www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik steckverbinder gesucht


Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo geschätzte Forennutzer

Ich suche nach einer genialen Idee für einen 3 oder 4 poligen 
Steckverbinder über den analoge Signale im 2 -3 mA Bereich von Kabel auf 
die Platiene übertragen werden sollen.
Bisher ist dort in kleiner SMD - Steckverbinder aber der soll weg, weil 
er zu klein ist.
Das Problem:
Es steht eine Kante von 71 mm Länge zur Verfügung. Auf der sollen 12 
Steckverbinder Platz haben ...
Alles was Conrad und RS bieten haben wir schon durchgekaut. Auch das 
Programm von Wago und Phoenix fand keine Gnade.
Hat jemand noch eine gute Idee?

Und falls jemand gerade die Bezeichnung eine zuverlässige RTC für 3V 
Versorgungsspannung auf Lager hat darf er sie auch gerne posten...

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch von Phoenix solche Stiftleisten im 3,5 mm Raster, mit dazu 
passenden Klemmblöcken, die einfach auf diese Leisten gesteckt werden 
können. Die Verwindung erfolgt dann über Schraubklemmen. Ist das nichts?

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär´s mit Mini USB? Die Kabel dafür kann man billigst fertig 
konfektioniert kaufen, da Massenware.

Oder die kleinen Westernstecker vom Telefon (Verbindung zum Höhrer 4P4C)

Warum hast du den kleinen SMD-Stecker weggemacht? willst du was Gößeres?
Ich meine, wenn du 12 Stecker auf 71mm verteilen willst, dann können die 
nicht besonders groß sein, oder?
Da wird es auch mit meinen beiden Vorschlägen eng.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mit den Steckern nicht unzufrieden, aber um meine Meinung geht 
es gerade nicht. Die MiniUSB hatte ich auch schon überlegt, aber die 
sind funktionstechnisch vorbelastete. Darum würde ich die gerne 
vermeiden.

RJ11 (Western) sind so eine Idee aber die sind weder für den 
Temperaturbereich geeignet, noch haben die Flachkabel die Möglichkeit, 
einen Schirm mit anzubinden, zumindest die nicht, die ich kenne...

Phoenix fand leieder keine Gnade.

Hat ja keiner gesagt, dass es einfach sein würde... ;-)

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini Klinke wäre auch ne platzsparende Option

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja dann solltest du mal genauer deine Rahmenbedingungen posten.

"Schirm" war neu
"Temperatur" war neu

Ausserdem darf ja dann eine Verbindung maximal 70mm/12 = 5,8mm 
beanspruchen.

Wieviele Signale hast du nun? 3 oder 4?

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es SMB-Stecker vielleicht auch als Triax-Variante?

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini DIN? Die gibt es vielleicht auch als Doppelt Buchse übereinander 
platziert. Mit Schirm, nicht funktionstechnisch vorbelastet,...


Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini Din hatte ich auch schon vorgeschlagen, ist aber auch nicht auf 
Gnade gestoßen...

Wie gesagt, den Conrad und RS - Katalog haben wir schon durch...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Picoflex von Molex. Ist allerdings für Flachbandkabel

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, vielleicht seid ihr einfach ein bisschen zu ungnädig ;-)

Lass dir doch einen Kundenspezifischen herstellen. Ist nur ne Frage der 
Stückzahl.
Das soll jetzt kein Scherz sein. In China bekommt man sowas für einen 
akzeptables Preis. Allerdings ist es nicht so einfach, die Qualität und 
Lieferfähigkeit zu gewährleisten.

Also mir fällt dann nix mehr ein. Sorry!

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schlupf
Die Kritik ist durchaus berechtigt. Ich würde auf bewährte 
Industrietechnik setzen und fertig der Lack. Wer mir erzählt, dass er 
damit nicht klar kommt, dem sage ich das er sich jemanden suchen soll, 
der sich damit auskennt, aber als Zulieferer will man dann doch seinen 
Kunden glücklich machen und nicht brüskieren.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> will man dann doch seinen Kunden glücklich machen und nicht brüskieren.

Leider stellen manche Kunden sogar Forderungen, die man nur durch 
Änderung der Gesetze der Physik erfüllen könnte.
Wenn man denen das unverblümt sagt, spielen sie beleidigte Leberwurst 
und drohen damit, zukünftig alle Aufträge an einen Wettbewerber zu 
vergeben.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dieter
Das Problem ist wohl so allgegenwärtig, wie die Frage
"Bin ich der Einzige, der hier Kaffee kocht?"
Ich denke für dieses Thema ließe sich ein eigenes Forum eröffnen. Ich 
könnte Bücher über sowas schreiben ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.