dämpfung der jeweiligen erfassten Schwingung liegt! Schließlich würdest 
du auch keinen Köter für bekloppt halten, nur weil er die Hundepfeife 
hört und du nicht! Ob das allerdings umgekehrt so ist naja, wenn Hunde 
reden könnten......:-)

Alternativ:

Sollte ein Oxydativer Schaden an den Omega3-FS vorliegen kann man denn 
durch Zufur neuer Omega-3-FS beheben und mittels extrem schwerer 
Antioxydanzien wie z.B: Amrit-Kalash in Kombination mit Weihrauchextrakt
beheben, da diese die Blut-Hirnschranke passieren können!

Ich hab ja nie behauptet das ich in Physik ne große Leuchte war, aber 
Schulmediziner + Physik + Mathe =......Holla......alle Mann in die 
Bunker....Armagedon ist angesagt!!!!

Doch bei einer Rechnung sind sie perfekt, nämlich wenn's um die Honorare 
geht.....:-)

Es gibt einen Campus-Witz an den Unis:
"Was macht ein Schulmediziner als erstes in einer Telefonzelle ?"
Antwort:
"Er paukt das Telefonbuch auswendig!"
Und genau so ist es, denn von Logik keine Spur.....

Nun zu den Anderen wegen der Rechnung:

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung war richtig, wie mir mehrfach attestiert 
wurde. Die geometrische Verteilung liefert nicht die Wahrscheinlichkeit 
des Einzelexperiments zurück sondern die Wahrscheinlichkeit dafür im 
wievielten Versuch es klappen könnte!

Man kann damit wie von einem Vorredner richtig erwähnt die Zeitspannen 
ausrechnen, in denen es mit einer Vorgabewahrscheinlichkeit einen 
Treffer gibt. In der Formel tauchen 2 P's auf:

Grosses P und Kleines p

P = Vorgabewahrscheinlichkeit
p = Wahrscheinlichkeit für den Ausgang des EINZEL-Experiments

zB. Welche Zeit an Wochen brauche ich, um mit P = 0,999 (99,9%) einen 
Volltreffer im Lotto p = 1/13983616 zu haben.

Das kleine p ändert sich nicht wie schon richtig erwähnt, allerdings nur 
bei Bernouli-Experimenten (z.B Roulette). Bei andern Experimenten wie
(z.B. Lotto) ändert sie sich WÄHREND-DES-ZIEHUNGS-VORGANGES sehr wohl, 
da ja Kugeln entnommen aber NICHT zurück gelegt werden.

Nach dem aber alle Lottozahlen gezogen wurden werden sie nach 
Bekanntgabe wieder in den Topf gepackt, um eine Woche später erneut 
gezogen zu werden, was dann aber wieder einem Bernouli-Experiment 
entspricht, neuer Versuch einer GESAMT-ZIEHUNG(!) mit gleicher 
Ausgangswahrscheinlichkeit.

Abschließend sei bemerkt, das alle diese Verteilungen, Binominal, 
Hypergeometrische, Gaus'sche-Normalverteilung unter 
Grenzwertbetrachtungen ineinander überführbar sind (iss aber ne teils 
komplizierte "Scheissrechnerei"), weswegen die 
Gaus'sche-Normalverteilung als preiswerte Näherung gerne genommen wird, 
weil sie sich leichter und schneller ausrechnen lässt als alle anderen 
der genannten Verteilungen.

Theo

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boah Theo, hast Du viel geschrieben!

Wie lange hast Du dafür eigentlich gebraucht? Naja, ich habe nicht so 
viel Zeit. Schreib mal eine Zusammenfassung!

Und, hast Du Deine Mainstream-Mathe-Falsche-Kenntnisse schon revidiert?

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Unbekannter

Ich hatte mal oben gesagt, das ich weis, wo ich was finde!

Ich muss also nicht den halben Google leer lesen wie andere, um was 
brauchbares zu finden, was ich dann mit ein paar Kommentaren geschmückt 
einsetzen kann.

