www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Mit Schnitte am Wochenende


Autor: Zuppel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

irgendwie habe ich immer wieder ein Problem:
Wenn ich mit meiner Freundin am WE was machen will, erschöpfen sich die 
Ideen schnell beim Kinogehen, Museum oder Essen gehen. Ich könnte mir 
vorstellen dass es so einigen von euch ähnlich geht, und will deshalb 
mal fragen was ihr so am WE mit euren Freundinnen/Freunden macht. 
Diesmal waren wir im Schwimmbad, das wär schonmal ein Anfang...

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du bist ja mal von der anti-kreativen sorte....
wenn ihr essen geht: kocht doch mal selbst, irgendwas, wo man lange für 
braucht, geht in den zoo / sonstwo spazieren, macht eine radtour, macht 
nen spieleabend mit freunden, geht aufs dorffest, oder sonstwas, es gibt 
in jedem kaff genug abwechslungsmöglichkeiten.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerechter Gott, erspare uns bitte seine nächste Frage, ob es auch noch 
andere Stellungen gibt, als jene eine, die er immer im Discovery-Channel 
sieht ;-)

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ob es auch noch andere Stellungen gibt, als jene eine, die er immer im 
>Discovery-Channel sieht
*lol

Übrigens gibt es auch so interessante Sachen wie "Monopoly", "Uno" 
"Mensch ärger' dich nicht!" etc...

Was auch toll ist: Man selbst geht zum Sport und sie besucht ihre Mutter 
oder andere Verwandte... ;-)

Autor: Thomas Wursch (xote)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Planetarium! Aufgrund der Kulisse romantisch und dh interessant für die 
Dame, aufgrund der dahinterliegenden Technik interessant für den Mann.

Im Grunde genommen geht es doch nur darum, etwas zu finden, das beide 
gern machen, aber man sollte schon auch noch seine eigenen Hobbys haben 
(wie Saufen oder Fußball).

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Saufen oder Fußball

Das ist doch das Gleiche?!

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
Das war ein böses Foul! ;-) Wie wäre es mit einem Freistoß?!

Erwin

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie wäre es mit einem Freistoß?!

Kommt auf die "Schnitte" an... ;-)

Autor: Juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sport ist immer gut. Gemeinsam Waldlauf, ne Radtour, Tennis, Squash, 
Kino, Schwimmbad mit anschließender Sauna. Was auch geil ist, 
Partner(öl)massage. Damit kann man auch Stunden verbringen...

Autor: ff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erklär Ihr doch mal ein Wochenende lang, wie Mircocontroller 
funktionieren. Danach hast Du sicherlich keine Probleme mehr mit den 
Wochenenden...höhö

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also eure tipps sind ja recht nett, wenn er eine freundin oder frau 
hätte.
aber er wollte ja wissen was man mit einer schnitte zum wochenende 
anfängt.

ein gute glas milch dazu und aufessen. :--)))

sorry, aber mit dieser überschrift konnte ich es mir nicht verkneifen.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ein gute glas milch dazu und aufessen. :--)))

Wenn man schon Schnitte hat, dann sollte man einen Verbandskasten 
aufsuchen... ;-)
Wenn man jedes Wochenende Schnitte hat, sollte man vielleicht auch mal 
überlegen, woher das (diese Regelmässigkeit) kommt.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ein bisschen Handarbeiten mit Nadel und Faden kommt gut, und dann 
am Wochenende im September zur gemeinschaftlichen Präsentation ;-)
www.eurofurence.org

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn man jedes Wochenende Schnitte hat, sollte man vielleicht auch mal
>überlegen, woher das (diese Regelmässigkeit) kommt

essen mit messer und gabel (ostfriese oder burgenländer) ;-)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das genze Wochenende rumpoppen. Und wenn Du das nicht bringst, musst Du 
eben entsprechende Pillen schlucken oder sie sucht sich einen anderen.

Autor: Blaubärs Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echt arm! Habt ihr keine Freunde? Gehr ihr nie in einen Club? Es gibt 
für jedes Alter Clubs mit Nivea! Ansonsten gemeinsam poppen, kochen und 
sport machen ist immer guut!

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ter Clubs mit Nivea...

Creme im Club...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Clubs mit Nivea!

Hehehe, welcher Freund Blaubär-Freund bist Du denn? Etwas sein 
Popo-Freund? ;-)

Autor: Blaubärs Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neee Blaubärs Freund ist kein Homo.
Nivea = Niveau. Sag ich immer so.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nivea = Niveau. Sag ich immer so.

