www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LM2576 Enable


Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich plane derzeit eine Schaltung mit einer Festplatte, die einerseits 
mittels Netzteil über einen LM2576 aber auch mittels 5V 
USB-Versorgungsspannung gespeist werden soll. Wegen des Spannungsabfalls 
möchte ich keine Dioden einsetzen.

Ist es sicher, die 5V des USB-Ports an den Enable-Eingang des 
Schaltreglers zu hängen?
d.h. wenn das Netzteil eingesteckt ist (Schaltung per LM2576 versorgt) 
und das USB-Kabel wird angesteckt soll sich der Schaltregler abschalten 
und der USB-Versorgung weichen.

Sollte ich irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen gegen kurzzeitige, hohe 
Ströme treffen und die dahinterliegende Schaltung schützen? Wenn ja, 
wie?

Gedacht hatte ich an den USB-5V-Eingang direkt am Schaltregler-Eingang, 
welcher zusätzlich durch 10K gegen Masse auf LOW-gehalten wird, wenn 
keine Sapnnung anliegt.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte das überhaupt funktionieren oder hab ich hier einen Denkfehler?

Bitte sagt mir Eure Meinung, weil ich mir grad ziemlich unsicher bin.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kannst Du mit den 5V vom USB den 2576 auschalten.
Das Problem ist doch eher dies: wie schaltest Du Deine USB Vcc mit
dem Ausgang vom Schaltregler zusammen (ohne Dioden)?
Relais 1xUm wäre das einfachste.

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist in der Tat eine gute Idee. Mit dem Relais - wenn ich es vom USB 
aus betreibe - müsste das ja prima klappen. Danke. Daran hab ich noch 
gar nicht gedacht ;) Dann bräuchte ich den Schaltregler aber auch nich 
abschalten. Das dürfte ja dann nicht stören, wenn der noch läuft.

BTW: Wie schaltet man eigentlich mit FETs ganze Schaltungsblöcke ab? Ich 
habe schließlich ein CPLD und eine Festplatte am 5V-Netz hängen und die 
sollten bestenfalls bei USB-Betrieb abgeschaltet sein, wenn die 500mA 
noch nicht gezogen werden dürfen. Ich habe mit FETs bis jetzt noch 
nichts gemacht. Die schalten doch mit fast 0 Spannungsverlust, oder? Ich 
suche eine Möglichkeit mit einem 3,3V-Signal eines ARMs (AT91SAM7S256) 
die Baugruppe zu schalten.

Vielen Dank.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ins Datenblatt von dem FT232R. In diesem Datenblatt wirst du 
erkennen das die Versorgungsspannung ueber einen PNP / P channel Mosfet 
abgeschaltet wird.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Vcc kannst Du mit einem P-Mosfet schalten. Du mußt nach Logic-Level
Typen suchen. Geht aber auch mit einem PNP-Transistor.

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, jack.
@dirk:den FT232 will ich nich auch noch verbauen ;) der USB läuft über 
den ARM (AT91SAM7S).

Kennt ihr ein paar gute Links, wo ich mich zum Thema FET fit machen 
könnte?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach Elektronik-Kompendium. Da sollten auch FETs erklärt
werden (sehr genau und gründlich).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.