>Und, hast Du Deine Mainstream-Mathe-Falsche-Kenntnisse schon revidiert?

Ich weis nicht was dein Problem dabei ist ?
Offensichtlich kommst du mit der genannten Aufgabenstellung nicht 
zurecht wie ich oben gesehen habe ?


Theo

Autor: absoluter Determinist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Streitet doch nicht wegen Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Gäbe es Zufälle, und könnte man sie dann exakt berechenen
wären sie keine Solchen mehr,
der Beste aller Versuche führt sich somit selbst absurdum.


Gott würfelt nicht.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Theo, ich glaub einfach, Du bist eine riesen große Flasche mit einem 
Haufen flaschen Halbwissen.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Theo,

ich habe ein prima Buch für Dich: Hans Binder, "Macht und Ohnmacht des 
Aberglaubens, Magie-Wissenschaft-Pseudowissenschaft", ISBN3882023430.
Kernaussage; Verschwörungstheoretiker sind prinzipiell nicht vom 
Gegenteil ihrer Ideen zu überzeugen, da alle Informationen, die Ihren 
Theorien nicht entsprechen, eben Teil der Verschwörung gegen sie sind.

Schade, daß wir dieses Experiment nicht durchführen können: Du lässt 
Dich  z.B. mit Lassa-Viren infizieren und verzichtest auf jegliche 
Behandlung.

Autor: Plauze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Möllemanns Tod war kein Unfall. Sondern Mord.


Du meinst wohl "Gebarschelt" ? ;)

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bewunderer (Gast)


>ich habe ein prima Buch für Dich: Hans Binder, "Macht und Ohnmacht des
>Aberglaubens, Magie-Wissenschaft-Pseudowissenschaft", ISBN3882023430.
>
>Kernaussage; Verschwörungstheoretiker sind prinzipiell nicht vom
>Gegenteil ihrer Ideen zu überzeugen, da alle Informationen, die Ihren
>Theorien nicht entsprechen, eben Teil der Verschwörung gegen sie sind.

Werde ich mir mal ansehen.

Allerdings hat das alles mit Aberglauben nix zu tun, denn wie kam es 
denn z.B. das die AIDS bezichtigten Leute die kein AZT bekamen heut noch 
leben ? Die an AZT gesundeten(?) sind ja alle Tot!

>Schade, daß wir dieses Experiment nicht durchführen können: Du lässt
>Dich  z.B. mit Lassa-Viren infizieren und verzichtest auf jegliche
>Behandlung.

Siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lassafieber

Und zeige mir EXAKT(!) wo auf dem Bild nun der oder das Virus ist!

Ich bin gespannt (aber Vorsicht!), denn Dr.Lanka und einige andere 
AIDS-Zweifler haben das nämlich auch so gemacht, in dem sie Bilder des 
vermeintlichen Virus nach Berlin zum Robert Koch Institut geschickt 
haben, mit selbiger Frage, wo ist auf dem Bild das oder der Virus ?

Und alle, darunter auch Mediziner sowie Biologen haben trotz mehrfacher 
Nachfrage wie oben gesehen keine Antwort erhalten. WARUM ?

Anders gesagt, ich bezweifle nicht die Krankheit, also ihre Existenz, 
aber ich bezweifle die Ursache.

Übrigens:
Diese Selbstvergiftngsversuche haben schon mutige schweizer Mediziner 
mit dem sog. AIDS-Virus gemacht und nix passierte.
Das kam sogar mal vor Jahren im TV.


Theo



Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Theo
Wenn du von links 5 schwarze Punkte abzählst und dann drei weitere nach 
oben gehts bist Du EXAKT an einem Virus angekommen.
Dieses wurde kürzlich vom Robert-Koch-Instutut bestätigt. Auch Dr. 
Lanke, den ich persönlich kenne, hat mir gegenüber zugegeben, daß er 
sich geirrt hat. Ein entsprechender Wikipedia-Artikel ist gerade in 
Arbeit.
Wie ich in einem eben durchgeführten Selbstversuch bestätigt habe, ist 
Zyankali völlig ungiftig, man muß nur den Totenkopf-Aufkleber entfernen, 
um nicht am Todesschock-Syndrom zu sterben. Die Giftwirkung ist nur eine 
Behauptung der Mainstream-Chemie, die einen zusätzlichen Markt für 
Giftmörder finanziell abschöpfen möchte.