Lässt aber darauf schliessen, dass dich das sehr "interessiert"...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nivea ist zum Poppen scheisse, das sollte inzwischen doch jeder wissen. 
Zum Poppen verwendet man fettfreie Gleitmittel. Fetthaltige zerstören 
Kondome. Und ohne Kondome werdet ihr hoffentlich nicht poppen!?!?

Autor: Don Juan DeMarco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eins und Eins, Kondom nehm ich keins,
in nem Wasserbett, die ganze Nacht...

Autor: Eventguru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ansonsten gemeinsam poppen, kochen und
sport machen ist immer guut!


Hier stimmt die Reihenfolge nicht.
Zuerst ein erotisches Mahl zubereiten, dann poppen und dann den Sport 
auf den nächsten Tag verschieben.

Weitere Vorschläge:

Wenn ihr mit Messer und Gabel umgehen könnt, dann dieses hier:
Wochenendreisen: Frühstück in London, Mittagessen in Paris, Abendessen 
in Rom.

oder -

Ein Wellnesswochenende in Baden-Baden, Kurhotel. Das teuerste ist grad 
gut genug. Geld für die Spielbank nicht vergessen!




Autor: Bullshit-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Mit Schnitte am Wochenende" und ich habe gedacht, watt? Was will 
irgendwer am Wochenende mitschneiden?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ihr mit Messer und Gabel umgehen könnt, dann dieses hier:
> Wochenendreisen: Frühstück in London, Mittagessen in Paris, Abendessen
> in Rom.

Gepriesen sei, was dumm macht! Ein hoch auf den Klimawandel - fliegt, 
was das Zeug hält.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paris den Parisern!! ;-)

Erwin

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es muß heißen:

Paris, Pariser und Pariserinen...

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Paris, Pariser und Pariserinen...

Wenn dann:
Paris, Pariser und Pariserinnen...

Autor: Mitschaffender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das genze Wochenende rumpoppen. Und wenn Du das nicht bringst,
>musst Du eben entsprechende Pillen schlucken oder sie sucht
>sich einen anderen.

Sind DOS Attacken nicht strafbar?

Autor: Eventguru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gepriesen sei, was dumm macht! Ein hoch auf den Klimawandel - fliegt,
was das Zeug hält.

Ja, du hast recht. Mit den schrottigen A300/310/320/340 zu fliegen ist 
pervers.
Wartet bis der A380 fertig ist. Da ist der Pro-Kopf-Verbrauch an Kerosin
deutlich niedriger.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sind DOS Attacken nicht strafbar?

In Schweden. Auch erst seit neuestem.

DOS wurde sogar eine Zeitlang mit neuen PCs verkauft ...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein hoch auf den Klimawandel - fliegt, was das Zeug hält.

Jaja, fliegen ist böse, zumindest bei den grünen Ideologen.

Ein oller A320 benötigt vollbeladen pro Stunde 2,7 Tonnen Kerosin bei 
840 km/h. Mit 150 Passagieren macht das pro 100 Kilometer Flugstrecke 
2,1 Kilogramm Kerosin pro Person. Das sind in etwa 2,7 Liter Kerosin und 
das ergibt 7,5 Kilogramm Co2 pro 100 Kilometer und pro Person.

Ein Kleinwagen mit 6 Liter Verbrauch pro 100 km erzeugt dagegen rund 
14,2 Kilogramm Co2 auf der gleichen Strecke!

D.h. Du musst in einen Kleinwagen mindestens 3 Personen einladen und mit 
nur 6 Liter auf 100 Kilometer fahren, um umweltfreundlicher als ein 
Flieger zu sein.

Und wie unrealisitsch ein Durchschnittverbrauch von 6 Litern mit einem 
Kleinwagen mit drei Personen auf Langstrecke ist, muss ich wohl nicht 
erwähnen...


Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis auf das Problem, dass die ihren Dreck (CO2) dahin packen, wo er 
nicht mit Pflanzen in Berührung kommt, stimmt die Rechnung.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, schön, aber dennoch im gegebenen Fall nicht von Relevanz. Es sei 
denn du fährst mit beschriebenem Kleinwagen an einem Tag nach Rom, über 
London und Paris.

Iss ja schön, dass es relativ gesehen günstiger ist zu fliegen. Absolut 
bleibt die vorgeschlagene Aktion der dekadente Auswurf beschränkter 
Menschen.

Autor: Eventguru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Absolut bleibt die vorgeschlagene Aktion der dekadente Auswurf beschränkter 
Menschen.

