www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Phasen Detektor


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

für ein Projekt möchte ich die Phase zweier HF-Signale messen. Da die 
Signale zw. 2.0 und 2.5 GHz liegen will ich dafür den PLL-Baustein 
ADF4107 von Analog Device verwenden. Der Referenzeingang vertägt max. 
nur 250MHz, deshalb verwende ich einen Prescaler von 16. Der HF-Eingang 
ist bis 7 GHz geeignet und ich kann das Signal direkt draufgeben.
Als Ausgangsfilter verwende ich einen einfachen passiven Tiefpaß 3. 
Ordnung mit einer Grenzfrequenz von etwa 100kHz.

Ich möchte den Aufbau im Open-Loop Modus verwenden aber scheinbar 
reagiert der Aufbau nicht auf eine Phasenänderung meiner Signale. Es 
wird immer die max. Spannung (Vp=3.3V) ausgegeben.
Ich weiß nicht, ob ich meinen IC zerschossen habe oder ob noch irgendwo 
anders ein Fehler vorhanden ist.

Kann ich so die Phase messen oder gibt es ein besseres Konzept?

Danke für eine Antwort.

Stefan

: Verschoben durch Admin
Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir doch mal den AD8302 an, der kann den Phasenunterschied 
zweier Signale im Bereich bi 2,7 GHz messen.

Dem Baustein gibst du einfach die zwei HF-Signale, und am Ausgang kommt 
eine Gleichspannung raus, die dem Phasenunterschied proportional (oder 
war es umgekehrt proportional?) ist.

Ja und was dein Problem mit der konstanten Ausgangsspannung betrifft, so 
kann ich davon ein Lied singen. Hatte das gleiche Problem mit dem 
AD8302, sind mir auch einige über den Jordan gegangen. Der Grund hierfür 
konnte nie endgültig geklärt werden, war aber vermutlich ein 
ESD-Problem.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal den Link zum Datenblatt
http://www.analog.com/UploadedFiles/Data_Sheets/ADF4107.pdf

Das ist ein digitaler Phasendetektor (Bild 20 Seite 10) mit zwei 
D-Flipflops, wie er z.B. auch im CD4046 als "Typ II" steckt. Ich denke, 
wenn die Frequenzen ständig auseinanderliegen kommt da einfach nur ein 
"up" oder "down" heraus, keine Schwingung wie bei anderen 
Phasendetektoren.
Außerdem steht da was von max 104 MHz am Detektor, ist das eingehalten?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Den AD8302 habe ich auch hier und verwende ihn. Leider hat er keine 
durchgehende lineare Kennlinie, deshalb will ich ihn ersetzen.

@Christoph

Ich will gerade den Vorteil des digitalen Phasendetektors nutzen, daß 
ich eine lineare Kennlinie mit 360° ohne Doppeldeutigkeit habe.

Intern wird das Signal noch mit dem Faktor 2 geteilt, so das der PFD bei 
62.5 - 78,125 MHz arbeitet (2-2.5 GHz Eingang) Das HF Signal wird aus 
einer Quelle gewonnen und durch einen PowerSplitter aufgeteilt. Somit 
müßten beide Signalzweige die gleiche Frequenz haben und sich eben nur 
in der Phase unterscheiden. Durch den Tiefpaß sollte doch ein 
"konstantes" Ausgangssignal entsprechen der Phase auftreten. Oder?


Ich will erstaml sicher sein, daß das Konzept so funktioniert, befor ich 
den ADF4107 austausche und dabei wirklich zerstören.

Stefan

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine, der Charge-Pump-Ausgang läuft bei konstantem 
Phasenunterschied gegen eine Betriebsspannung und liefert im Gegensatz 
zum analogen Mischer oder EXOR als Phasenvergleicher keine linear 
veränderliche Spannung. Das Datenblatt zum 4064 macht dazu auch keine 
klare Aussage, z.B. hier:
http://www.fairchildsemi.com/ds/MM/MM74HC4046.pdf

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist alles Overkill. Die Phase misst man am Einfachsten mit einem 
Mixer. Der Mixer liefert eine Gleichspannung, proporional den amplituden 
fast linear zur Phase. Bei 90 Grad kommt null raus.

Rene

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rene,

der AD8203 benutzt zum Phase messen einen analogen Mixer. Dieser ist 
aber nicht über 360° linear sondern nur in der Umgebung von 90°. Ich 
will aber die Phase mit 360° linear messen.

Das mit der Charg-Pump muß ich mir nochmal anschauen. Ist natürlich 
möglich das es in die Sättigung läuft.

Stefan

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist richtig. Die nächst bessere Lösung waere dann einen 
Quadraturmixer zu nehmen. Der kann die 4 Quadranten unterscheiden.

rene

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.