Autor: Flexverbinder mit Wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das sein, dass ihr alle nicht so richtig offen seit für 
Alternatives? Immer schön brav und politisch korrekt, nich war? Naja, 
man sieht es ja bei jeder Wahl, wie ihr drauf seit.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bewunderer

>Wenn du von links 5 schwarze Punkte abzählst und dann drei weitere nach
>oben gehts bist Du EXAKT an einem Virus angekommen.

Schöner Witz!

>Dieses wurde kürzlich vom Robert-Koch-Instutut bestätigt. Auch Dr.
>Lanke, den ich persönlich kenne, hat mir gegenüber zugegeben, daß er
>sich geirrt hat. Ein entsprechender Wikipedia-Artikel ist gerade in
>Arbeit.

Da lass ich mich mal überraschen, allerdings werde ich im das dann auch 
unter die Nase halten. Und ich denke du wirst das hier kund tun wenn der 
Artikel kommt.

>Wie ich in einem eben durchgeführten Selbstversuch bestätigt habe, ist
>Zyankali völlig ungiftig, man muß nur den Totenkopf-Aufkleber entfernen,
>um nicht am Todesschock-Syndrom zu sterben. Die Giftwirkung ist nur eine
>Behauptung der Mainstream-Chemie, die einen zusätzlichen Markt für
>Giftmörder finanziell abschöpfen möchte.

Gäähn........

Vom Prinzip hast du sogar recht!
Denn es kommt drauf an wie man's nimmt!

KCN ist gefährlich wenn es in den Magen kommt und dort sofort mit der 
Salzsäure reagiert! Stärkere Säuren verdrängen Schwächere aus ihren 
Verbindungen! Denn was da tötet ist die frei werdende Blausäure und 
nicht das KCN!


Theo

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Theo,

um Deinem allumfassenden Halbwissen mal etwas hinzuzufügen: Cyanide sind 
per se gifitg, unabhängig mit welchem Kation (Natrium, Kalium, 
Wasserstoff usw.) sie aufgenommen werden. Das Cyanid-ANION blockiert die 
Bindungstellen für Sauerstoff im Hämoglobin fast irreversibel, so daß es 
zu innerlicher Erstickung kommt.

Oder gibt es da neue Erkenntnisse der Nicht-Mainstream-Toxikologie?

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Witzig, wie se hier all brav ihr Detailwissen posten, um Theo paroli zu 
bieten.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arno

????

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bewunderer
Soll heissen, dass das Zeug nicht unbedingt tödlich ist, das Gegenmittel 
muss nur schnell genug verabreicht werden (nur Trollgehirne kommen 
länger als 5 Minuten ohne Sauerstoff aus) und in den verarbeitenden 
Betrieben ist das Antidot vorrätig.
Das Cyanid kommt dort auch in etwas größeren Gebinden an.
Arno

Autor: Theos Bruder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Theo,

ich bin zufällig Neurologe und:
1. das Gehirn schwimmt nicht in Omega3Fettsäuren sondern wenn überhaupt 
in Liquor cerebrospinalis
2. Geh zu einem Kollegen von mir, vielleicht hilft Dir das in Deiner 
persönlichen Entwicklung! Du merkst Doch wie Du hier aneckst, und die 
Wahrheit ist das, was die Masse behauptet ;-)

Autor: Furst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und die Wahrheit ist das, was die Masse behauptet ;-)

Oha,wenn das wahr währe dann gute Nacht ;)

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arno,

Theos und auch Dein Vorgehen ist typisch. Da wirde eine Behauptung 
aufgestellt, die definitiv und nachweisbar falsch ist (nur HCN ist 
gitig). Da man das nicht zugeben kann, wird auf Nebenkriegsschauplätze 
ausgewichen. Daß Cyanid-Vergiftungen in gewissen Grenzen behandelt 
werden können, heißt doch noch lange nicht, daß Cyanide jetzt in die 
Liste der Grundnahrungsmittel aufgenommen werden können. Genausogut kann 
ich dann behaupten, das ungesicherte Stürze aus 10m Höhe ungefährlich 
sind, da es Leute gibt, die überlebt haben.