Diese Beschränktheit ist besonders bei Leuten zu finden, die anderen 
Umweltverschmutzung vorwerfen, aber selber Heimelektronik benutzen, die 
aus Asien mit dem Flieger nach Deutschland gebracht wurde.
Desweiteren wird der Vorwurf der dekadente Beschränktheit auf einen PC 
formuliert der ebenfalls aus der Ladeluke einer `747 stammt.

Bübchen(Thomas) wach auf! Du zeigst mit dem Finger auf andere, und 
merkst nicht, daß vier Finger auf Dich zurück zeigen!

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und wie unrealisitsch ein Durchschnittverbrauch von 6 Litern mit einem
Kleinwagen mit drei Personen auf Langstrecke ist, muss ich wohl nicht
erwähnen..."

Ist gar kein Problem. Meine Frau fährt meinen 320d (was nicht gerade ein 
Kleinwagen ist) deutlich unter 5l/100km. (Ich komme eher so auf 7, dann 
bin ich aber fast so schnell wie der Flieger :-) )

Und die Rechnung für den Flieger geht auch nur auf, wenn der voll ist. 
Was aber auch im Schnitt eher nicht der Fall ist.

Gruss
Axel

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventguru, bitte jette weiter von A nach Y. Je häufiger du es tust, 
desto größer die Wahrscheinlichkeit doch Opfer eines Absturzes zu 
werden.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm... FLugzeuge sidn aber in der Unfallstatistik eher auf den unteren 
Rängen... Da ist Autofahren gefährlicher.

Autor: Eventguru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er wollte mich nicht auf die Gefahren des fliegens hinweisen, sondern 
seine Hoffnung liegt in meinem frühen Ableben, je mehr ich fliege.

Aber so sind sie, diese selbsternannten Gutmenschen: Selbstherrlich, 
Besserwisserich, Aggresiv.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul! Lies bitte mal das hier:

>Bis auf das Problem, dass die (FLugzeuge) ihren Dreck (CO2) dahin
>packen, wo er nicht mit Pflanzen in Berührung kommt, ...

Die Sache ist aber die, daß CO2 erstens auf Dauer absinkt und zweitens - 
solange es oben ist- dort oben die Wärmeabsorbtion leistet. Dort oben 
aber ist es kalt und das Molekül strahl verstärkt in den Weltraum ab - 
trägt also nicht zur Erwärmung über dem Boden bei! Klimaexperten 
unterschieden daher sehr deutlich zwsichen Gasen, die oben wirken und 
solchen, die unten wirken. Der effektive Einfluss auf das Klima ist 
letzlich jeweils gegensätzlich!  Siehe auch Wikrung hoher und niedirger 
Wolken und Wasserdampf.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich mit meiner Freundin am WE was machen will,
> erschöpfen sich die Ideen schnell beim Kinogehen

Geht auf eine BDSM-Party!

Autor: Zuppel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, supper idee, das werden wir machen!

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur gefährlichkeit autofahren/fliegen.
es gibt mindestens 2 betrachtweisen:

a) wie wahrscheinlich ist es, in der nächsten stunde einen unfall zu 
haben? da ist das auto vorne, eine flugstunde ist "unsicherer", als eine 
autostunde

b) wie groß ist die wahrscheinlichkeit, auf dem nächsten kilometer zu 
verunglücken? da ist das flugzeug vorne. der flugkilometer ist sicherer, 
als der straßenkilometer. jedoch fliegst du eben mit einem flugzeug sehr 
viel schneller.

und du musst unterscheiden, wie groß die durchschnittliche verletzung 
bei einem unfall ist. bei einem flugzeugunfall ist das todesrisiko sehr 
hoch, bei einem autounfall eher weniger. dafür hat man in seinem leben 
mehr autounfälle, als flugzeugabstürze. (wer 2 abstürze überlebt hat, 
aber beim erstenautounfall umgekommen ist, möge die hand heben :P).

wenn du das ganze überdenkst, kommst du zu einem eindeutigen ergebniss: 
das sicherste transportmittel ist ... trommelwirbel die achterbahn! 
unfälle mit verletzungen sind an den teilen so selten, dass das risiko 
fast verschwindet.

alle angaben sind durchschnittswerte, einzelfälle können davon natürlich 
abweichen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...alle angaben sind durchschnittswerte, einzelfälle können davon 
natürlich
abweichen....

lol schöner text... gefällt mir..

Autor: Korrigierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nemon, Deine Überlegungen sind theoretisch richtig, bis auf die leicht 
unglücklich Anspielung "Flugzeug fliegt schneller". Dum musst immer von 
den zurückzulegenden km ausgehen, den die Punkte A und B definieren den 
Weg. Dass das FLugzeug hier schneller ist, ist genau genommen belanglos, 
denn selbst eine langsam fliegende Einmotorige hat fast dasselbe 
Unfallrisiko, wie ein Jet. Ein wichtiger Punkt ist die Verkehrssdichte: 
Die ist beim Fliegen fast Null. Sekundär, aber auch noch relevant is die 
Strecke: Das Flugzeug fliegt meist 1 Drittel weniger, als das Auto 
fahren würde, da die FLuglinien direkt liegen!

Auch die Aussage zur Todesrisik beim Absturz sind richtig, nur ist die 
Praxis hier letztendlich so, daß das Todesrisiko beim Fliegen nur halb 
so hoch ist, wie beim Auto. Die noch viefach wahrscheinlicheren 
Schwerverletzten, sind beim Auto 10-100m häufiger, als beim Fliegen!

Es gibt nur einen Punkt, den man bedenken muss:  Man muss auch das 
Risisko von und zum Flughafen draufaddieren!



Autor: Korrigierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Them Achterbahnen: In den Anfangstagen der Achterbahen waren die 
Looping noch nicht auf die "Herzlinie" abgestimmt. Viele Fahrgäste in 
den frühen Jahren bezahlten das mit Herzversagen. Es gab unzählige Tote! 
Auch heute noch ist das Achterbahnrisiko nicht gering: Einer Studie des 
Hartmannbundes zufolge sind unter den spontanen Herztoten ungewöhnlich 
viele Personen, die tags zuvor in einem Fahrgeschäft auf dem Rummel 
gefahren sind! Die gelten nur nicht als Tote des Achterbahnfahrens!

Allerdings gelten auch Tot im Strassenverkehr nur dann als Unfallopfer, 
wenn sie innerhalb von 24h versterben!

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@korrigierer: dass ein flugzeug schneller fliegt, ist nicht belanglos 
für die betrachtung der "unfälle in der nächsten stunde", da dies das 
produkt aus unfallwahrscheinlichkeit je kilometer mal geschwindigkeit 
ist.

anfürsich müsste auch das regional abhängige unfallrisiko betrachten, 
wer schonmal durch französische, oder italienische großstädte gefahren 
ist, weiß, was ich meine.

insofern: die statistiken lassen sich nur unter berücksichtigung der art 
der erhebung bewerten und nur bei gleicher vorgehensweise vergleichen. 
somit ist die frage, was gefährlicher ist, auch recht belanglos, solange 
nicht genügend weitere annahmen gemacht werden.

ich geh dann mal aufzug fahren, das müsste auch sicherer sein, als im 
auto, dem flugzeug, oder der bahn zu sitzen. mit den teilen kloppt macht 
man zwar keine kilometer, aber verbringt doch die ein- oder andere 
stunde, wenn man 11 stockwerke fahren möchte, aber in 8 davon leute 
umsteigen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
labert nicht so ein langweiliges zeug. ich will endlich wissen was 
Zuppel am wochenende mit der scheibe brot gemacht hat!
LOL

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max
Kannst du dich mal erklären?

>>Bis auf das Problem, dass die (FLugzeuge) ihren Dreck (CO2) dahin
>>packen, wo er nicht mit Pflanzen in Berührung kommt, ...
>
>Die Sache ist aber die, daß CO2 erstens auf Dauer absinkt und zweitens -
>solange es oben ist- dort oben die Wärmeabsorbtion leistet. Dort oben
>aber ist es kalt und das Molekül strahl verstärkt in den Weltraum ab -
>trägt also nicht zur Erwärmung über dem Boden bei!

Willst du damit sagen, daß die heißen Flugzeugabgase nicht das Erdklima 
beeinflussen, weil ihre Wärme in den Weltraum strahlt? Noch dazu, daß 
ein einzelnes Molekül Wärme abstrahlt - was ist denn die Temperatur 
eines CO2-Moleküls, das mit 1000km/h durch die Luft fliegt?

>Klimaexperten
>unterschieden daher sehr deutlich zwsichen Gasen, die oben wirken und
>solchen, die unten wirken. Der effektive Einfluss auf das Klima ist
>letzlich jeweils gegensätzlich!

Und damit sagst du, daß CO2 das Klima abkühlt, weil es Wärme absorbiert, 
wo es kalt ist?

>Siehe auch Wikrung hoher und niedirger
>Wolken und Wasserdampf.

Mir ist wirklich schleierhaft, was du ausdrücken wolltest. Ist deiner 
Meinung nach der prognostizierte Klimawandel eine Verschwörung gegen die 
Fluggesellschaften?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.