Nur so am Rande, mein erstes Posting war eher ironisch gemeint.

Autor: Michael Potthoff (mipo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo wrote:

> Wenige Monate vor Möllemans Todessprung, sprang eine Junge Frau (~28)
> mit Möllemans Geschirr ab, allerdings ohne zu wissen das es seines war.
> Sie starb genauso grausam wie Möllemann! Mölleman sagte den Sprung an
> dem die Frau starb, ca. 2 Stunden vor dem Abflug des Transportflugzeugs
> aus terminlichen Gründen ab, so das er nicht in die ausgelegte
> Todesfalle tappen konnte und es die junge Frau erwischte. Die Rechnung
> für den Tot der Frau (P2) ist die Selbe wie bei Möllemann!

Nur mal zu Info, ich kannte die Frau persönlich. Und es WAR Mord, 
allerdings hat Mölli damit gar nichts zu tun. Ein verschmähter Liebhaber 
hat an IHREM Schirm manipuliert; sie ist NICHT mit Mölli's Sachen 
gesprungen. PUNKT
Der einzige Zusammenhang zwischen beiden ist der, dass sie einfach nur 
im selben Springer-Club waren; da hat Bild-dir-eine-Meinung 
zugeschlagen, passte einfach zu gut ins Bild der 
Verschwörungs-Theo-retiker. Realitätsverlust ist ne tolle Sache...

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bewunderer

>Das Cyanid-ANION blockiert die Bindungstellen für Sauerstoff im
>Hämoglobin fast irreversibel, so daß eszu innerlicher Erstickung kommt.

Schön aus der Wikipedia abgepinnt....dieser Erstickungstot ist aber sehr 
grausam, denn er dauert im Gegensatz zu den Szenen in US-Kitschfilmen 
gute 5 Minuten und ruft die selben Reaktionen hervor als wenn man 
ertrinkt!

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theos Bruder (Gast)
Datum: 19.02.2007 00:54


ich bin zufällig Neurologe und:


>1. das Gehirn schwimmt nicht in Omega3Fettsäuren sondern wenn überhaupt
>in Liquor cerebrospinalis


Wieso schreibt das nicht auf deutsch hin ?


>2. Geh zu einem Kollegen von mir, vielleicht hilft Dir das in Deiner
>persönlichen Entwicklung! Du merkst Doch wie Du hier aneckst, und die
>Wahrheit ist das, was die Masse behauptet ;-)

Du meinst die Typen die grade mal wenns hoch kommt nur ~15% des 
menschlichen Gehirns in seiner Funktion verstehen und immer mit "Benzos" 
'rum werfen ?



Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael Potthoff (mipo)

>> Wenige Monate vor Möllemans Todessprung, sprang eine Junge Frau (~28)
>> mit Möllemans Geschirr ab, allerdings ohne zu wissen das es seines
>> war. Sie starb genauso grausam wie Möllemann! Mölleman sagte den
>> Sprung an dem die Frau starb, ca. 2 Stunden vor dem Abflug des
>> Transportflugzeugs aus terminlichen Gründen ab, so das er nicht in die
>> ausgelegte Todesfalle tappen konnte und es die junge Frau erwischte.
>> Die Rechnung für den Tot der Frau (P2) ist die Selbe wie bei#
>> Möllemann!

>Nur mal zu Info, ich kannte die Frau persönlich. Und es WAR Mord,
>allerdings hat Mölli damit gar nichts zu tun. Ein verschmähter Liebhaber
>hat an IHREM Schirm manipuliert; sie ist NICHT mit Mölli's Sachen
>gesprungen. PUNKT
>Der einzige Zusammenhang zwischen beiden ist der, dass sie einfach nur
>im selben Springer-Club waren; da hat Bild-dir-eine-Meinung
>zugeschlagen, passte einfach zu gut ins Bild der
>Verschwörungs-Theo-retiker. Realitätsverlust ist ne tolle Sache...

Zum Zeitpunkt hab ich die "Bild" nicht gelesen, schon alleine deswegen 
weil die immer die ersten sind, die mit dem oder der Toten sprechen!

Diese Infos konnte man auch in ARD,ZDF & Co. sehen!

Aber lassen wir deine Theorie mal stehen, so ist ein Todes-Ereignis von 
1/1Mio. immer noch sehr fragwürdig!

Wenn man mal an die Leute wie Ponto, Herrhausen, Schleyer denkt, die ja 
angeblich(?) von der RAF ermordet wurden, konnte man zu Möllis Tod sowas 
nicht mehr bringen, weil sich das Schreckgespenst RAF offiziell ja 
angeblich 1998 aufgelöst hat.

Was das persönliche Kennen von irgend jemand betrifft:

Gibt's hier jemanden der sie alle kennt ?

Ich meine die Stars, z.B. einer der bei Heidi Klum zuerst die 
Hauselektrik und danach nen Aal verlegt hat ?

Mich würd's in diesem Forum jedenfalls nicht wundern, denn bei soviel 
Freaks die sich mit 'nem bischen schulmedizinischer "Discount"-Statistik 
in Form von Bauerntricks 30 Schleifen aus der Tasche ziehen lassen 
wundert mich garnichts mehr.....Vor allem aus aus der Perspektive das 
das Geschäft mit der Angst der Dummen entgegen meinen Erwartungen immer 
noch hervorragend zieht!

Theo



Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, Du lässt nach.

Autor: König Europas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lustige Vorstellung, der Heidi mal nen Aal zu verlegen!

Ich habe mal den Norbert Blüm am Frankfurter Flughafen getroffen, hat 
tierisch geschwitzt der arme Kerl (der komplette Rücken war nass). Damit 
ist meine Neugierde auf weitere "Stars" befriedigt.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal dem Horst, also dem Horst Köhler die Hand geschüttelt und 
mit ihm ein paar Worte gewechselt.

War echt lustig.

Später hat mich dann noch so eine Protokoll-Tussi angemacht, ich solle 
mehr Abstand vom Bundespräsidenten halten. Das war als der Tross eben 
von einem Schloss in einen Garten ging um dort ein Bäumchen zu pflanzen. 
Da hat es der Protokoll-Tussi nicht gepasst, dass sich einige, freche 
Bürger einfach unter den Tross gemischt haben und unmittelbar hinter und 
neben dem Bundespräsidenten hergingen.

Der Security und der Polizei sowie dem Horst Köhler selbst war das alles 
egal. Nur diese eine Protokoll-Tussi hat sich tierisch aufgeregt und war 
dann stinkbeleidig. Sie brabbelte noch irgendetwas von "Respekt vor dem 
Amt" etc. Aber irgendwie war das allen anderen schnurz-piep-egal. Diese 
Tussi regte sich dann noch mehr auf, als ich anfing mit ihr zu 
diskutieren, dass das Bundespräsidialamt in seiner Presseerklärung zum 
Besuch doch ausdrücklich erwähnte, dass der Bundespräsident auf diesem 
Besuch den Kontakt zu Bevölkerung suchen möchte. Das hat ihren Blutdruck 
noch weiter gesteigert, denn sie wurde quitschrot. Allerdings antwortete 
sie mir micht mehr sondern verzog sich...

War echt witzig. ;-)

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Theo,

"Schön aus der Wikipedia abgepinnt...."

Du wirst scheinbar dünnhäutig. Ich kenne in diesem Forum einen, der bei 
weitem mehr abpinnt. Außerdem gibt Du nun selbst zu, daß Deine 
Auslassungen (nur die freie HCN ist giftig) eindeutig falsch waren.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.